Un-Sportlich: Mike Tyson dreht durch, 28.06.1997

Es ist schon verrückt, wie sehr auch total unsportliche Ereignisse im Kopf bleiben. Beim einen oder anderen Top-Sportler setzt im Wettbewerb oft der Verstand aus. Gute Beispiele liefern immer wieder Torhüter beim Fußball, die sich gegen jede sportliche Regel verhalten, um sich selbst vor Verletzungen zu schützen. Da gab es eine rote und gelbe Karten mit Fug und Recht, andere blieben verschont, obwohl sie die Strafe verdient hätten.

Es gibt aber auch immer wieder schlechte Verlierer, die aus Frust verletzen. Einen der furchtbarsten Einsätze leistete sich Mike Tyson. Er beißt am 28. Juni 1997 seinem Kontrahenten, Weltmeister Evander Holyfield, bei einem Box-WM-Kampf 1996 in Las Vegas ein Stück von einem Ohr ab.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=yF3CILzoDt8


Für diese nicht entschuldbare Körperverletzung wurde ihm für unbestimmte Zeit die Boxlizenz entzogen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.