Sportlich: Start der Fußball-WM in England, 11.07.1966

Die Fußball-Weltmeisterschaft 1966 in England beginnt. Im Eröffnungsspiel trennen sich Gastgeber England und Uruguay 0:0.

Deutschland schafft es bei diesem Turnier bis ins Endspiel, in dem der Gastgeber zum ersten und einzigen Male Weltmeister wird. Auf dem Weg ins Finale schießt Lothar Emmerich das vielleicht schönste Tor, das je bei einer WM ins Netz gegangen ist. Helmut Schön beweist, dass er ein würdiger Nachfolger von Sepp Herberger ist. Mit dem 21-jährigen Franz Beckenbauer hat er einen der auffälligsten Spieler dieser WM im Team.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/BIQ3_oT5P6U

Die Briten sind perfekte Gastgeber. Die Stadien sind voll und die Fans können sich auch für den Fußball anderer Mannschaften begeistern. Die Überraschungs-Elf des Turniers kommt aus Nordkorea, die sich zum ersten Mal für eine WM qualifiziert hatte.

Das Endspiel wird das spannendste der WM-Geschichte. Dazu kommen wir am Endspieltag, dem 28. Juli.

Mit diesem Kader ist Helmut Schön nach England gereist:




Torhüter
21Günter BernardWerder Bremen
22Sepp MaierFC Bayern München
1Hans TilkowskiBorussia Dortmund
Abwehr
2Horst-Dieter HöttgesWerder Bremen
14Friedel LutzEintracht Frankfurt
15Bernd PatzkeTSV 1860 München
17Wolfgang PaulBorussia Dortmund
3Karl-Heinz Schnellinger AC Mailand
5Willi SchulzHamburger SV
18Klaus-Dieter SieloffVfB Stuttgart
6Wolfgang Weber1. FC Köln
Mittelfeld
4Franz BeckenbauerFC Bayern München
7Albert Brülls Brescia Calcio
8Helmut Haller FC Bologna
16Max LorenzWerder Bremen
12Wolfgang Overath1. FC Köln
Angriff
11Lothar EmmerichBorussia Dortmund
20Jürgen GrabowskiEintracht Frankfurt
10Sigfried HeldBorussia Dortmund
13Heinz Hornig1. FC Köln
19Werner KrämerMeidericher SV
9Uwe SeelerHamburger SV
Trainer
 Helmut Schön  
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.