Rock Around… Connie Francis

Am 12.12.1938 kam die Sängerin in Newark, New Jersey, USA, zur Welt. Zu ihrem 81. Geburtstag gratulieren wir ihr mit einem kleinen Porträt, das wir zu gegebenem Anlass nach und nach erweitern werden. Heute beginnen wir mit einem…

Happy Birthday, Connie Francis

Concetta Rosa Maria Franconero, so der bürgerliche Name von Connie Francis, ist die erfolgreichste Sängerin der 50er und 60er Jahre. Viele von euch haben sie eventuell erst in den 90er Jahren kennengelernt. Einer der Hits des Jahres 1992 war “Jive Connie jive”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZM8Np28YKyI

Im Laufe ihrer 4-jährigen erfolgreichen Karriere als Moderatorin von “Startime Kids”, eine TV-Show für Jugendliche auf NBC, wurde aus Concetta Connie und aus Franconero Francis. Diese Karriere startete sie bereits während ihrer Schulzeit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AnqVCQfpe6I

Nach der Schule wurde die TV-Show abgesetzt und Connie versuchte sich als Sängerin. „Freddy“, ihre erste Single, floppte. Auch die nächsten acht Single blieben in der Versenkung. Erst als ihre Plattenfirma MGM sie für ein Duett mit dem gerade ziemlich erfolgreichen Marvin Rainwater (sein „Gonna Find Me A Bluebird“ schaffte den Sprung in die Top 20) auswählte, tauchte ihr Name erstmals in den Charts auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UcVM20BboZI

Obwohl sich die – fast gescheiterte – Sängerin für ein Medizinstudium entschieden hatte, hielt ihr Vater daran fest, dass der nicht verlängerte Vertrag aus 10 Solo- und einer Duett-Single bestand, und ließ ihre schmollende Tochter 1957 einen Titel aus dem Jahr 1923 aufnehmen, der ihm persönlich gute gefiel. „Who’s sorry now“ veränderte alle Planungen, denn es wurde ein Hit und der Beginn einer Weltkarriere.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5Ws60MDF7OY

Besonders in Großbritannien war man ganz verrückt nach dem Teenager mit italienischen Wurzeln. “Who’s Sorry Now” landete auf Platz 1 und auch die Nachfolge-Single “Stupid Cupid” schaffte es an die Spitze der Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=qoJngrRzas8

In Deutschland wurde man auch früh auf die amerikanische Sängerin aufmerksam. “My Happiness” schaffte es 1958 in die deutschen Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UWyV2f2N1lo

In Italien war die Sängerin ebenfalls ganz oben in der Gunst der Musikfans. Als sie dann mit “Mamma” eine alte Canzone aus den 30er Jahren neu aufnahm, lag ihr ganz Italien zu Füßen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Dg9Ki5krurk

1960 schaffte es Connie Francis mit “Everybody’s Somebodys Fool” zum 2. Male in die deutschen Charts. Als man sie fragte, ob sie den Song nicht auch auf Deutsch aufnehmen wolle, willigte sie ein. Das Ergebnis war “Die Liebe ist ein seltsames Spiel”. Von nun an hatte sie ein leichtes Spiel und wurde auch in Deutschland der Superstar, der sie überall auf der Welt längst war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9CmD9RaYPn4

Noch im selben Jahr nahm sie den nächsten deuteschsprachigen Hit auf. “Ich komm nie mehr von dir los”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Hlte_EA6F2I

Die wirklich riesige Anzahl an deutschsprachigen Hits werden wir demnächst an einem “Schlager-Dienstag” zusammen sammeln und sie in anschließend in diesen Beitrag einflechten. Deshalb beschränken wir uns heute auf “Schöner fremder Mann”, den Connie Francis in der ARD vorstellte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=m-KB2DhrYHM

Connie Francis war in den 60er Jahren ein wirklicher Weltstar. Ihren Hit “Where The Boys Are” nahm sie auch auf Japanisch auf. Das klang dann so.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JJXf7z_jalA

Auch in Spanien und Südamerika schwärmte man von der charmanten Sängerin.

Nach der erfolgreichen Schallplattenkarriere folgte eine erfolgreiche Karriere in Las Vegas.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/EpA9TXbiqRA?t=2459

Ab und zu nahm sie auch in den 70er Jahren noch neue Titel auf wie z.B. “The Answer (Should I Tie A Yellow Ribbon Round The Old Oak Tree)”. Es war allerdings das Jahrzehnt der Katastrophen im Leben von Connie Francis.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jS-aWCd_u3s

Sie wurde im November 1974 in ihrem Motelzimmer brutal vergewaltigt. Dabei wäre sie beinahe erstickt, da der Vergewaltiger eine Matratze auf sie geworfen hat. 1977 verlor sie ihre Stimme bei einer Nasenoperation und musste sich durch intensives Stimmtraining ihre Stimme neu aufbauen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3bgQddJV3sw

Gala-Auftritte von Connie Francis gab es noch in 2010er Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/u71V3qDXOxU?t=3576

Thank you for the music, Connie Francis.

Von ihrem 80. Geburtstag im vergangenen Jahr gibt es ein paar wenige Privataufnahmen des Sängerin.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eihRLOWcmRI
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.