Menschen des Tages, 13.09.2019

Bekannt wurde er als Sänger der Band Chicago…

Happy Birthday, Peter Cetera

Den Namen Peter Cetera wird nicht jeder von euch kennen, dafür aber seine Stimme. Er sang den größten Hit der Band Chicago “If You Leave Me Now”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cYTmfieE8jI

Peter Cetera gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Band Chicago, die zu Beginn ihrer Karriere mit Hits wie “I’m A Man” oder “25 Or 5 To 4” ähnlich wie Blood Sweat & Tears als Veteranen des Jazz-Rocks galten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-daSUCz-IFo

Nach dem Tod von Terry Kath blieb Peter Cetera als Lead-Sänger bis 1985 und veränderte mit seinen Kompositionen, die er zusammen mit David Foster schrieb, den Sound der Band mit Hits wie “Hard To Say I’m Sorry”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=wEwNcnklcsk

1985 trennte sich Peter Cetera von Chicago, um eigene Wege zu gehen. Sein erster Solo-Hit war der Titelsong zum Film “Karate Kid II – Entscheidung in Okinawa”. “Glory Of Love” wurde ein Nummer 1-Hit in den Vereinigten Staaten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ySmqm2Iik48

Auch die Nachfolge-Single “The Next Time I Fall” belegte Platz 1 der US-Charts. Diese Ballade sang Peter Cetera zusammen mit Amy Grant.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WQKqp_rZbVk

Nach wie vor steht Peter Cetera am liebsten auf der Bühne. In diesem Video singt er mit Andrea Tessa, Chiles Sängerin Nummer 1, den Song “After All” auf dem Festival de Viña del Mar in Chile im Jahr 2017. In Amerika ist er nach wie vor ein Top Star dem man die große Bühne bietet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-0AsJK2tcKc

Geburtstage

1874 Arnold Schönberg Wien, Österreich † 13. Juli 1951 in Los Angeles, Vereinigte Staaten; der Komponist emigrierte 1933 in die USA. Er war auch als Maler erfolgreich.
1911 Bill Monroe Rosine, Kentucky, USA † 9. September 1996 in Springfield, Tennessee, USA; William Smith „Bill“ Monroe nahm in seiner 61-jährigen Karriere mehr als 500 Platten auf. Seine größten Hits waren „Blue Moon Of Kentucky“ und „Kentucky Waltz“.
1924 Maurice Jarre Lyon, Frankreich † 29. März 2009 in Los Angeles, Kalifornien, USA; der Filmkomponist Maurice-Alexis Jarre schrieb u.a. die Musik für „Doktor Schiwago“. Sein Sohn Jean-Michelle ist ebenfalls ein sehr erfolgreicher Musiker.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3X-Q4nmYqc4

 

1925 Mel Tormé Chicago, Illinois, USA † 5. Juni 1999 in Los Angeles, Kalifornien, USA; der Sänger, Komponist und vielseitige Musiker Melvin Howard „Mel“ Tormé war aufgrund seines weichen Baritons populär.
1939 Dave Quincy Battle. Sussex, England David Quincy ist ein britischer Saxophonist und Komponist, der Gründungsmitglied der britischen Jazzrock-Bands If und Zzebra war. Er gehörte auch zu Manfred Mann’s Chapter Three.
1941 David Clayton-Thomas London, England David Henry Thomsett ist ein kanadischer Musiker, der als Sänger der Gruppe Blood, Sweat & Tears bekannt wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=kK62tfoCmuQ

 

1941 Knut Kiesewetter Stettin, heute Polen † 28. Dezember 2016 in Garding; der Jazzsänger, Liedermacher, Posaunist, Gitarrist und Produzent war ein Förderer der Friesischen Sprache.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CFtWAxGCsoY

 

1944 Peter Cetera Chicago, Illinois, USA Bekannt wurde Peter Paul Cetera als Sänger, Songwriter und Bassist der Band Chicago. Seit 1985 ist er als Solist erfolgreich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=bQOBeCArfk0

 

1952 Randy Jones Raleigh, North Carolina, USA Der Sänger und Schauspieler war Mitglied der Band Village People. Er war der Cowboy.
1952 Don Was Detroit, Michigan Don Fagenson ist Musiker und Plattenproduzent.
1954 Den Hegarty Dublin, Irland Der Sänger wurde als Mitglied der Darts bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6nimS21HiUo

 

1954 Steve Kilbey Welwyn Garden City, Vereinigtes Königreich Steven John Kilbey wurde bekannt als Sänger, Komponist und Bassist der australischen Band The Church.
1956 Joni Sledge Phoenix, Arizona, Vereinigte Staaten † 10, März 2017 in Phoenix, Arizona, Vereinigte Staaten; die Sängerin gründete mit ihren Schwester die Gruppe Sister Sledge.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TSroXhI2uZs

 

1960 Norbert Leisegang Belzig, Bezirk Potsdam Der Musiker ist Mitbegründer der Gruppe Keimzeit.
1965 Zak Starkey London Borough of Hammersmith and Fulham, London, Vereinigtes Königreich Der Sohn von Ringo Starr sitzt ebenfalls hinter dem Schlagzeug. Er spielte u.a. mit The Who, Oasis und der Spencer Davis Group.
1983 James Bourne Rochford, Vereinigtes Königreich James Elliot Bourne ist ein englischer Musiker. Nachdem sich seine erste Band Busted getrennt hatte, gründete er die Band Son Of Dork.
1985 Brent Kutzle Newport Beach, Kalifornien, USA Brent Michael Kutzle ist Musiker, Multi-Instrumentalist, Songwriter, Plattenproduzent und Filmkomponist. Er ist bekannt als Bassist und Cellist der Pop-Band OneRepublic

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=hT_nvWreIhg

 

1993 Niall Horan Mullingar, County Westmeath, Irland Singer-Songwriter und Gitarrist Niall James Horan wurde bekannt als Mitglied der Boyband One Direction.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OWs7CRvV9Bg

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.