Jupp Heynckes und zweimal 1. FCK am 9. Mai, 09.05.2021

Herzlichen Glückwunsch, Jupp Heynckes zum 76. Geburtstag

Jupp Heynckes kommt am 9. Mai 1945 in München Gladbach, dem heutigen Mönchengladbach, zur Welt. Er wurde in seiner aktiven Laufbahn Deutscher Meister und Pokalsieger, UEFA-Cup Sieger,  Europa- und Weltmeister. Als Trainer kamen neben zahlreichen Meisterschaften und Pokalsiegen noch der Gewinn der Champions League mit Real Madrid und Bayern München hinzu. In seiner Laufbahn erzielte er mehr Siege in der deutschen Bundesliga als jeder andere als Spieler und Trainer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5T4pou1NlWo


In unserer täglichen Rubrik “Das erste Mal” findet ihr noch mehr Fußball. Zwei besondere deutsche Meisterschaften fielen auf dieses Datum. Der 1. FC Köln wird 1964 erster Deutscher Meister der neu gegründeten deutschen Fußball-Bundesliga.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Hljh8OS4EHU


Der 1. FC Kaiserslautern mit Trainer Otto Rehhagel wird 1998, als erster Aufsteiger in der Geschichte der Fußball-Bundesliga, Deutscher Meister.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HA0oRCJ-Meg


Wir gehen zurück in den Mai 1964, in dem die erste Deutsche Meisterschaft der Bundesliga-Geschichte gefeiert wurde.

Titelfoto: Александр Осипов / wikipedia

“Plus 5” Hits aus dem Mai 1964


Den Schlager des Monats lieferte Ronny. Sein “Oh my Darling Caroline” hörte man damals aus allen Musikboxen und im Dauereinsatz bei allen Wunschkonzerten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/L_pYKPAYzIU


Die Eiskunstlauf-Weltmeisterin Marika Kilius begeisterte nicht nur auf dem Eis, sondern auch in den Schlagerparaden. “Wenn die Cowboys träumen” war ein Hit. Damit bleibt sie, genau wie Kunstlauf-Partner Hans-Jürgen Bäumler, einer der Top Stars der 60er Jahre.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/SQL1EFm07mI


Genau wie der Siegertitel des Grand Prixs ” Non ho l’eta”, interpretiert von der Italienerin Gigliola Cinquetti. Dieser Titel zählt zu den erfolgreichsten Hits der Grand Prix-Geschichte. Gigliola Cinquetti wurde beim wohl spektakulärsten Grand Prix de la Chanson aller Zeiten Zweite. “Si” heißt der Song, mit dem sie erneut für Italien in den Ring stieg. Der Siegertitel kam natürlich aus Schweden: ABBA begeisterten mit “Waterloo”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/I0nQRE07GeA


Die Beatles waren gleich mit mehreren Hits angesagt: “I Want To Hold Your Hand” und “She Loves You”, die beide weit oben in den Charts zu finden waren, veröffentlichten John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr auch auf Deutsch. Nun waren die vier Liverpooler mit “Komm gib mit deine Hand” und “Sie liebt dich” auch in den Schlagerparaden der Rundfunksender zu hören.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/6qAazPVLONM


Die Searchers waren eine der frühen Beat-Bands, die es mit ihren Hit regelmäßig in die Charts schafften. Im Mai 1964 war es “Needles And Pins”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ugDXpdjmpgw
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.