Juliette Gréco ist tot

Sie war in ihrer Heimat Frankreich die “grande dame de la chanson”. Heute ist sie im Alter von 93 Jahren gestorben. Wie in der “Tagesschau” und andere Medien bekannt gegeben haben, wurde der Tod der Sängerin und Schauspielerin von der Nachrichtenagentur AFP gemeldet. Sie starb nach Angaben ihrer Familie in ihrem Haus in Ramatuelle in Südfrankreich am heutigen Mittwoch.

Einer ihrer Hits, “Accordeon” wurde bei uns durch die Interpretation von Alexandra bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/oDADIdLSRic


Ihre großen Hits wie “Si tu t’imagines” oder “L’Éternel féminin” stammen aus den 40er Jahre. Diese Chansons verlangen das Verstehen der französischen Sprache und wurden deshalb nur wenig bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/BMX2JcAauHQ
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/L8wTZ4J2RDU


Juliette Gréco hat auch auf Deutsch gesungen. Aber selbst diese Lieder blieben einem kleinen Publikum vorbehalten. “Mein Kind sing” ist dennoch ein Lied, das es lohnt, zu hören.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/QURfteSmPHE


In den Konzerten in Deutschland interpretierte die Chansonette dann auch gern die zeitlosen Chansons ihrer Kollegen wie Charles Trenets “La Mer”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NLUmM67lSE4


Wenn auch nur wenige ein Chanson von Juliette Gréco nennen können, so ist und bleibt der Name ein Begriff. Dafür sorgen so schöne Chansons wie “Sous le ciel de Paris”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=oieG0DHfISE
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.