Dienstag ist Schlagertag: Unvergessen 3

Willkommen in unserer 3. Runde mit unvergessenen Schlagerstars. Wir erinnern im Monat November an Sängerinnen und Sänger, die in den vergangenen 50 Jahren verstorben sind. Um möglichst viele Interpreten in diesen Erinnerungen dabei zu haben, richten wir uns nach der ZDF-Hitparade. Wir werden also hoffentlich niemanden vergessen von denen, die in Berlin zu Gast waren und heute nicht mehr unter uns sind.

Man könnte demnächst eine weitere Folge am Schlager-Dienstag nach dem Motto “Man glaubt es kaum” veröffentlichen. Ganz ehrlich, wer erinnert sich daran, dass die Shocking Blue-Sängerin Mariska Veres († 2. Dezember 2006) einmal zu Gast bei Dieter Thomas Heck war. Die Original-Sängerin des Hits “Venus” ging mit dem Schlager “Mach mich frei” an den Start.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=PUVo-NEEHyc

An Hanne Haller († 15. November 2005) haben wir am vergangenen Freitag mit einer kleinen Hommage erinnert. Sie darf auch heute nicht fehlen, schließlich war sie bereits 1976 zum ersten Mal in der ZDF-Hitparade. Ihren größten Hit landete sie 13 Jahre später mit “Mein lieber Mann”

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=PRZ1260kGMA

“Tanze Samba mit mir” war der große Hit von Tony Holiday († 14. Februar 1990). Der Hamburger Schlagerstar starb bereits wenige Tage vor seinem 39. Geburtstag.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VHCXm10wxNg

Eine kurze Anreise hatte Lord Ulli ( † 13. Oktober 1999) zur Hitparade. Er gehörte zur Band The Lords und wagte mit “Locker vom Hocker” einen ersten Ausflug in den Schlager.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7wN5DqaDBTg

Freya und ihr Ehmann Bernd Wippich († 31. März 2014) sangen 1977 “Dann pfeif drauf” bei Dieter Thomas Heck.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VHPD3ek2BRQ

Bei den Brüdern Hoffmann & Hoffmann musste Michael plötzlich ohne den jüngeren Bruder Günter († 15. März 1984) auskommen. Michael Hoffmann ist ganz andere Wege gegangen, um mit diesem Verlust klarzukommen. Er arbeitet heute in einem Hospiz.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZwXnirJ9824

Von der Originalbesetzung der Gruppe Truck Stop sind mit Lucius Reichling († 14. August 2012) , Cisco Berndt († 30. Dezember 2014) und Erich Doll († 6. Juni 2019) bereits drei Mitglieder nicht mehr unter uns.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Z3xSow3vWVk

Peter Alexander († 12. Februar 2011) war nur selten zu Gast in der ZDF-Hitparade. Nur in der Phase als nicht die Zuschauer, sondern die Verkaufszahlen für das Ranking verantwortlich waren, ließ er sich nach Berlin locken.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=iz1E0r3-VLw

Das gilt auch für Udo Jürgens († 21. Dezember 2014). Er kam auch nach der genannten Phase und stellte sich seinen Kollegen im Wettbewerb. Dabei war er z.B. mit “Die Sonne und du”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=w_902jbWAYc

Hans Blum begeisterte als Henry Valentino zusammen mit Ursula Peysang als Uschi († 27. August 1991) mit dem Party-Hit “Im Wagen vor mir”, der bis heute auf keiner Schlager-Party fehlen darf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cUKRhXKJIO0

1978 tauchte auch ein 10-jähriges Mädchen in der ZDF-Hitparade auf, die zu dieser Zeit ganz oben in der Gunst der Zuschauer stand. Die Rede ist natürlich von Andrea Jürgens († 20. Juli 2017) , die vor zwei Jahren plötzlich verstorben ist. Sie war bis zum Ende der Hitparade häufiger Gast in Berlin.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=XXPANd6gtCM

Ein später Gast in der ZDF-Hitparade war Bruce Low († 3. März 1990). Er spielte mit “Die Legende von Babylon”, der deutschen Version von “Rivers Of Babylon” ganz oben mit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=wAvmPtNE6Qo

Drafi Deutscher schrieb Bino ( † 19. Oktober 2010) den Hit “Mama Leone”. Mit der deutschen Version war er auch bei Dieter Thomas Heck zu Gast.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ypdDhTkup9U

Mit “Goethe war gut” ließ es sich Showmaster Rudi Carrell († 7. Juli 2006) nicht nehmen, auch in der ZDF-Hitparade aufzutreten. Er brachte das muntere Publikum sofort zum Schunkeln.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0Q8KVxbLBYw

Mit Heinz Schenk ( † 1. Mai 2014) kam 1979 ein weiterer TV-Liebling 1979 zum Kollegen Dieter Thomas Heck, denn er hatte sich mit “Es ist alles nur geliehen” ebenfalls in den Verkaufscharts und damit in der Hitparade platziert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/hwHbqLWu6G8

Dieter Hallervorden schaffte es mit Kollegin Helga Feddersen ( † 24. November 1990) sogar auf Platz 1 der ZDF-Hitparade mit der deutschen Version von “You’re The One That I Want”: “Du die Wanne ist voll”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YqyVBf0RM94

Die Gruppe Dschinghis Khan war eine Erfolgsidee von Ralph Siegel. Sie begeisterte bei Grand Prix de la Chanson mit dem Titel “Dschinghis Khan” und ließen noch zahlreiche weitere Hits folgen, die der Gruppe große internationale Erfolge bescherten. Die Gründungsmitglieder Louis Hendrik Potgieter ( † 12. November 1994 ) und Steve Bender ( † 7. Mai 2006) sind bereits verstorben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=pzmI3vAIhbE

Mit der deutschen Version von “YMCA” war auch der fröhliche Zahnarzt aus Bad Segeberg, Günter Willumeit ( † 17. Oktober 2013) in Berlin, um seinen Hit (LMAA) vorzustellen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jYP8M06A8W0

Aus dem Norden kam auch Lonzo († 13. November 2001) nach Berlin, um mit “Die Dinosaurier” 1980 die ZDF-Hitparade aufzumischen. Bekannt wurde “der Teufelsgeiger von Eppendorf” als Mitglied von Leinemann und der Rentnerband.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2yPraxHBdUU

Leinemann kamen ebenfalls 1980 zum ersten Mal in die Hitparade. Neben Lonzo ist auch der Pianist der Gruppe, Gottfried Böttger ( † 16. Oktober 2017) bereits von uns gegangen. Er war zwar nicht mit der Band in Berlin, dafür mit der Rentnerband in Ilja Richters Disco. Sänger Peter Petrel schwärmte von der “Hamburger Deern”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-kOVvVyTam8

Mit ihren größten Schlager-Erfolg “Urlaub” war Ulla Norden († 5. März 2018), die vor allem den Hörern von WDR 4 sehr vertraut war, in Berlin zu Gast.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UVmqT-lzKFM

Wir hoffen, ihr hatte Spaß an der 3. Folge unserer unvergessenen Schlagerstar. Selbstverständlich könnt ihr euch auch noch die Folge 1 und Folge 2 ansehen falls ihr sie verpasst habt oder sie einfach noch einmal sehen wollt.

In der kommenden Woche kommt dann der 4. und letzte Teil dieser Serie. Bis dahin seid auch gern an anderen Tagen auf unserer Seite gern gesehene Gäste.

Euer  – Team

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.