Die US-Bürger sind verliebt in einen Außerirdischen: Alf, 22.09.1986

Heute: Start von Alf im US-Fernsehen

Am 22. September 1986 lief in den USA die erste Folge “ALF”  mit dem Außerirdischen vom Stern Melmarc im Fernsehen. Der witzige zottelige Typ wird zu einem der beliebtesten TV-Stars der 80er Jahre. Der Name Alf ist eine Abkürzung für Alien Life Form, was schlicht Außerirdische Lebens Form bedeutet. Alf selbst nennt sich auch Gordon Shumway.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2hBSMInlDGg


In Deutschland musste man mehr als ein Jahr warten bis der freche Außerirdische auch auf unseren Mattscheiben flimmerte. Alf lebte auch von der perfekten deutschen Synchronisation. Die Stimme bekam er von Schauspieler und Synchronsprecher Tommy Piper geliehen. Beide wurden Kult-Stars der 80er Jahre.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5SOcyHS1kHw


“Plus 5” Hits aus den US-Charts im September 1986

Neue Nummer 1 in den US-Charts vom 20. September 1986 ist “Stuck With You” inerpretiert von Huey Lewis & The News. Die New Yorker Band gehörte zu den besten Live Bands der 80er Jahre. Sie war ständig “on the road”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/J08ZwySCoJ8


Wenn es eine neue Nummer 1 gibt, musste jemand den Thron frei machen. In diesem Falle war es die Band Berlin mit “Take My Breath Away”. Zu diesem von Giorgio Moroder für den Film “Top Gun” geschriebenen Hit findet ihr auch eine Song-Geschichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Bx51eegLTY8


Angesagt war im Spätsommer und Herbst auch Lionel Richie. Sein damaliger Hit heißt “Dancing On The Ceiling”. Es war der erste von fünf Hits aus dem gleichnamigen Album des ehemaligen Commodores Sänger. Damit wiederholte er die Anzahl von Hits in den US-Charts, der ihm bereits mit seinem Erfolgs-Album “Can’t Slow Down” geglückt war. In den USA war Lionel Richie neben Michael Jackson der Top Star der 80er Jahre.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ovo6zwv6DX4


Langsam abwärts ging es zu dieser Zeit für die drei attraktiven Britinnen von Bananarama. Sie landeten mit ihrer Cover-Version des Shocking Blue-Songs “Venus” einen der Sommerhits des Jahres in den Vereinigten Staaten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/d4-1ASpdT1Y


Auf dem Weg nach oben in den Charts befand sich Stevie Winwood mit “Higher Love”. Das ehemalige Spencer Davis Group-Mitglied war endgültig in den 80er Jahren angekommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/k9olaIio3l8
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.