Das “Onkel Pö” öffnet seine Türen in Hamburg-Eppendorf, 01.10.1970

In Hamburg öffnet am 1. Oktober 1970 das Lokal „Onkel Pö“. Es ist der Beginn der Hamburger Szene. Viele haben über und noch mehr haben in dieser Hamburger Kult-Stätte gesungen. Allen voran Udo Lindenberg.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=FJ2QENfYKMM


Diese Aufnahme des Songs “Georg Gösebrecht” zeigt Udo zusammen mit Otto Waalkes, der ebenfalls im Onkel Pö zu Hause war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/OUgrCME4JXM


Genau hieß dieses Lokal in Eppendorf “Onkel Pös Carnegie Hall”, das Bernd Cordua und Peter Marxen führten. Was mit Jazz begann, entwickelte sich zur Hamburger Szene mit vielseitiger Musik, die vor allem für beste Unterhaltung sorgte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/CTgmvQCqUhI


Eine Gruppe aus Musikern die im Pö ein und aus gingen, nannte sich “Die Rentnerband”. Ihre “Hamburger Deern” gefiel auch Schlagerfreunden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-kOVvVyTam8


Unregelmäßig lädt heutzutage das Zwick auf der Reeperbahn ein. Besitzer Uli Salm, bekannt als Bassist der Gruppe Leinemann und als Rudolf Rock (und die Schocker), versammelt die alten Freunde, um auf der Bühne die alten Zeiten aufleben zu lassen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6NOyLAyN6Bw


Da kann es dann sein, dass man einen ehemaligen Weggefährten von einer ganz anderen Seite kennenlernt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/6fUznr6PFa4


Während im Pö an der Zukunft der deutschen Musik gearbeitet wurde, wollen wir natürlich wissen, welche Musik damals in den Hitparaden angesagt war. Wir werfen einen Blick auf die “Bravo Musikbox”.

“Plus 5” Hits aus der Bravo-Musicbox im Oktober 1970

Längst sind wir im Herbst, doch der Sommer hält sich in der Bravo-Hitparade auf Platz 1: Der Sommerhit des Jahres “In The Summertime” mit Mungo Jerry ließ die musikalische Sonne weiter scheinen. Zu diesem Hit findet ihr auch eine Song-Geschichte auf SCHmusa.de

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/yG0oBPtyNb0


Das gilt auch für den 2. Platz der ersten Oktober-Hitparade der Jugendzeitschrift: Die Kinks hatten im Herbst mit “Lola” einen der populärsten Songs dieser Zeit zu bieten. Die Song-Geschichte erzählt, dass die Band mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, dass “Lola” ein Hit werden konnte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/GP0X0CRMZLU

Auf dem Weg an die Spitze befand sich Miguel Rios mit Beethovens “Lied an die Freude”. Für eine Chart-Erfolg hieß der Titel des Altmeister natürlich “Song Of Joy”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JTbknyBjYnA

Jeff Christie, der Sänger und Namensgeber der Band Christie, war ebenfalls noch in der Galerie der Hitparade zu finden. Die ersten Vier der Bravo-Musicbox wurden bebildert. “Yellow River” gehörte ebenfalls noch zu den Überbleibseln des Sommers. Auch zu diesem Hit haben wir bereits eine Song-Geschichte verfasst.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lxu5zyUnVzE

Fehlt noch Platz 5 aus der Bravo Nr. 40 aus dem Jahr 1970. Aus der gerade beschriebenen Bildgalerie mussten Simon & Garfunkel Platz für Miguel Rios machen. Dennoch war “El Condor Pasa” vor allem in den Musicboxen in den Clubs und Gaststätten im Dauereinsatz.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/pey29CLID3I
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.