A-ha sind die ersten Norweger, die es auf Platz 1 in den US-Charts schaffen, 19. Oktober 1985

A-ha mit “Take On Me”

Eine norwegische Gruppe steht 1985 auf Platz 1 in den US-amerikanischen Charts: A-Ha mit “Take On Me”. Das war eine wirkliche Sensation. Ganz sicher hatte das dazugehörige Video einen gewaltigen Anteil an diesem Erfolg, denn dieses Spiel zwischen Zeichnung und Realität zeigte, wie besonders Videos sein können. Es wurde auch für viele mehr als nur das “Video des Jahres”. Das war eine neue Kunstform, die seither in Bezug auf die Klasse auch so nicht wieder erreicht wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=djV11Xbc914


Schön für die Fans des Videos war es, als sie feststellen durften, dass Morten Harket (Gesang), Pål Waaktaar-Savoy (Gitarre) und Magne Furuholmen (Keyboard) auch noch gute Musiker waren und es bis heute geblieben sind. Das haben die drei bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Unvergessen ist z.B. auch ihre Version des Everly Brothers-Klassikers “Crying In The Rain”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/h-WPexVEujg


Wir bleiben noch im Herbst 1985.

“Plus 5” Hits aus den US-Charts im Oktober 1985

Vor A-ha mit “Take On Me” standen bereits zwei andere Songs an der Spitze der Charts. Anfang des Monats waren es die Dire Straits mit “Money For Nothing”. Mit diesem Titel zählte die Band um Mark Knopfler zu den Chart-Breakern des Jahres 1985. Es war bereits die dritte Auskopplung aus dem Album “Brothers In Arms”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wTP2RUD_cL0


Abgelöst wurden die Dire Straits von der Gruppe Ready For The World, die von “Sheila” schwärmten. Die Funk-Band aus Michigan wartete mit einem ganz neuen Sound in den Diskotheken auf. Im Nachhinein weiß man heute, dass Ready For The World ein typisches One Hit Wonder waren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wbL2lMn34Oo


Ein One Hit Wonder waren A-ha nicht. Allerdings waren auch Morten Harket & Co auch nur eine Woche an der Spitze der Charts zu finden, denn im Schatten der Band kletterte die neue Single von Whitney Houston in den Charts nach oben und Whitney stand bis zum Monatsende auf Platz 1 mit “Saving All My Love For You”. Diese Stimme war in den 80er Jahren unschlagbar in den Vereinigten Staaten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ewxmv2tyeRs


Vier verschiedene Nummer 1-Hits in einem Monat findet man ganz sicher höchst selten. Es spricht auch für die Fülle an unvergessenen Hits in diesem Herbst. Stevie Wonder zählt mit seinem Lied “Part-Time-Lover” ebenfalls zu den Hit-Bringern im Oktober 1985.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/jN2AdOjI4FI


Im Herbst 1984 war in den USA bereits das “Miami Vice”-Fieber ausgebrochen. Ein Jahr später stand dann Jan Hammer mit der Titelmusik der Kult-Serie in den Top 10 der Vereinigten Staaten. In Deutschland startete die Serie erst im Januar 1986.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/dEjXPY9jOx8


Mittlerweile findet ihr zahlreiche weitere Rückblicke auf die 80er Jahre in unserer Rubrik “Plus 5”. Insgesamt sind es weit mehr als 400 Artikel voller Musik.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.