Detlef Malinkewitz: Fly Me To The Moon

Passend zu unserer täglichen “heute”-Reihe zu “50 Jahren Mondlandung” gibt es eine ausgesprochen Hit verdächtige Version eines Klassikers

Detlef Malinkewitz: Mit „Fly me to the Moon“ auf musikalischer Reise durch den Weltraum…

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NYDPtrIMZLg

 

Das Musikvideo zur offiziellen Single des deutschen Rocksängers wurde im APOLLO 13-Raumschiff, Original-Requisit aus dem Hollywood Blockbuster mit Tom Hanks gedreht! Es zeigt wie Detlef Malinkewitz seine ganz persönliche Mondmission „Fly me to the Moon“ erlebt hat.

Als die NASA zur Mondmission von Apollo 11 eine Musikkassette relevanter Songs zusammenstellte, war auch Sinatras Version von „Fly me to the Moon“ dabei und damit einer der ersten Songs, die jemals im Weltraum gespielt wurden. Heute, 50 Jahre später, erinnert der deutsche Rock-, Pop-, Blues- und Jazz-Sänger Detlef Malinkewitz mit einer mitreißenden Version von „Fly me to the Moon“ an die 1. Mondlandung am 21. Juli 1969. Der Titel ist eine Auskoppelung (RadioEdit ) aus seinem aktuellen Album „Feeling Good“ und ist seit Freitag auf allen Portalen erhältlich. TV-Premiere feiert der Song am kommenden Sonntag im ZDF-Fernsehgarten.

Natürlich hat Detlef Malinkewitz sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem wohl größten Abenteuer des vergangenen Jahrhunderts beschäftigt, so dass seine Aussgage durchaus aus berufenem Munde stammt: „Die 1. Mondlandung* von Neil Armstrong und Buzz Aldrin ist bis heute eine technische Hochleistung, die uns Menschen aus unserem bisherigen Lebensraum in eine völlig neue Dimension katapultiert hat.“

Erst vor wenigen Tagen konnte Detlef Malinkewitz endlich die Dreharbeiten zu seinem neuen Musik-Video beenden. Nach langen Verhandlungen war es ihm gelungen, das Musikvideo in der Originalrequisite des Raumschiffs Apollo 13 aus dem gleichnamigen Hollywood-Blockbuster (Produktions-Budget: 52 Millionen Dollar; 355 Mio. US-Dollar Box-Office) mit Tom Hanks zu produzieren.
Ein Hauch von Hollywood durchzieht auch das neue Musikvideo von Detlef Malinkewitz. „Für meinen Song ‚Fly me to the Moon‘ konnte ich mir keine bessere Location vorstellen. Ich bin begeistert“, sagte der sympathische Sänger am Ende der Dreharbeiten im saarländischen Nohfelden.

In den 90er Jahren hatte der Sänger mit der kraftvollen Stimme unter dem Pseudonym „Ghetto People feat. L-ViZ“ mit seinem Hit „In the Ghetto“ über 12 Millionen Tonträger in 46 Ländern verkauft, erreichte in Deutschland GOLD-Status und konnte sich viele Wochen lang in Spitzen-Positionen der Verkaufscharts behaupten. Das er das Singen garantiert nicht verlernt hat möchten wir euch mit einem weiteren Song aus dem Album “Feeling Good” beweisen, über das wir bei seinem Charteinstieg berichtet haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/J8P2owZGsys

 

Das Film-Raumschiff APOLLO 13 diente nach den US-Dreharbeiten weltweit zu Promotionzwecken für den Filmstart. Inzwischen befindet sich dieses wertvolle Original-Requisit im Besitz des saarländischen „Weltraum-Ateliers“ Nohfelden (https://apollo-13.eu). Dort ist es für jedermann zugänglich und zu besichtigen.

*Die ersten beiden Menschen, Neil Armstrong und Edwin Aldrin, landeten im Rahmen der Mission Apollo 11 am 20. Juli 1969 um 21:17 Uhr MEZ auf dem Mond:  Sechs Stunden später, am 21. Juli um 03:56:20 Uhr MEZ, betrat Neil Armstrong im Mare Tranquillitatis als erster Mensch den Mond.

 

Mehr Infos zu Detlef Malinkewitz findet ihr auf seiner Homepage:
www.detlef-malinkewitz.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.