Right Said Fred – Deeply Dippy (2023)

Selbst diejenigen, die in den frühen 90ern noch nicht geboren waren, kennen den Song „I‘m too sexy“, der ein Inbegriff der 90er-Jahre-Popkultur sein dürfte! Und statt einfach nur als Retro-Oldie abgestempelt zu sein, hat der Song sich langfristig unter den Monsterhits der letzten Jahrzehnte halten können, die von den vielleicht erfolgreichsten Künstlern des vergangenen Jahrhunderts dominiert wurden, wie Taylor Swift, Beyonce oder Drake.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/xOPNWoDGoNI

Die Schreiber des Phänomens „I‘m too sexy“ waren Richard und Fred Fairbrass, besser bekannt unter dem Namen RIGHT SAID FRED, deren Song von einem überwältigenden Interesse der nachfolgenden Generationen, die das Lied in den Top 100-Billboard-Charts neben Swifts „Look what you made me do“, Drakes „Way 2 sexy“ und „Alien Superstar“ aus Beyonces Nummer 1-Album „Renaissance“ entdeckt haben, überrannt wurde.
Nun sind die Brüder auf dem Weg zu ihrer ersten US-Tour nach zwei Jahrzehnten mit einem brandneuen Album im Gepäck sowie einer Biografie, die faszinierende Einblicke in ihr Leben vor ihrem Durchbruch im Jahr 1991 gibt, und unter anderem mit Anekdoten von ihren Erlebnissen mit David Bowie, Mick Jagger oder Bob Dylan aufwarten kann.
In der zweiten Jahreshälfte stehen zudem noch einige langersehnte Shows der beiden an.

Als erste Single wurde “Deeply Dippy” ausgekoppelt.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.