Rheingold-Sänger Bodo Staiger ist tot

Wie “der Spiegel” bekannt gab ist Bodo Staiger in der vergangenen Woche im Alter von 70 Jahren gestorben. In wikipedia ist bereits der 4. Dezember als Datum angegeben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=EoNOQs0QI68

Bekannt wurde der Musiker als Sänger der Düsseldorfer Band Rheingold. Mit ihren elektronischen Klängen gaben sie der Neuen Deutschen Welle die elektronische Note ihrer Heimatstadt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NjiFqiWPPmU
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/dG6x8nJkg1c
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=vn8ozmIaud0

Einflüsse von Kraftwerk und La Düsseldorf waren klar zu hören und machten “Dreiklangsdimensionen” 1981 zum Hit. Weitere Erfolge folgten mit “Das steht dir gut”, “Fluss”, Via Satellit und “FanFanFantastisch”. Letzt genannter Song gehörte zum Soundtrack des Films “Der Fan” mit Desirée Nosbusch in der Hauptrolle. Auch Bodo Staiger spielte in diesem deutschen Horrorfilm mit. Er übernahm die männliche Hauptrolle, R, einen Popstar.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ul-A8RIQ2DM
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nOqxrnCOrhk

Vor Rheingold-Zeiten spielte er mit Marius Müller-Westernhagen in einer Schülerband mit dem klangvollen Namen Harakiri Whoom.

Ruhe in Frieden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.