Menschen des Tages, 08.01.2019

Der 8. Januar ist der Geburtstag von Elvis Presley,

aber auch von Shirley Bassey, David Bowie, und Willy Millowitsch.

Keiner wird an diesem Tag von uns vergessen.

Die größte Bedeutung in den musikalischen Geschichtsbüchern hat sicher Elvis Presley zu verzeichnen. Deshalb gönnen wir ihm den Titel. Sein Weg ist einzigartig und seine Verbundheit zu Deutschland war durch seine Army Zeit ausgesprochen groß. Außerdem können wir euch auch noch ein wenig von seinen Geburtstagen berichten.

Als 11-jähriger (1946) bekommt er seine erste Gitarre.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fy8J1eZhGYo

Mit 19 (1954) nimmt er in einem Tonstudio in Memphis/Tennessee die Stücke “I’ll Never Stand In Your Way” und “Casual Love Affair” auf.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=lzQ8GDBA8Is

Am 21. Geburtstag ist er bereits in den Charts vertreten. Nicht nur das: “Don’t Be Cruel” und “Hound Dog” stehen auf Platz 1 der US-Charts.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/cQB-vSmN0To

 

16 Jahre nach seinem letzten erlebten Geburtstag (Elvis Presley starb am 16. August 1977), seinem 58. Geburtstag wurde eine offizielle US-amerikanische Briefmarke feierlich in Graceland eingeführt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Wb0Jmy-JYbA

 

Weitere große Hits von Elvis Presely, aber auch von David Bowie findet ihr heute auf unserer Homepage ganz weit oben.

 

Geburtstage

 

1909

Willy Millowitsch

Köln † 20. September 1999 in Köln; der Volksschauspieler war nicht nur in der Karnevalszeit  als Sänger sehr gefragt. Mit dem Titel „Schnaps das war sein letztes Wort“ schaffte das Kölner Original 1960 sogar in die Top 10 der Deutschen Verkaufscharts.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7IId2MmQ_4g

 

1909

Hoke Rice

Hall County, Georgia, USA † 26. Mai 1974 in Shreveport, Louisiana, USA; Der Old-Time-Musiker und Gitarrist war der Leiter mehrerer Bands während der 1930er-Jahre. Sein größter Hit war „You Are My Sunshine“. Die Rechte hatte er einem Komponisten, der sich in finanziellen Schwierigkeiten befand, für 35 Dollar abgekauft.

1935

Elvis Presley

Tupelo, Mississippi, USA † 16. August 1977 in Memphis, Tennessee, USA; Elvis Aaron Presley war einer der wichtigsten Vertreter der Rock- und Popkultur des 20. Jahrhunderts. Er gilt mit wahrscheinlich über einer Milliarde verkauften Tonträgern als der erfolgreichste Solo-Künstler aller Zeiten.
Mit 11 Jahren bekam er seine erste Gitarre zum Geburtstag. An seinem 21. Geburtstag stand er auf Platz 1 der US-Charts mit „Don’t Be Cruel“. Zehn weitere Jahre später hatte er es schwer, sich in den Charts außerhalb seiner Heimat zu platzieren. Das änderte sich Ende der 60er Jahre wieder, als er mit „In The Ghetto“ seinen einzigen Nr. 1-Hit in Deutschland feiern konnte. Seinen 41. Geburtstag verbrachte er zurückgezogen mit Freunden. Es war sein vorletzter Geburtstag.
In seiner Musik lebt er weiter, ganz besonders an einem Tag wie diesem.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=hwbzxENP2eE

 

1937

Shirley Bassey

Cardiff, Wales

Dame Shirley Veronica Bassey, DBE gehört zu den populärsten Sängerinnen des vergangenen Jahrhunderts. Allein drei Mal sang sie den Titelsong von James-Bond-Filmen.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-orFtcORyuM

 

1941

Little Anthony

New York, USA

Jerome Gourdine war Namensgeber von Little Anthony & The Imperials. Der Frontman und Sänger der Band spielte bereits als Schüler in der Doo-wop Band The Duponts. Die Gruppe hatte mehrere Top 10 Hits, dazu gehörte „Tears On My Pillow“, das später mehrfach gecovert wurde.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=uxjQ3M_v7xc

 

1943

Lee Jackson

Newcastle upon Tyne, GB

Keith Lee Jackson spielte als Bassist bei den Bands Blues Incorporated, The Nice, Jackson Heights und Refugee mit.
1945

Kevin Conneff

Dublin, Irland

Der Sänger und Bodhran-Spieler der irischen Band The Chieftains durfte mit seiner Band schon Künstler wie die Rolling Stones, Elvis Costello, Luciano Pavarotti, Roger Daltrey u.v.a. begleiten. Besonders oft und gern tritt die Band mit Van Morrison auf.
1946

Robert Krieger

Los Angeles, Kalifornien, USA

Robert Alan „Robby“ Krieger wurde als Gitarrist der Band The Doors bekannt.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=k9o78-f2mIM

 

1947

David Bowie

Brixton, London, GB

† 10. Januar 2016, New York, USA; (* 8. Januar 1947 als David Robert Jones in; ein Ausnahmekünstler sowohl als Musiker, Sänger und Produzent als auch als Schauspieler, der in seiner mehr als 40-jährigen Karriere mit 25 Studioalben einer der einflussreichsten Musiker der Rock- und Popmusik und mit mehr als 140 Millionen verkauften Tonträgern auch kommerziell erfolgreich war.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AZKcl4-tcuo

 

1947

Terry Sylvester

Liverpool

Der Sänger und Gitarrist war ein Urgestein des Mersey-Beats. Er begann bei The Escorts, wechselte zu den Swinging Blue Jeans, um im Januar 1969 Mitglied der Hollies zu werden.
Achtet bitte auf den unglaublichen Ansager für The Hollies mit „Long Cool Woman“

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7duPNQCp-w4

 

1958

Peter Sebastian

Fürth

Walter Böhringer ist ein Entertainer, Schlagersänger, Liedtexter, Musikproduzent mit eigenem Label und Moderator, der seit 30 Jahren die Starpyramide zugunsten des Gemeinnützigen Jugendwerkes unfallgeschädigter Kinder der Hamburger Polizei ausrichtet.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=sVymNiCQXXg

 

1959

Paul Hester

Melbourne, Australien † 26. März 2005 in Melbourne, Australien; Paul Newell Hester war Schlagzeuger der Bands Split Enz und Crowded House.
1967 R. Kelly Chicago, Illinois Robert Sylvester Kelly gilt mit weltweit mehr als 150 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Musikinterpreten der Gegenwart. Er ist auch als Produzent, Schauspieler und Regisseur gefragt.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GIQn8pab8Vc

 

1973 Sean Paul Kingston, Jamaika Der weltweit populäre Dancehall-Musiker Sean Paul Ryan Francis Henriques, der schon mit mit Beyoncé, Mýa, Rihanna, Carlos Santana und Busta Rhymes zuammengearbetet hat, nahm im August 2017 den Titel „Overload“ mit Gentleman auf.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dW2MmuA1nI4

 

1975

Basto

Hoogstraten, Belgien Jef Martens ist ein belgischer House-/Techno-/Trance-DJ und Musikproduzent.

1975

DJ Clue

Queens, New York, USA Ernesto Shaw gehört zu den führenden Hip-Hop-DJs der Undergroud Szene.
1976

Jenny Lewis

Las Vegas, Nevada, USA

Die Schauspielerin und Sängerin startete ihre musikalische Karriere bei den Watson Twins. Sowohl als Solo-Künstlerin als auch beim Duo Jenny & Johnny setzte sie Karriere fort.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Irvcf6dCk-k
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.