Mark Forster mit “Auf dem Weg” in den Song-Geschichten 17

Noch bevor Mark Forster den Durchbruch mit “Au Revoir” schaffte, hatte er bereits das Album “Karton” veröffentlicht und den Song “Auf dem Weg” als Single ausgekoppelt. Zu seinem 38. Geburtstag möchten wir euch die Geschichte dieses Songs nicht vorenthalten.

Mark Forster mit “Auf dem Weg”

11. Januar 1983, Mark Ćwiertnia kommt in Kaiserslautern zur Welt.
18. Mai 2012, Mark Forster veröffentlicht die Single “Auf dem Weg” aus seinem Debüt-Album “Karton”.
21. August 2015, Mark Forster gewinnt den Bundesvision-Song-Contest mit “Bauch und Kopf”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/N5z2vTMDCTo


Jeder fängt einmal klein an. Das gilt auch für Mark Forster. Immerhin hatte er das Glück, dass er -nach abgeschlossen BWL-Studium – seine Leidenschaft,die Musik, hauptberuflich ausleben konnte. Denn Kurt Krömer hatte Gefallen an dem Jungen aus Kaiserslautern gefunden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/n6UmdXynCyE


Mark Ćwiertnia schrieb für ihn die Musik für einen Clip für seine RBB Late Night Show “Krömer – Die Internationale Show”. Kurt Krömer engagierte ihn auch als den polnischen Pianisten für seine Live-Auftritte. Für das Programm “De La Kröm” durfte er den afrikanischen Musiker Mitumba Lumbumba mimen. Zu dieser Zeit war er als Frontmann der Berliner Band Balboa bereits ein Geheimtipp in der Hauptstadt-Szene.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Ld0cQyiRlxI


In dieser Phase wurden auch die ersten Schallplatten-Leute auf ihn aufmerksam. Einer von ihnen notierte sich statt des unaussprechlichen (Geburts-)Namens den Namen Mark Forster. Mark wohnte in Berlin in der Forsterstraße. Als ihm das Label Four Music, das den Fantastischen Vier gehört, einen Plattenvertrag anbot, wurde endgültig aus dem Pianisten und Sänger Mark Ćwiertnia der Singer-Songwriter Mark Forster.


“Auf dem Weg” erzählt die Erfahrungen auf dem Jacobsweg

Die erste Single, die er Sänger veröffentlichte heißt „Auf dem Weg“. Wie ihr aus der Ziffer hinter der Song-Geschichte sehen könnt, war dieses Lied einer unserer ersten “Songs des Tages”, aus denen nach einiger Zeit die “Song-Geschichten” entstanden sind. Die Texte für die “Songs des Tages” wurden immer länger. Für die erste Single haben wir vor drei Jahren intensiv recherchiert und uns Aufzeichnungen aus der “Sing meinen Song”-Staffel mit Mark Forster organisiert.

Dort erzählte er Gastgeber Xavier Naidoo und den anderen Mitstreitern, dass er bereits zweimal den Jakobsweg gepilgert ist. Angetreten ist er die mehrere hundert Kilometer lange Pilgerreise, weil er sich seinerzeit nicht traute, seinen Traum Berufsmusiker zu werden, in die Tat umzusetzen.

„Das war in einer Phase meines Lebens, als ich das Gefühl hatte, dass ich nicht auf dem richtigen Weg bin“, erinnerte er sich in der Sendung an die Pilgerreise, „ich wollte was anderes, hielt das aber für aussichtslos. Ich musste irgendwie mal was Krasses machen. Auf dem Jakobsweg habe ich mir vorgenommen: Wenn ich zurückkomme, dann will ich ernsthaft versuchen, Musik zu machen.“

Genau diese Erfahrungen auf dem ersten Weg zur Grabstätte in Santiago de Compostela, der Hauptstadt der Autonomen Gemeinschaft Galiciens, hat er zu einem Song verarbeitet, den er “Auf dem Weg” nannte. Es wurde seiner erste Single und ebnete ihm den Weg zu vielen neuen Kollegen, die das Talent des Musikers sofort erkannten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/AMT9IOyXmBM


Durch das Album “Karton”, das im Sommer 2012 erschien, wurde u.a. Sido auf ihn aufmerksam. Der holte sich Mark Forster für seinen Song “Einer dieser Steine” ins Studio. Er sang den Refrain für den erfolgreichen Rapper.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/MtDPKJSsBgc


Mit Unterstützung von Sido wurde seine dritte Single “Au Revoir” zu einem der Hits des Jahres.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.