Kate Louisa: Mit dem Rücken zur Wand

Aktuell steht Kate Louisa alles andere als mit dem Rücken zur Wand. Schließlich konnte die Hamburger Sängerin am vergangenen Wochenende die Veröffentlichung ihrer ersten Single feiern. Dieses Single heißt nun einmal “Mit dem Rücken zur Wand” und ist ein erster Vorbote auf ihre erstes Album, das am 9. November erscheinen wird:

Kate Louisa: Schwerer Rucksack

Kate Louisa macht ab Takt eins klar, worum es in ihren Songs geht: Licht, Schatten, Oberflächen, Abgründe. Kein Gramm Zucker zu viel und doch passiert es: In Kate Louisas Geschichten findet man die eigenen wieder.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=lorJ_vGY9fE&feature=youtu.be

Wie in einem Brennglas sammeln sich hier die düsteren und zugleich hoffnungsvollen Stimmungen unserer Gegenwart: Ängste, Unruhe, Hilflosigkeit, die Suche nach Sicherheit und Stabilität. Von heute auf morgen kann alles anders sein und wir stehen ratlos daneben, jeder allein. „Wie sollen wir damit umgehen?“ ist die zentrale Frage des Songs. Kate Louisa singt ohne eine Spur Melancholie, sie klingt fest und klar – man weiß sofort: Die Welt mag hart sein, aber es gibt Hoffnung; wenn man aufsteht, zusammenhält, einander spürt.

Mag das Thema noch so schwer sein, so macht der Song Mut sich dem zu stellen und feuert musikalisch an: Der Gegensatz aus Hoffnung und Ausweglosigkeit ist so geschickt verwoben, dass er einen sofort packt. Der Beat verleitet direkt zum Kopfnicken, der Refrain ist kraftvoll und eingängig, so dass man ihn einfach mitsingt.

Eine erzeugt “Mit dem Rücken zur Wand” in jedem Fall, Neugierde auf das erste Album. Wir sind sehr gespannt, was da noch an Geschichten aus Hamburg kommen wird.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.