Die Roy Orbison-Story: “Pretty Woman”

Wie vor einer Woche versprochen, wollen wir die Geschichte von Roy Orbison heute weiterschreiben. Der Grund dafür ist der 1. August 1964. An diesem Tag stand der Sänger mit der sanften Stimme mal wieder im Studio, um einen seiner Songs aufzunehmen. Es war nicht irgendein Song, es war der Song, der zu einem seiner größten Erfolge wurde und einem Kult-Film den Namen gab: “Pretty Woman”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/UJN9f7tOCD4


Es sollte der vierte Erfolg in diesem Jahr werden. In Deutschland schaffte es der von Willie Nelson geschriebene Song “Pretty Paper” im Februar 1964 in die Hitparaden. Den Song hatte Roy Orbison im November veröffentlicht, denn es sollte “sein Weihnachtssong” werden. Im Video singt er ihn unterm Tannenbaum in der Johnny Cash-Show.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-vtO_0-1xQg


Anfang des Jahres wurde sein Titel “Borne on the Wind” veröffentlicht, der es immerhin in den britischen Charts auf Platz 15 schaffte. Die Nachfolge-Single “It’s Over”, die im März 1964 veröffentlicht wurde, wurde ein weiterer Nummer 1-Hit für den Herrn mit der Schmuse-Stimme.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1iABFZGzEjY


Im August 1964 kam dann “Pretty Woman” auf den Markt. Der Hit stürmte alle Hitparaden. In Deutschland gab es wohl keine Musikbox, in der dieser Hit nicht zu finden war. Dabei entdeckten viele, dass er auch auf dieser Single wieder an seine Fans gedacht hatte, die vor allem seine Schmuse-Hits liebten. “Yo Te Amo, Maria” gehört zum Besten, was die “Welt der Schnulzen” zu bieten hat. Genau wie “Pretty Woman” hat Roy Orbison diesen Hit mit Billy Dees geschrieben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/AEfaJ5yh8nA


“Pretty Woman” war bis ins kommende Jahr erfolgreich, so dass Roy Orbison auch erst im Januar 1965 mit “Goodnight” die nächste Single veröffentlichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wzMrS47pa54


Mit “Uptown”, das auf der Goodnight-EP zu finden ist, kehrt er zurück zum guten alten Rock’n’Roll. Der Titel “Evergreen” ist eine weiterer Song im Stil von “Goodnight”. Die nächste Single “(Say) You’re My Girl”, die im Juni in die Plattenläden kam, erzeugte er ein wenig Sommerstimmung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/0t3TSHQVLE8


Im August lieferte er den nächsten Song. “Ride Away” wurde in den Vereinigten Staaten eine der frühen Biker-Hynen. Klingt nach einer total entspannten Fahrt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/hpWATe_NxuM


Wahrscheinlich erwarteten die vielen neuen Fans, die Roy Orbison mit “Pretty Woman” gewonnen hatte, einen weiteren Hit von diesem Kaliber. Doch Roy Orbison hatte längst das Interesse an großen Hits verloren. Er wollte mit seinen Songs kleine Geschichten erzählen oder auch Themen wie “Liebeskummer” in Noten fassen. “Crawling Back” ist so ein Song voller Liebeskummer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/gtgnsOXoAVM


Seine amerikanische Plattenfirma veröffentlichte für alle, die etwas Flottes von ihm erwarteten, seine Version von “Let The Good Times Roll”, die er bereits 1961 aufgenommen hatte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/GsEw2d1VMKk


Wir werden diese kleine Hommage sicherlich bald fortsetzen, denn der nächste Tag mit wenigen Ereignissen und Geburtstagskindern kommt bestimmt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.