Andy Borg ist der neue Gastgeber im “Musikantenstadl”, 23.09.2006

Am 23. September 2006 moderierte Andy Borg zum ersten Male den “Musikantenstadl”. Gäste seiner ersten Show waren u.a. die Flippers, die ihren Schlager “Oscar meines Herzens” vorstellten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Ke-rWrAUtz8


Bis heute wissen nur die Verantwortlichen der Show, warum sie den Vertrag mit dem damals 67-jährigen Karl Moik nicht verlängert haben. Schließlich zählte die Show seit 25 Jahren zu den beliebtesten Sendungen von ARD, ORF und SRF. Die Wahl für Andy Borg als Nachfolger war perfekt, denn selbst der Vorgänger hielt große Stücke auf seinen fröhlichen Landsmann.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/BcMaiPpTVOA


Die Gäste im Stadl, der österreichische Ausdruck für eine Scheune, waren glücklich und auch die Fernsehzuschauer waren zufrieden mit dem, was der neue Gastgeber zu bieten hatte. Es wurden auch keine gravierenden Änderungen vorgenommen. So blieb auch das schon historische Finale mit allen Gästen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/7_uzIZjxKQY


Bis zum Juni 2015 blieb Andy Borg, dann wurde auch sein Vertrag nicht verlängert. Ein Schritt den die verantwortlichen Sender ganz gewiss bedauert haben, denn der “Musikantenstadl” wurde ein Jahr später auf den “Silvesterstadt” reduziert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_8i1zETXZxU


Dass Andy Borg auch heute noch ein perfekter Gastgeber ist beweist er nun auch schon seit einigen Jahren im “Schlager-Spaß”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Y3GaXvSx3iw


Foto: ORF/ORF/Milenko Badzic

“Plus 5” Schlager aus dem September 2006

Schlager waren in den Offiziellen Charts Mangelware. Immerhin schafften es die Zifpelbuben mit ihrer Version des alten Paola-Hits “Der Teufel und der junge Mann” in die Deutschen Verkaufs-Charts. Es war einfach einer der Schlager, der zum Oktoberfest des Jahres passte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Ugh4ynu71Dk


Auch Andreas Martin war unter den Top 100 platziert. Sein Hit dieser Zeit heißt “Einmal zu oft”. Wenn man seine Lieder hört, dann wäre es einfach schön, wenn der Sänger ein Comeback wagen würde. Er schrieb in der Regel seine Schlager selbst.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/McpoTHKbup8


Claudia Jung lieferte immer tolle Songs für die Schlagerparaden. So war es auch im Herbst 2006. Ihr Schlager “Bleib doch heut Nacht (… und wenn du willst für immer) war selten zu hören, begeisterte dennoch viele Schlager-Fans.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FWOott7KrTo


In den Tanzpalästen punktete zu dieser Zeit André Stade mit “Weisst du, was ich an dir mag”. Dieser Song wäre aktuell sicher ein Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/G28MzULCkU4


Der Schlager steckte zu dieser Zeit in der Krise. Es tauchte aber eine junge Sängerin auf, die das in den kommenden Jahren ändern sollte: Helene Fischer hatte ihr erstes Album veröffentlicht, auf dem mit “Und morgen früh küss ich dich wach” nicht nur ein Hit zu finden war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/xRaHDlmrVWA


Der Schlager setzte an zum Höhenflug, der bis heute anhält.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.