Marie Wegener – Das Interview zum Album, Teil 2

Teil 2 des Exklusiv-Interviews mit der 16-jährigen Sängerin aus Duisburg

Schön, dass du auch den zweiten Teil vom aktuelle Interview mit Marie Wegener lesen möchtest. Solltest du den ersten Teil noch nicht gelesen haben, solltest du diesen besser vorziehen, denn sonst fehlen dir ein paar Informationen. Ein Klick und du bist dort,

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/I-VHnKvh4-g

Auch heute Abend ist sie wieder im TV zu sehen. Sie ist zu Gast bei Florian Silbereisen in der ARD (20.15 Uhr)

 

Was passiert in Sachen Tournee? Wirst du bei den Schlagerstarparaden dabei sein? Plant ihr da auch schon etwas?

Marie: Ich habe in diesem Jahr noch viele, viele Auftritte. Das ist aber keine Tournee. Mich wird man aber in allen Ecken Deutschlands zu sehen bekommen. Dabei sind dann auch Festivals. Die sind dann schon sehr verschieden. Mal werde ich dann neben Vanessa Mai auftreten, mal wird Mike Singer vor Ort sein. Was ich damit sagen will, ich trete nicht nur auf Schlagerfestivals, sondern auch auf Pop-Festivals auf.

So sehe ich auch mein Album: Eine gute Mischung aus Schlager und Deutsch Pop

.

Da bist du mit deiner Generation auch älteren Leuten, zu denen ich mich natürlich auch zähle, um einiges voraus. Ihr kommt ganz gut ohne Schubladen aus, hört Schlager genau wie deutschen und internationalen Pop oder auch Rap und Hip Hop.

Marie: Ja, das glaube ich auch. Also da sind wir ziemlich offen und locker. Wenn ich meine Freundinnen sehe, dann sind wir alle ziemlich locker, was die Richtungen an Musik angeht. Wir hören einfach alles.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=w6IdjXzVIJE&t=34s

Ihr erster Auftritt bei DSDS. Sie stellt sich der Jury ziemlich selbstbewusst vor. Mit Recht!

 

Dann passt du doch verdammt gut in die Welt der Gleichaltrigen…

Marie: Absolut. Ich bin auch so, ich mag eigentlich alle Richtungen. Ich höre auch gerne Schlager von Vanessa Mai u.a. und dann auch die alten Sachen von Whitney Houston oder Celine Dion. Die mag ich nach wie vor.

 

Und wenn du allein mit deinen Freundinnen bist dann hörst du, was alle in deinem Alter hören?

Marie: Ja, hier bei mir gehen wir nur durch die Charts.

 

Wenn du jetzt auf die aufregende Zeit der vergangenen Wochen zurückblickst, welchen Moment hast du neben dem Sieg bei DSDS am meisten genossen?

Marie: Natürlich den Moment als ich zurück nach Hause gekommen bin. Das erste Mal, als wir wieder alle zusammen am Tisch gesessen haben. Einfach nur essen und quatschen. Dieses ganz normale, das habe ich so lange vermisst. Das war der schönste Augenblick für mich.

Aber auch der Tag danach, an dem ich wieder in die Schule gegangen bin war einfach nur schön. Ich war so froh, alle wiederzusehen und dann haben sie mir noch einen super Empfang bereitet. Das war wirklich einfach nur schön.

 

Als 11-Jährige war Marie bereits zu Gast bei “The Voice-Kids”

 

In welche Klasse gehst du jetzt?

Marie: Ich bin jetzt in der 11

 

Deinen Freundinnen und Mitschülern bist du ein vertrauter Mensch. Sie alle wussten schon seit ein paar Jahren, dass du eine tolle Sängerin bist und auch schon vor DSDS oft zu Auftritten gefahren bist. Aber wie war es auf dem Schulhof mit den Kindern aus der 5. und 6. Klasse, für die diese Staffel doch Woche für Woche wie Silvester war. Lange aufbleiben und spannend ist es auch noch und dann kommt die Siegerin aus ihrer Schule.

Marie: Das war wirklich krass, als ich dann das erste Mal in die Schule ging. Die kamen dann ganz aufgeregt an und riefen „Marie, können wir jetzt ein Selfie machen!“ Das war richtig süß! Die Kleinen, die gehen schon richtig ab. Anhimmeln ist der falsche Ausdruck, aber den Tag werde ich nie vergessen! Die sind alle wirklich super cool. Ich mag sie alle. Nur alle Namen kann ich mir so schnell nicht merken.

 

Eine Person möchte ich natürlich in keinem Falle vergessen: Deinen Zwillingsbruder. Ihr seid ein Herz und eine Seele. Hat sich durch deinen Erfolg irgendetwas zwischen euch verändert?

Marie: Nein, er ist nach wie vor ein Teil von mir. Er ist natürlich sehr stolz auf mich, aber er behandelt mich genau wie immer. Das ist auch gut so.

 

Vielen Dank, Marie, dass du wieder Zeit für uns gefunden hast. Wir wünschen dir mit dem Album riesigen Erfolg und freuen uns auf’s nächste Mal.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.