Deutsch-deutsche Annäherung: Ständige Vertretungen werden eröffnet, 02.05.1974

Ost-Berlin und Bonn bekommen Ständige Vertretungen

Die Ständigen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik werden 1974 in Bonn und Ost-Berlin eröffnet. Die Leiter dieser Vertretungen entsprachen den Botschaftern anderer Staaten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3g2KVX3IM6k

Michael Kohl leitet als Erster die Ständige Vertretung der DDR in Bonn. Günter Gaus wird erster Leiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in der DDR. So lernte er vielleicht auch die Hits dieser Zeit in der DDR kennen.

Einen der Hits dieses Jahres kennt man zwischenzeitlich in ganz Deutschland: “Du hast den Farbfilm vergessen” von Nina Hagen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=iih2-TLu3Ec


Während man den Song von Nina Hagen auch im Westen schätzt, blieb uns in den alten Bundesländer der Hit von Muck verschlossen. Hinter Muck steckt Hartmut Schulze-Gerlach, der nach der Wende als Gastgeber von “Damals war’s” in ganz Deutschland große Anerkennung fand. Sein damaliger Hit heißt “Isabell”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=j0BQlMDg4U4


Jetzt machen wir schnell noch ein wenig Werbung in eigener Sachen, denn der Muck ist zusammen mit Linda Feller seit sechs Wochen in der schmusa-Hitparade, den “Hits der Woche” vertreten.

Dieses Ereignis ist nur eine von über 30, die wir auch heute in unserer Rubrik DER zusammengefasst haben. Und zum Abschluss werfen wir noch einen Blick auf die Musik dieser Zeit.

Titelfoto: Günter Gaus als Ständiger Vertreter der Bundesrepublik 1974 im Gespräch mit Erich Honecker (Fotograf: Peter Koard / Bundesarchiv)

“Plus 5” Hits aus den Charts im Mai 1974

Unangefochten steht Terry Jacks mit “Seasons In The Sun” auch im Mai 1974 an der Spitze in den Deutschen Charts. Für den Kanadier ist es der große Hit in Europa, während er in seiner Heimat auf einige Erfolge zurückblicken kann.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YG9otasNmxI


Selbst die gefeierten Grand Prix-Sieger des Jahres 1974, ABBA mit “Waterloo”, müssen sich mit dem zweiten Platz in Deutschland zufrieden geben. Die Nummer 1-Hits sollten bekanntlich noch kommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Sj_9CiNkkn4


Aus den Niederlanden stammt Nick MacKenzie, der für “Juanita” schwärmte. Viele schwärmten von seinem Hit und machten “Juanita” zum Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ux5K9pePGpk


Mit den Cats und “Let’s Dance” feierte ein weiterer Hit aus dem Land der Windmühlen bei uns Einzug.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/6jbaVQVfCr4


Auch Bruce Low hatte bekanntlich einen niederländischen Pass. Er landete nach “Noah” den nächsten Hit mit “Das Kartenspiel”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Qi0qltstHCw
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.