Heute, 14.12.2019

Moin,

kurz vor Weihnachten laufen immer sehr erfolgreiche Filme an. So startete 1977 “Saturday Night Fever” mit dem zu diesem Zeitpunkt noch wenig bekannten John Travolta in der Hauptrolle. Er entfachte in der bereits gut angelaufenen Diskotheken-Szene eine Phase in der Musikgeschichte, in der sich die ganze Welt ums Tanzen drehte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=d6yJueVM278

Mit dem Soundtrack, der von den Bee Gees produziert wurde, hatte der Film auch gleich die großen Hits für das Folgejahr zu bieten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=op5FxEs1aR0
Night Fever
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=I_izvAbhExY
Stayin’ Alive
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=oALKAh_bL5g
Jive Talkin’
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fy0rYUvn7To
More Than A Woman

Es waren aber nicht nur die Bee Gees, die für die großen Hits sorgten, sondern auch Songs, die von anderen gesungen wurden. Ein sehr erfolgreiches Beispiel war Yvonne Elliman mit “If I Can’t Have You”, der dafür sorgte, dass man in Diskotheken auch wieder zusammen tanzte. Das “Saturday Night Fever”  begann schon am Freitag Abend, denn die Massen strömten zu dieser Zeit in die Diskotheken. Was den Filmschaffenden wenig später den Film “Thank God It’s Friday” ermöglichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4sL9YgCBKNg

“Saturday Night Fever” erzeugte für mehr als ein Jahr ein eigenes Lebensgefühl einer Generation. In jeder Diskothek gab es mindestens eine handvoll junger Männer, die in perfektem Travolta-Outfit “auftraten und alle Schritte beherrschten, die ihnen John Travolta im Film vorgetanzt hatte. Aus heutiger Sicht ist es vielleicht normal. Doch 1977 gab es noch kein youtube & Co, es gab noch nicht einmal Videorekorder, um die Tanzschritte zu Hause nachzuvollziehen. Diese gehören seit ca. 15 Jahren auch schon wieder der Vergangenheit angehören.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LH-QwK4v0ZI

Vielleicht habt ihr ja auch das “Saturday Night Fever” in euch geweckt. Was hindert euch daran es heute auszuleben. Dabei spielt es doch keine Rolle, ob ihr heute in eine Diskothek geht oder einfach den Tisch und die Stühle zur Seite schiebt und sofort Zuhause loslegt.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende,
Euer – Team

Das erste Mal

Der amerikanische Musikfilm “Don’t Knock the Rock”, in dem u.a. Bill Haley & His Comets, Little Richard und The Applejacks zu sehen waren, feierte 1956 Premiere.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HdlfZ4213zM

Guy Mitchells “Heartaches by the Number” steigt 1959 auf die Eins der US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=XKad9GP_TiI

Bill Wyman gibt 1962 sein Live-Debüt bei den Rolling Stones im Ricky Tick Club des Star and Garter Hotels in Windsor, England. Zu dieser Zeit hieß die Band noch The Rollin’ Stones.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=facz5L35D-I

Die Welthungerhilfe wird am selben Tag in Bonn unter dem Namen “Deutscher Ausschuss für den Kampf gegen den Hunger” auf Initiative des deutschen Bundespräsidenten Heinrich Lübke gegründet.

Außerdem wird “Der Schatz im Silbersee” im Mathäser-Filmpalast in München uraufgeführt. Pierre Brice spielt darin erstmals den Winnetou, Lex Barker den Old Shatterhand, die Filmmusik von Martin Böttcher, insbesondere die “Old-Shatterhand-Melodie”, wird richtungsweisend für spätere Karl-May-Filme.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ie03flpiQHo

The Kingsmen steigen 1964 auf Platz 2 der US-Charts mit “Louie Louie”. An der Nr.1 – The Singing Nun mit “Dominique” – kommt die Band trotz weltweiter Erfolge nicht vorbei.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CCY0bAPLZ1w

Marvin Gaye steht  heute vor 50 Jahren zum ersten Mal auf Platz 1 der US-Charts. “I Heard It Through The Grapevine” ist bereits der 15. Song den der Sänger in den Charts platzieren konnte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Y7dGdrP3pms

Es ist die Chartsausgabe, die zum ersten Mal drei Songs vom Motown-Label auf den Plätzen 1 bis 3 vorweisen kann:

1) “I Heard It Through The Grapevine” by Marvin Gaye
2) “Love Child” by The Supremes
3) “For Once In My Life” by Stevie Wonder

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eb1Qr-jL4rU

Am selben Tag veröffentlichen Tommy James & The Shondells ihren Hit “Crimson and Clover”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7tkXtMnSi64

Noch einmal 1968: Iron Butterfly werden für “In-A-Gadda-Da-Vida” mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UIVe-rZBcm4

The Jackson Five haben ihre TV-Premiere in der Ed Sullivan-Show.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=aASwsMOy-pA

Zwei ehemalige Beatles werden 1970 für ihre Solo-Singles mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet: John Lennon für “Instant Karma!”…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xLy2SaSQAtA

… und George Harrison für “My Sweet Lord”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=A2qJG7LdpLE

Der Film “Born To Boogie” unter der Regie von Ringo Starr feiert 1972 in London Premiere. Bei dem Film wird ein Konzert von T. Rex im Wembley Empire Pool in London mit Einlagen von Ringo Starr und Elton John in Szene gesetzt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MLg2mLYYq9c

Seals & Crofts werden in den Vereinigten Staaten für “Summer Breeze” mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MsW8rXPcnM0

.

„Der große Blonde mit dem schwarzen Fuß“ mit Piere Richard in der Hauptrolle läuft 1973 in den deutschen Kinos an und wird der Weihnachtshit. Auch die Filmmusik begeistert: Der rumänische Komponist Vladimir Cosma schrieb mit dem Titelthema auf der Panflöte für seinen Landsmann Gheorghe Zamfir einen seiner bekanntesten Filmmusiktitel.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/cIZTeoDPNJU

1974 gelingt der Band Styx mit dem Song “Lady” zum ersten Mal der Sprung in die Top 10 in den Vereinigten Staaten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eEM1sXkEb7s

The Clash veröffentlichen 1979 ihr 3. Studio Album “London Calling”. In der Liste der 500 besten Alben aller Zeiten des Rolling Stones steht es auf Platz 6 der 70er Jahre.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=bqUxD97J6J4

Auf Ersuchen von Yoko Ono findet 1980 um 14:00 Uhr eine weltweite stille Mahnwache im Gedenken an  John Lennon statt, der sechs Tage zuvor erschossen wurde. Eine große Menschenmenge versammelt sich im New Yorker Central Park. An jedem Todestag von Lennon wird dies zur Tradition, die bis heute anhält.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=T2hvkPyiAFE

Christian Franke steigt 1981 mit seiner erste Single “Ich wünsch dir die Hölle auf Erden” in die deutschen Verkaufscharts ein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BHjTusYkacI

Am selben Tag schafft auch Joachim Witt mit dem Song “Goldener Reiter“ den Sprung in die Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=j0UAXn2lq3A

Whitney Houston gelingt 1985 mit “Saving All My Love For You” ihr erster Nummer 1-Hit in Großbritannien.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ewxmv2tyeRs

Mit seinem 8. Solo-Album “Dangerous” steigt Michael Jackson 1991 auf Platz 1 in den USA.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BWf-eARnf6U

In Berlin findet 1991 erstmals der “Rave Mayday” statt. Ab 1993 zieht diese Techno-Veranstaltung in die Westfalenhallen in Dortmund um.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_ca4qTOs48c

Little Richard, Bob Dylan, Patti Labelle und Bruce Springsteen gehören zu den vielen Künstlern, die 1995 zu Ehren von Frank Sinatra im TV-Special “Sinatra: 80 Years My Way”, auftreten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=P-4HCzbznuw

Sir Paul McCartney spielt 1999 im Cavern Club in Liverpool vor 300 Zuschauern. Seine Band besteht aus David Gilmour, Deep Purple Drummer Ian Paice, Pete Wingfield an den Keyboards und der Liverpooler Legende Mick Green (von Johnny Kidd & The Pirates) an der Gitarre. Es war der Wunsch des Ex-Beatles sich mit den Hits seiner Jugend aus dem 20. Jahrhundert musikalisch zu verabschieden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fbT0bjxglUY

Mit ihrem 3. Album “25” steht Adele 2015 sowohl in Großbritannien als auch in den USA an der Spitze der Charst. Es wird mit 17, 4 Millionen Verkäufen das weltweit erfolgreichste Album 2015. Bis Ende Juni verkauft sich das Album weitere 20 Millionen mal.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YQHsXMglC9A
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.