Bernhard Brink: Brennendes Herz

Kurz vor dem 50. Bühnenjubiläum so erfolgreich wie nie: Bernhard Brink startet mit weiterer Singleauskopplung in den Sommer ++ Die neue Single „Brennendes Herz“ erscheint am 09.07. bei TELAMO

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=zn0PxGuZS3c


Nachdem er zuletzt die gegenseitige Toleranz von „Lieben und Leben“ beschrieben hatte, richtet Bernard Brink den Blick nun nach innen: „Brennendes Herz“ heißt die zweite Single vom Erfolgs-Album des Schlagertitans, die am 09.07. bei TELAMO erscheint.


Wirkte der Vorgänger wie eine gefühlvolle Umarmung, geht es dieses Mal deutlich stürmischer zu: es ist ein energetischer Song, der sich schon nach wenigen Takten in alle Richtungen ausbreitet und dem man sich unmöglich entziehen kann. Die emotionale Kälte ist vorbei, doch jetzt hat das brennende Herz, das leidenschaftliche „Wir“ gewonnen, „die Flammen regier’n“ im Rausch der Zweisamkeit…“


Es ist ein Wechselspiel aus heiß und kalt, in dem die Träume verloren gehen und wiedergeboren werden müssen: Während das Inferno in den Strophen zumindest so weit eingedämmt ist, dass Raum für eine reflektierte Bestandsaufnahme bleibt, bricht es spätestens mit jedem Refrain wieder durch und bahnt sich seinen Weg: „Brennendes Herz verdrängt den Verstand“ – Für die satten Hooks zeichnen dieses Mal die Songwriter Franz Kretschmer, Terence Olivier und Thomas Remm verantwortlich, während Brinks angestammter Produzent Henning Verlage hinter den Reglern saß.


Kaum zu glauben, dass für den Schlagertitan bald schon das 50. Bühnenjubiläum ansteht: Der sympathische, ungemein geerdete Wahlberliner mit niedersächsischen Wurzeln hatte die Charts schon seit den Siebzigern mit einer ganzen Serie von Hits aufgemischt – man denke etwa an „Liebe auf Zeit“ oder „Ich wär’ so gern wie Du“ –, um danach nicht nur als Musiker mit immer neuen Hits (von „Blondes Wunder“ bis „Von hier bis zur Unendlichkeit“), sondern auch als Moderator und echter Allround-Entertainer eine Kontinuität an den Tag zu legen, die man sonst lange suchen muss…


Neben der Moderation seiner Erfolgsshow „Schlager des Monats“, durch die er mittlerweile im vierten Jahr führt, ging es zuletzt auch für den Sänger nur noch steil bergauf: Auf Platz #14 für das Album „Mit dem Herz durch die Wand“ (2017) folgte Platz #12 in Deutschland für „Diamanten“ (2019) und ganz aktuell seine erste Top 10 Platzierung mit seinem Album „lieben und leben“ Darüber hinaus ist Bernhard Brink inzwischen auch eine Institution mit Goldsiegel: Nachdem er jahrelang immer wieder haarscharf am Edelmetall vorbeigeschrammt war, konnte er vor zwei Jahren – nach über 45 Jahren im Geschäft – endlich sein erstes Gold für „Bernhard Brink: Das Beste“ in Empfang nehmen. „Ich bin wirklich gerührt“, kommentierte Brink, der seit vielen, vielen Jahren auch für sein soziales Engagement bekannt ist: Seit 2004 Schirmherr der „Kids Küche“ (eine Initiative für sozial-schwache Kinder in Berlin), ist er zugleich Botschafter für die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.