Witta Pohl in den Menschen des Tages, 04.04.2021

Heute vor zehn Jahren starb die beliebte Schauspielerin Witta Pohl im Alter von 73 Jahren an Leukämie. Die Menschen haben sie als fürsorgliches Familienoberhaupt der “Drombuschs” verehrt. Wir haben den Publikumsliebling nicht vergessen und möchten heute mit euch auf eine Reise durch ihre Karriere gehen.

Erinnerungen an Witta Pohl

Als Vera Drombusch schaffte es Witta Pohl in nur 39 Episoden zur TV-Legende zu werden. Die Fernsehzuschauer liebten diese Serie, die zwischen 1983 und 1994 im ZDF zu sehen war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/L36a_InZLhw


Während es ausgesprochen schwierig ist, kleine Schnipsel aus den “Drombuschs” auf YouTube zu finden, sind doch einige Outtakes vorhanden. Witta Pohl und Günter Strack waren wichtige Säulen der Serie, die Publikumslieblinge wurden und über ihren Tod hinaus blieben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/qRjzgR_Acg0


Zu den ersten Hauptrollen ihrer TV-Karriere zählt der Fernsehfilm “Der Führerschein”, in dem Witta Pohl bereits als Mutter und Ehefrau überzeugte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/dC0e16HALdk?t=938


Die Auswahl zu Witta Pohl im Netz hält sich in Grenzen. 1980 spielte sie eine der Hauptrollen in dem Fernsehfilm “Der Urlaub”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/y0h8BWQCEUQ?t=508


Ein Jahr vor der Erfolgsserie spielte sie in den “Unheimlichen Geschichten”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JdK5j4eK_v4


1983 startete die Serie “Köberle kommt”, in der Witta Pohl als Kommissarin Annegret Herbig zu sehen war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Bam45gIams4


In der Serie “Happy Birthday” aus dem Jahr 1997 spielte Witta Pohl eine Hebamme.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FUofqlOljSg


Im Gespräch mit Gunther Emmerlich verrät Witta Pohl einiges aus ihrem Leben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wpoabVzFEHY


Ruhe in Frieden, Witta Pohl.

Geburtstage:

1914

Frances Langford

Hernando, Florida, USA

† 11. Juli 2005 in Jensen Beach, Florida, USA; die Schauspielerin und Sängerin Julia Frances Langford bewies ihr Gesangstalent in zahlreichen Filmen wie der „Glenn Miller Story“.

1917

Muddy Waters

Rolling Fork, Mississippi, USA

† 30. April 1983 in Westmont, Illinois, USA; McKinley Morganfield war einer der einflussreichsten US-amerikanischen Bluesmusiker. Das Rolling Stone Magazine setzt ihn auf Platz 17 der 100 besten Künstler aller Zeiten

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=c0_eRVroLqs

1919

Cy Coben

Jersey City, New Jersey, USA

† 26. Mai 2006 in Atherton, Kalifornien, USA; die Hits des Songwriters Cyrus “Cy” Coben gehörten in das Repertoire von Bandleadern, Country-Sängern, den Beatles, „Mr. Spock“ Leonard Nimoy und auch Bill Ramsey sowie Rudi Carrell. Seine Version von „Sweat Violets“ hieß „Goethe war gut“, während die deutsche Version von Bill Ramseys  bei „Souvenirs“ blieb.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=__pll7gNU0Q

1922

Elmer Bernstein

New York City, USA

† 18. August 2004 in Ojai, Kalifornien, USA; der mehrfach oscarprämierte Filmmusik-Komponist ist der Vater des Komponisten Peter Bernstein und des Drehbuchautors Gregory Bernstein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/iBszwBjbaXw

1928

Monty Norman

London, GB

Der Sänger, Texter und Komponist von Musicals und Filmmusiken wurde bekannt durch seine Komposition „Bad Sign, Good Sign“, das – von John Barry als Instrumentaltitel neu arrangiert – zum James-Bond-Thema wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=g6EuzGhIyRQ

1932

Clive Davis

Brooklyn, New York; USA

Clive Jay Davis ist Gründer von Arista Records und jetziger CEO von J Records. Er ist seit dem Jahr 2000 Mitglied der Rock and Roll Hall of Fame in der Kategorie Non-Performer. Davis ist für über 300 Nr.1-Titel verantwortlich. Er ist Entdecker von zahlreichen Musikern, darunter Pink Floyd, Bruce Springsteen, Whitney Houston, Patti Smith, Alicia Keys, Janis Joplin und Aerosmith.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/rGpGqimuu1g

1940

Sharon Sheeley

Los Angeles, Kalifornien, USA

† 17. Mai 2002 in Los Angeles, Kalifornien, USA; die Songschreiberin, deren größter Erfolg Ricky Nelsons Nummer-eins-Hit Poor Little Fool war, schrieb auch zusammen mit Bob Cochran für seinen Bruder und ihren Verlobten: Eddie Cochran.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=R12H8QWnwvE

1948

Pick Withers

Leicester, England

David Withers war Schlagzeuger in der Band Dire Straits.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=kd9TlGDZGkI

1948

Berry Oakley

Chicago, Illinois

† 11. November 1972 in Macon, Georgia, USA; der Bassist Raymond Berry Oakley III gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Allman Brothers Band.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=PG199Je0OxQ

1948

Chris Squire

Kingsbury, London

† 27. Juni 2015 in Phoenix, Arizona, USA; Christopher Russell Edward „Chris“ Squire wurde als Bassist der Progressive-Rock-Formation Yes bekannt.
1949

Junior Braithwaite

Kingston, Jamaica

† 2. Juni 1999 in Kingston, Jamaica; Franklin Delano Alexander Braithwaite war Mitglied der Band The Wailers.

1951

Steve Gatlin

Olney, Texas, USA

Der Country Musiker gehört zu den Gatlin Brothers.

1951

Patrick Bailey

Pretoria, Südafrika

† August 1993, nach anderen Quellen 1996 in Kapstadt, Südafrika; Louis Hendrik Potgieter war Sänger und Mitglied der Popgruppe Dschinghis Khan.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BOYZOeUo27w

1951

Francesco De Gregori

Rom, Italien

Beeinflusst von Musikern wie Bob Dylan, Leonard Cohen und Simon and Art Garfunkel gehört der Cantautore zu den populären Liedermachern des Landes.
1952

Gary Moore

Belfast, Nordirland

† 6. Februar 2011 in Estepona, Spanien; Robert William Gary Moore war ein erfolgreicher Blues- und Blues-Rock- Gitarrist, Komponist und Sänger.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4O_YMLDvvnw

1952 Dave Hill

Holbeton, Devon, England.

Der Gitarrist Dave Hill gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Band Slade.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CFAd-zpqWiU

1966 Mike Starr

Honolulu, Hawaii, USA

† 8. März 2011 in Salt Lake City, Utah, USA; Michael Christopher Starr war Gründungsmitglied von Alice in Chains.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TAqZb52sgpU

1967 Evan Dando

Essex, Massachussetts, USA

Evan Griffith Dando ist der Frontmann der Gruppe The Lemonheads.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=zvMFm5nKeUc

1978 Lemar

Tottenham, London, GB

Lemar Obika ist ein igbo-britischer R&B-Sänger.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HbJq9bvd1fQ

1972 Magnus Sveningsson

Falkoping, Schweden

Das Gründungsmitglied der Band The Cardigans spielt dort den Bass.
1973 Kelly Price

Queens, New York, USA

Kelly Cherelle Price ist eine R&B-Sängerin, die bereit sechs Mal für einen Grammy nominiert wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=swP0h-K_Tss

1980 Johnny Borrell

Sutton, London, GB

Jonathan Edward Borrell ist der Frontmann der Band Razorlight.
1991 Jamie Lynn Spears

McComb, Mississippi, USA

Die jüngere Schwester von Britney Spears ist eine anerkannte Schauspielerin und Sängerin.
1996 Austin Mahone

San Antonio, Texas, USA

Austin Carter Mahone gehört zu den weltweit erfolgreichsten YouTubern. Er hat bereits mit Pitbull einen Song aufgenommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MMAppa1cAVo

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.