William Shatner in den Menschen des Tages, 22.03.2021

William Shatner ist allen als Captain James T. (Tiberius) Kirk in der Serie “Raumschiff Enterprise” und den “Star Trek”-Filmen bekannt. Der Kanadier ist ein unglaublich vielseitiger Künstler als Schauspieler, Produzent, Regisseur, Drehbuchautor, Buchautor, Sänger und Synchronsprecher. Heute gratulieren wir ihm zum 90. Geburtstag.

Happy Birthday, William Shatner

Die Rolle seines Lebens spielte der Kanadische Schauspieler als Captain Kirk des Raumschiffs Enterprise. Zunächst war die TV-Serie weniger erfolgreich, entwickelte sich mit der Zeit aber zur Kult-Serie und generierte mehrere sehr erfolgreiche Kino-Filme. Die 79 Folgen der Serie wurden zwischen 1966 bis 1969 gedreht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=E-n00YxKJnY


William Shatner spielte diese Rolle in sechs Filmen (aktueller Stand: 2016 erschien der 13. Film) und war auch in der siebten Franchise zu sehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Cnbgs_1qZu0


Der VW-Werbespot mit William Shatner und “Mr. Spock” Leonard Nimoy gefiel nicht nur “Trekkies” wie sich die Fans der “Star Trek”-Gemeinde nennen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cSuYOvPV_bo


Sowohl davor, als auch danach war Mr. Shatner ein viel beschäftigter Schauspieler. So war er bereits 1963 in fünf Folgen der Serie “77 Sunset Strip” zu sehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=M6g7zFJwayc


Den Polizisten T. J. Hooker spielte er in der gleichnamigen Serie von 1982 bis 1986 in insgesamt 92 Folgen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SMz2rOsnkhc


Auch als Anwalt Denny Crane in der Serie Boston Legal gab er zwischen 2004 und 2008 in 101 Folgen eine gute Figur ab.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KSxajABrhjQ


William Shatner ist auch ein ausgesprochen Musik-begeisterter Mensch. Er mag die eher rockigen Töne.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ainyK6fXku0


William Shatner bewies seinen unglaublichen Humor, als er 2005 die Hommage für George Lucas bei der Verleihung des “AFI Life Achievement Awards” hielt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/oEZVwQptvWw


2020 sorgte der nunmehr 90-Jährige für große Aufmerksamkeit in den neuen Medien, denn er begab sich in eine freiwillige Corona – Isolation. Durch das dort geführte Captains-Logbuch teilte er den Zeitungen unter anderem mit, dass ihm langsam die Schokoladen-Vorräte ausgingen.
Am Freitag postete William Shatner dieses Video.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=P_40LVFgKKY


Foto: Knoxville Convention

 

Geburtstage:

1930 Stephen Sondheim New York City, New York, USA Der Musicalkomponist und -texter ist Preisträger eines Academy Awards, mehrerer Tonys (9 Awards), mehrerer Grammy Awards, des Pulitzer-Preises und der Presidential Medal of Freedom. Er schrieb die Texte zur „West Side Story“. Einer seiner erfolgreichsten Songs wurde „Send In The Clowns“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=m7xTvb-FAhQ

 

1936 Roger Whittaker Nairobi, Kenia Der Sänger, Liedermacher und Kunstpfeifer ist ein wirklicher Weltstar. Nicht nur in seinem Heimatland , sondern auch in den Vereinigten Staaten, in Kanada, Südafrika und Deutschland ist er erfolgreich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=90T3HUrMq7w

 

1937 Johnny Ferguson Nashville, Tennessee, USA Der Sänger startete seine Karriere mit dem Song „Angela Jones“ und konnte damit einen kleinen Hit landen.
1941 Jeremy Clyde Dorney, Buckinghamshire, England Der Musiker wurde als eine Hälfte des Duos Chad & Jeremy bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=vfvL2oLeBYs

 

1943 Keith Relf Richmond, Surrey, England † 14. Mai 1976 in London, England; der Sänger und Mundharmonikaspieler wurde als Mitglied der Band The Yardbirds bekannt.
1943 George Benson Pittsburgh, Pennsylvania, USA Der Jazz- und Fusion-Gitarrist und Sänger feierte seine größten kommerziellen Erfolge, als er seinen Stil in Richtung Soul, Disco und Pop änderte. In jenen Jahren wurde er mit acht Grammys ausgezeichnet, zwei weitere folgten 2007. Zu seinen größten Hits zählen This Masquerade (1976), On Broadway (1978), Give Me the Night (1980) und Turn Your Love Around (1981), die die Top-10 der amerikanischen Single-Charts erreichten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=IkF5yd0kY3c

 

1945 Jorge Ben Jor Rio de Janeiro, Brasilien Jorge Duilio Lima Meneses ist einer der bekanntesten Vertreter der Música Popular Brasileira. Bis 1988 trat er unter dem Künstlernamen Jorge Ben auf und veröffentlichte das Original von „Mas Que Nada“.
1946 Harry Vanda Den Haag, Niederlande Johannes Jacob Hendrickus Vandenberg startete seine Karriere bei den Easybeats, für die er auch den Hit „Friday On My Mind“ komponierte. Der australische Popmusiker war nicht nur Sänger, Gitarrist und Songschreiber, sondern auch Produzent für AC/DC, John Paul Young u.a.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dnqxbdnzlhw

 

1947 André Heller Wien, Österreich Francis Charles Georges Jean André Heller-Huart ist ein Aktionskünstler, Kulturmanager, Autor, Dichter und Schauspieler. Er begann seine Karriere als erfolgreicher Liedermacher.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=FgzbLtB9Kuo

 

1947 Patrick Olive Grenada Der Bassist und Perkussionist gehört zu den Gründungsmitgliedern von Hot Chocolate.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=s2VhaODYD4c

 

1948 Andrew Lloyd Webber London, England Lord Andrew Lloyd Webber, Baron Lloyd-Webber ist ein Komponist, der sich als „König des Musicals“ etabliert hat. Er ist Oscar-, Golden-Globe- und Grammypreisträger.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=miCgrt0akb4

 

1948 Randy Jo Hobbs Winchester, Indiana, USA † 5. August 1993 in Dayton, Ohio, USA; der Bassist wurde bekannt als Mitglied der Bant The McCoys. Er spielte danach noch mit den Brüdern Edgar und Johnny Winter.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TlTKhPkZSJo

 

1950 Hugo Egon Balder West-Berlin Der Schauspieler, Moderator, Produzent und Kabarettist startete seine Karriere als Schlagzeuger in der Band Birth Control.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KHddj38Xf8A

 

1957 Stephanie Mills New York City, New York, USA Die R&B-Sängerin hatte ihren ersten Erfolg mit “Home” aus dem Musical „The Wiz Wiz Wiz“.
1963 Susan Sulley Sheffield, GB Susan Ann Sulley startete ihre Karriere als Susan Ann Gayle. Bekannt wurde sie als Sängerin von The Human League.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=uPudE8nDog0

 

1970 Andreas Johnson Bjärred, Schweden Jon Erik Andreas Johnson ist ein schwedischer Sänger, der der mit seinem Titel „Glorious“ einen Top 10 Hit in England landen konnte.
1973 Beverley Knight Wolverhampton, England Beverley Ann Smith ist eine R&B-/Soul-Sängerin, die seit Mitte der 90er Jahr in ihrer Heimat erfolgreich ist.
1986 Amy Studt Hammersmith, London, GB Die Singer-Songwriterin Amy Jane Studt stammt aus einer Musikerfamilie und startete ihre eigene Karriere mit 14 Jahren. Größter Hit bisher „Misfit“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=PtU5IvYK8Wc


Unvergessen

Heute vor einem Jahr starb der vielseitige Musiker Gabriel “Gabi” Delgado-López im Alter von 61 Jahren. Bekannt wurde er als eine Hälfte des Duos DAF (Deutsch Amerikanische Freundschaft).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/XfNLORw7r_M


2019 starb Scott Walker im Alter von 76 Jahren. Der unvergessene Lead-Sänger der Walker Brothers gehörte zu den gewaltigen Stimmen der Pop-Musik.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JhmQn7nrKdg


Im Alter von 43 Jahren starb der Multi-Instrumentalist Dan Hartman, der in erster Linie als Produzent arbeitete. Mit “Instant Replay” und “Relight My Fire” füllte er auch in Deutschland alle Tanzflächen der Diskotheken.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2-BFtrB-qdI
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.