Vor 70 Jahren: Die kleine Cornelia singt “Pack die Badehose ein”, 26.05.1951

Wir haben uns entschlossen, diesen ewig jungen Schlager, der gerade seinen 70. Geburtstag feiert als “Oldie der Woche” in die Neuvorstellungen unserer “Hits der Woche” aufzunehmen. Passendes Wetter haben wir auch bestellt, dass man überhaupt ans Baden denken mag!

Der genaue Tag war nicht mehr herauszufinden. Es war jedenfalls Anfang Mai, als ein kleines Mädchen namens Cornelia im Berliner Sender Rias stand und einen Schlager sang, komponiert von ihrem Herrn Papa und einem gewissen Hans Bradtke.

Die kleine Cornelia mit “Pack die Badehose ein” in der Song-Geschichte 332

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/UhZEba0SWNs

Die Idee zu “Pack die Badehose ein” kam Hans Bradtke morgens beim Rasieren. Das Gesicht war gerade fertig bearbeitet, da hatte er die Zeilen zusammen, die dann vor 70 Jahren ein ganzes Land sang:

“Pack die Badehose ein
nimm dein kleines Schwesterlein
und dann nüscht wie raus nach Wannsee”

Hans Bradtke

“Der Text für das Lied war innerhalb von einer Viertelstunde fertig”, erzählte Hans Bradtke gern in den vielen Interviews, die er zum Hit des Jahres geben musste.

Von Beruf war Hans Bradtke Architekt. Obwohl es nach dem Krieg viel aufzubauen galt, verdiente er sein Geld als Karikaturist und Cartoonist bei der “Hör Zu”. Bereits seit einiger Zeit arbeitete er mit dem Musiker Gerhard Froboess zusammen, dem er seine Liedzeilen vorbei brachte.

Der Komponist war sofort begeistert von dem Schlager und verpasste ihm eine Melodie voller Lebensfreude, die in der schweren Nachkriegszeit schönen Gedanken freien Lauf lassen sollte. Die Menschen suchten damals Trost im Fernweh, dass doch auch ganz nah um die Ecke sein kann.

Soweit man Wikipedia glauben kann, hat Gerhard Froboess “Pack die Badehose ein” zunächst den Schöneberger Sängerknaben angeboten. Erst nachdem diese den Schlager abgelehnt hattenen, hat er ihn mit seiner siebenjährigen Tochter Cornelia aufgenommen.

Anders als die Leitung der Schöneberger Sängerknaben konnte sich RIAS-Sendeleiter Hans Carste sofort mit der Vorfreude auf den Sommer anfreunden und lud die kleine Cornelia in die beliebte Rundfunksendung “Mach mit” ein. Den genauen Termin dieses Auftritts konnten wir nicht ausfindig machen (vielleicht weiß einer unserer Leser mehr). In jedem Falle muss dieser Auftritt, der vom RIAS mit einer Tafel Schokolade belohnt wurde, wahre Begeisterungsstürme bei den Hörern ausgelöst haben. Viele wollten diesen Schlager wiederhören.

Auch die Kölner Plattenfirma Electrola wurde auf das Mädchen aufmerksam und bot Vater Gerhard einen Plattenvertrag an. Am 26. Mai 1951 stand die fröhliche Berliner Jöre (berlinerisch für Göre) zu Plattenaufnahmen in der West-Berliner Kirche. Während man Cornelia auf einen Hocker stellte, um auf richtiger Höhe ins Mikrofon zu singen, platzierte sich der Chor, der – siehe da – von den Schöneberger Sängerknaben übernommen wurde, um die kleine Sängerin herum.

Nun stand der weiteren Karriere des Mädchens nichts mehr im Wege, ganz im Gegenteil wurde “Die kleine Cornelia” der erste Kinderstar der Nachkriegszeit. Die Schallplatte, die heute vor 70 Jahren aufgenommen wurde, wollten sofort alle Radiosender in Deutschland haben. “Pack die Badehose ein” wurde zum Schlager des Sommers, zum Hit der Saison und zum beliebtesten Song des Jahres 1951.

Wer oder was war Tom Mix, der das Nachsehen gegen den Wannsee hatte

Dank dieses Hits fragen sich immer wieder junge Menschen: “Was oder wer ist Tom Mix, der dort besungen wird?”. Thomas Hezikiah Mix, der sich kurz Tom Mix nannte, war ursprünglich ein Top-Star des Stummfilms. Er war der erste Westernheld des Films und starb bereits im Oktober 1940 im Alter von 60 Jahren bei einem Auto-Unfall.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/WTCn3jyZ4wM


Tom Mix lebte in Cartoon-Heften weiter, die von 1953 bis 1954 vom schwedischen Verlag Serieförlaget veröffentlicht wurden.

Tom Mix 1953: Nr. 1 - 21 einzeln • www.nostalgiecomics.de


Die Nummer 8 des Jahrgangs 1954 gilt in Sammlerkreisen als wertvollstes deutsches Comic-Heft, lediglich ein erhaltenes Exemplar ist bekannt. Vielleicht besitzt Cornelia Froboess noch eine Ausgabe, die irgendwo auf einem Dachboden liegt. Denn sie war ein treuer Fan dieser Comics, wie sie der “Arcade Starparade” in dem Artikel “Cornelia – Die große Karriere eines kleinen Mädchens” aus dem Jahr 1954 verriet.


Die kleine Cornelia landete Hit auf Hit

Die kleine Cornelia konnte nach “Pack die Badehose ein” noch viele weitere erfolgreiche Schlager landen. Natürlich wurde sie auch weiterhin mit Melodien vom Papi versorgt. Cornelia antwortete darauf musikalisch “Ich heirate Papi”. Der Gesangstext stammt bei dieser Aufnahme nicht vom Papi, sondern von Camillo Felgen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FyoYc_VSOtE


“Oh, diese Jöre” wurde 1951 veröffentlicht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/EF63uJk7TxY


Frech, fröhlich und sentimental. Die großen und kleinen Fans der Sängerin wurden von der kleinen Cornelia bestens bedient. “Lieber Gott, lass die Sonne wieder scheinen” begeisterte auch jede Großmutter.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/6JbXEM6xvgE


Ein großer Erfolg wurde auch “Die Pony-Serenade”. Ein Lied über ein kleines Pony begeisterte die Altersgenossen, egal ob weiblich oder männlich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/GNzRF-vGAf8


Auch der Film wollte den kleinen Musik-Star haben. Ihre Hits waren in zahlreichen Filmen zu erleben. In “Die große Starparade” aus dem Jahr 1954 deutete sich bereits an, dass aus der kleinen Cornelia demnächst ein attraktiver Teenager werden würde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/oYs6_TTfUJ4


Das Gute an einem weiblichen Kinderstar ist es, dass der Stimmenbruch die Karriere nicht beendet bzw. in eine andere Richtung leitet. Die kleine Cornelia legt Mitte der 50er Jahre eine kurze Pause ein, um 1957 als Conny zurückzukehren. Sie wusste auch als Teenager genau, was die Jugend damals hören wollte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Hz4IVinXKTQ


Aus dem kleinen Mädchen wurde der Teenager-Schwarm Nummer 1.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.