The Sweet im “Musikladen”

Zum 74. Geburtstag von Brian Connolly starten wir unser Porträt von The Sweet. Dieses wird am heutigen Tag nur die Nummer 1-Hits der Band enthalten. Mit jedem weiteren Geburtstag oder sonstigem Ereignis werden wir das Porträt ergänzen.

Den ersten Nummer 1-Hit in Deutschland landeten The Sweet 1971 mit “Co-Co”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cz92NkhESnc

1972 schafften es auch “Little Willy” und “Wig Wam Bam” an die Spitze in Deutschland.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NM6I-pmV0RA

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZyBFxjmJPqk

Wie Ilja Richter gerade “Wig Wam Bam” anmoderierte, waren Brian Connolly, Andy Scott, Steve Priest und Mick Tucker längst weit hoch im Kurs der Teenager. Waren es zu Anfang vor allem die Mädchen, die vom attraktiven Sänger schwärmten, fanden ab “Blockbuster” auch viele Jungs gefallen an den immer rockiger werdenen Songs.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WNXFtVWB47E

Auch die beiden anderen Singles im Jahr 1973 waren wieder auf dem Spitzenplatz anzutreffen: “Hell Raiser” hielt sich 19 Wochen in den Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7yYifj6IsUQ

“Ballroom Blitz” blieb sogar noch eine Woche länger, sprich 20 Wochen unter den meist verkauften Singles in Deutschland.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ewFBuYHldeY

1974 schaffte es “Teenage Rampage” auf Platz 1 in Deutschland. Zwischenzeitlich waren The Sweet so renommiert, dass man sich nicht mehr auf die Singles stürzte, sondern die Fans sich die Alben der Band leisteten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=aja7Ixj3-w0

So schaffte es 1975 nur noch “Fox On The Run” an die Spitze der Charts”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9jNt7ZGCW-o

Das war nur der Start in unserem Sweet-Porträt. Es wird schon noch einige Geburtstage dauern bis wir es perfektioniert haben. Wenn ihr euch gefragt habt, warum wir das Porträt “im Musikladen” und nicht “in der Disco” genannt haben, schließlich war Ilja Richter häufiger zu sehen. “Disco” passt nicht unbedingt zur Band und auch den anderen erfolgreichen Gruppen, die wir nach und nach ebenfalls porträtieren werden.

Außerdem hatten The Sweet einen kompletten eigenen “Musikladen” in der ARD.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=59d6hQOASR0
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.