Andy Scott (The Sweet) in den Menschen des Tages, 30.06.2022

“And Then There Was One” war nach dem Tod von Steve Priest im Februar 2020 auf der facebook-Seite der Band Sweet zu lesen. “The Last One”, Andy Scott, feiert heute seinen 72. Geburtstag

Happy Birthday, Andy!

The Sweet ist wieder aktiv wie zu besten Zeiten. “Defender” ist vor zwei Monaten veröffentlicht worden. Es ist bereits der zweite neue Song der Band, der in den letzten zwölf Monaten herauskam.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/gwGamlihWzI


Sänger Brian Connolly, Schlagzeuger Mick Tucker, Bassist Steve Priest fanden in Andy Scott 1970 einen Nachfolger an der Gitarre, der den Aufschwung der Band einläutete. Dazu kam, dass das zu dieser Zeit noch recht unbekannte Autoren-Duo Mike Chapman und Nicky Chinn sich der Band annahm und ihnen mit “Funny Funny” 1971 den ersten Hit bescherte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ae3uO0Shgvk
Funny Funny (1971)


Den Nachfolge-Hit von “Funny Funny” durfte die Band dann auch in Deutschland vorstellen. Zu Gast bei Ilja Richter in der “Disco” spielten The Sweet “Co-Co”, das auch gleich der erste Nummer 1-Hit in Deutschland werden sollte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cz92NkhESnc
Co-Co (1971)


Die ersten Hits der Band stammten alle von den Produzenten der Band Nicky Chinn und Michael Chapman. Es waren die typischen “Middle Of The Road-Hits”, die in Deutschland unglaublich gut ankamen. Da gab es “Little Willie”, “Poppa Joe” und “Wig Wam Bam”, die alle ganz oben in den Charts zu finden waren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZyBFxjmJPqk


Die zwischenzeitlich unglaublich erfolgreichen Produzenten waren bemüht, durch erwachsenere Songs die große Zahl an Fans bei der Stange zu halten. Deshalb wurden aus den “Middle Of The Road-Schlagern” langsam, aber sicher rockige Songs. Den Anfang machte “Block Buster!”, der es ebenfalls an die Spitze der deutschen Charts schaffte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WNXFtVWB47E


The Sweet waren sofort Glam-Rock-Band Nummer 1 in Deutschland. Mit ihren Hits “Hell Raiser” und “Ballroom Blitz” untermauerte die Band diese Stellung. Ihre Hits aus dem Jahr 1973 sind bis heute Stimmungs-Garanten auf jeder Ü 30 und Ü 40-Party, obwohl die ursprünglichen Fans der Band langsam aber sicher alle auf die 60 zugehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/7yYifj6IsUQ


Bedeutend erfolgreicher allerdings wird die erste selbst geschriebene Single “Fox On The Run”. Sie landet in Deutschland wieder einmal auf Platz 1.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/9jNt7ZGCW-o


Der Erfolg ohne Unterstützung von Nicky Chinn und Mike Chapman hält allerdings nicht an. Nach und nach löst sich die Band auf. Allein Andy Scott glaubt an den Erfolg der Band und steht bis heute mit immer neuen Kollegen auf der Bühne.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/0zum_ppF4C8


Auch zusammen mit seiner Wegbegleiterin Suzi Quatro lässt er sich gern einmal auf der Bühne sehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/OAtPmYFJkBU


Die beiden sind zu jedem Spaß bereit. In einer TV-Show coverten sie den ABBA-Hit “Does Your Mother Know”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/RljY4R_D4oY


Für jeden Sweet-Fan sind die Konzerte mit Andy Scott entweder ein Reise in die Jugend oder eine Reise in eine Vergangenheit, die sie noch nicht erlebt hatten. In jedem Falle für alle ist es ein riesiger Spaß. Bleib gesund, Andy und keep on rockin’.

Wer Lust auf (fast) alle Sweet-Hits bekommen hat, dem kann geholfen werden. Wir empfehlen die Sweet-Story.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.