The Equals im Song des Tages 188

Es war ein langer Weg an die Spitze der britischen Charts für die…

Equals mit “Baby Come Back”

5. März 1948, Eddie Grant kommt in Plaisance, Guyana zur Welt.
3. Juli 1968, “Baby Come Back” steht auf Platz 1 der britischen Charts

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5q3ALvb16EE

 

Die aus Jamaica stammenden Zwillinge Dervin, genannt Derv, und Lincoln, genannt Linc, Gordon zog es wie viele Musiker in den 60er Jahren nach England. „Swinging London“ war der Mittelpunkt der Erde, zumindest, was die Musik anging. Dort lernten die Brüder Eddy Grant kennen, der mit seinen Eltern bereits 1960 nach England ausgewandert war. In Sachen Musik lagen die drei auf einer Welle und waren sich sicher, dass die musikalischen Elemente, die sie aus ihrer Heimat mitgebracht hatten, gut in die aktuelle Beat-Musik passen würden. Schließlich entwickelte sich die Musik zu dieser Zeit fast täglich weiter und verarbeitete alle bekannten Musikstile in der neuen Popmusik. Die drei beschlossen, eine Band zu gründen. Um sich von den wie Pilze aus dem Boden schießenden neuen Bands zu unterscheiden suchten sie noch zwei weiße Musiker, denn eine Band mit farbigen und weißen Musikern gab es noch nicht. Den passenden Namen hatten sie auch schnell parat: The Equals, die Gleichen.

Die fehlenden beiden Musiker waren schnell in Pat Lloyd und John Hall gefunden. Der Karriere stand also nichts mehr im Wege. Der Plan fünf Musiker ging auf, noch im selben Jahr – wir befinden uns übrigens im Jahr 1966 – erhalten sie einen Plattenvertrag. Es war aber nicht nur die Idee, sondern auch die unglaubliche Vielfalt bei Live-Auftritten, die sie fast täglich in irgendeinem Club in London hatten, begeisterten die Zuschauer. Im November 1966 erschien ihre erste Single „I Won’t Be There“. Der Song wurde ein Geheimtipp in vielen Clubs der Stadt. Auch die Späher, die für den „Beat-Club“, der ersten wirklichen TV-Show für die Jugend dieser Zeit, wurden auf die Band aufmerksam, so dass sie am 25. Februar in Bremen zu Gast waren, um ihren Song im TV vorzustellen.

Alle Songs, die im Beat-Club gespielt wurden, waren anschließend angesagt. So kam es, dass die Equals auch ihren ersten Chart-Einstieg nicht in England, sondern in Deutschland und in den Niederlanden, die mit ihren Piraten-Sendern ebenso Trendsetter waren wie die TV-Show der ARD. In England veröffentlichte die Plattenfirma aufgrund des beachtlichen Erfolgs im Mai die zweite Single „Hold Me Closer“. Der Beat-Club zog sofort nach und präsentierte die Single am 20. Mai.

Irgendwie wollte die neue Single jedoch nicht so recht durchstarten. Immer mehr DJs der Piraten-Sender waren auch der Meinung, dass die Rückseite „Baby Come Back“ besser gelungen war und setzten diesen Song in die Rotation. Schnell reagierte die Plattenfirma und lieferte die Single ab Juni in den Niederlanden, Belgien und Deutschland mit „Baby Come Back“ als A-Seite aus. Es dauerte allerdings bis in die Weihnachtszeit, dass die Single endlich in die Charts einstieg. Dabei gab es seit gut einem halben Jahr keine Party mehr, die ohne diesen Song ausgekommen wäre. Auch in den Clubs und Diskotheken füllten sich die Tanzflächen sofort mit den ersten Tönen von „Baby Come Back“. Endlich in den Charts, kletterte der Song  Anfang 1968 sofort nach oben, in Belgien sogar auf Platz 1.

Mit ziemlicher Verspätung fanden die Equals dann auch endlich in ihrer Heimat England Gehör. Am 7. Mai stiegen sie in die britischen Charts ein und brauchten knapp zwei Monate, um an der Spitze der Charts anzukommen. Am 3. Juli 1968 hieß die Nummer 1 für drei Wochen „Baby Come Back“.

 

https://www.youtube.com/watch?v=Dad6g5eA650

 

In den 80er Jahren feierte Eddy Grant, der sich in den 70er Jahren von der Band getrennt hatte, mit Hits wie “I Don’t Wanna Dance” oder “Gimme Hope Joanna” eine sensationelles Comeback. In dieser Zeit brachte er auch eine aktuelle Version von “Baby Come Back” heraus, die allerdings nicht annähernd den Erfolg des 60er Jahre Hits erreichen konnte.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.