Sportlich: Boris Becker

Der Mann, der uns in den 80er Jahren unzählige spannende Sport-Momente verschafft hat, feiert seinen 53. Geburtstag. Die Rede ist von Boris Becker, Deutschlands erstem Wimbledon-Sieger und populärstem Tennisspieler aller Zeiten.

Herzlichen Glückwunsch, Boris Becker

Wir haben eine Reportage gefunden, die den noch unbekannte 16-jährigen Boris Becker zeigt, der auf Platz 563 der Weltrangliste stand. Die Anmoderation stammt von Rudi Michel.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6gatMnAlOYE


Dann kam im Fußball freien Sommer 1985 ein Sommermärchen von dem man ein Jahr zuvor nicht einmal zu träumen gewagt hatte. Dass sich der junge Mann von Platz 563 für das bekannteste Turnier im Tennissport qualifizieren konnte, war im Grunde schon eine Sensation. Der mittlerweile 17-Jährige schaffte es nicht nur auf dem heiligen Rasen, wie Platz 1 im Volksmund genannt wird, zu spielen. Boris Becker stand am 7. Juli 1985 im Endspiel gegen den US-Amerikaner Kevin Curren. Selbst die Eltern des jungen Champions konnten es nicht glauben, dass ihr Sohn in wenigen Minuten der erste deutsche Wimbledon-Sieger sein sollte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/cz7lz5TS_Ww?t=12113


Bis 1999 gehörte Boris Becker zum Tennis-Zirkus und sorgte für so manche Sternstunde im deutschen Tennis. Wer erinnert sich noch an das Davis-Cup Relegations-Duell zwischen Deutschland und den USA? Tennis-Legende John McEnroe und der mittlerweile 19-Jährige Boris Becker treffen im entscheidenden Match aufeinander. Nach 6 Stunden gleicht der Deutsche zum 2:2 nach Sätzen aus. Den entscheidenden Satz gewinnt der Leimener in 21 Minuten mit 6:2. Ein historisches Match.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YCHKI8N2WDc


Spiele wie dieses sorgten dafür, dass ganz Deutschland vom “Tennis-Fieber” infiziert war. Spannende Matches raubten uns den Schlaf. Ein Sportler, der sich nach seiner sportlichen Karriere weniger glanzvoll in der normalen Welt bewegte. Als Sportler bleibt er eine Legende.

Happy Birthday, Billie Jean King

Neben Boris Becker ist noch eine weitere Tennis-Legende an einem 22. November geboren.

Billie Jean King
Billie Jean King (2011)

Billie Jean King kam 1943 in Long Beach, Kalifornien zur Welt. 1967 übernahm sie Platz 1 der Weltrangliste. 1973 gründete sie die Women’s Tennis Association und besiegte Bobby Riggs in der “Schlacht der Geschlechter”. Als erste prominente Sportlerin, die ihre Homosexualität offenbarte, setzte King ihr Leben als einflussreiche soziale Aktivistin fort, nachdem sie sich vom Tennis zurückgezogen hatte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JrBZYeJ9vAw


Der 22. November ist offenbar ein guter Tag für Sportler.

Fotos: Sven Mandel / wikimedia
Jonathan Exley – Billie Jean King Enterprises, Inc.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.