Schlager-Karussell: Zum 100. Geburtstag von Vico Torriani

Heute vor 100 Jahren kam Ludovico Oxens „Vico“ Torriani in Genf, Schweiz, zur Welt. Er wurde zum erfolgreichsten Export in Sachen Unterhaltung. Ein Entertainer und Showmaster der Millionen Zuschauer vor den Fernsehern begeisterte.

Erinnerungen an Vico Torriani

Die Anfänge in der Nachkriegszeit

Ein Konzertplakat war 1950 noch ein wirkliches Kunstwerk. Gemalt hat dieses Werbeplakat der deutsche Maler Erich Dittmann.


Die Schweiz war am 2. Weltkrieg nicht beteiligt, so dass es 1945 bereits wieder Talentwettbewerbe gab. Der 25-jährige Sänger siegte bei einem solchen Wettbewerb und tingelte anschließend durch Europa, um das Handwerk von der Pike auf zu erlernen. 1949 nahm er seine erste Schallplatte, “Silberfäden”, auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/DoOtOKt9g4w


Zwei Jahre später wurde er mit “Addio Donna Grazia” auch in Deutschland bekannt. Dieser Schlager begleitete ihn seine ganze Karriere lang. Er musste ihn immer wieder singen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0kyigCPMCfY


Hitparaden-König in den 50er Jahren

Weitere zwei Jahre später tauchte er mit seiner Version von “Granada” in den Charts auf. Mit diesem Schlager landete er 1953 auf Platz 1 der deutschen Verkaufscharts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MaVJ5TT7bM0


Auch “Du schwarzer Zigeuner” aus dem Jahr 1953 sollte ihn bis zum Ende seiner Karriere begleiten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KL7wlhTz6so


Von da an folgte Hit auf Hit. 1954 war er mit “Tango der Nacht”, “Bon soir, bon soir”, “Tausend Mandolinen” und “Malaguena” in den Hitparaden zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VNRGzRLMfGU


Vico Torriani als Film-Star

1952 war er bereits einer der populären Schlagerstars, die in dem erfolgreichen Schlagerfilm “Der bunte Traum” mitwirken durfte. Dort sang er den Titel “Santa Fe”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/8JKuM79KrZg


“Ein Herz voller Musik” drehte er im Jahr 1955. Dort war er mit den Schlagern “Der neue Frühjahrshut”, “Blauäugelein” und “Grüss mir die Damen in der Bar von Jonny Miller” vertreten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/mLjhJ6F07pM


“Siebenmal in der Woche” war nicht nur ein Hit 1957, der zu den ersten deutschsprachigen Rock’n’Roll-Schlagern zählte. Er gab auch einem Film den Namen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/zhDCa7u-6iQ


Insgesamt war Vico Torriani in zehn Filmen als Schauspieler tätig und hatte in weiteren sieben Filmen Gastauftritte mit seinen Schlagern. Ein weiteres Beispiel ist “Avanti, Avanti, Avanti” aus dem Film “Der Stern von Santa Clara”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/l_YWNKtQqXg


Weitere Schlager aus den 50er Jahre

Die Schallplatten, die in der zweiten Hälfte der 50er Jahre gekauft wurden, waren in den meisten Fällen noch aus Schellack. Aber vom großen Hit aus dem Jahr 1955, “In der Schweiz”, gab es durchaus auch schon die ersten Vinyl-Singles.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bQCmQ4uFS6s


Der zweite Volltreffer in diesem Jahr gelang ihm mit “Zwei Spuren im Schnee”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GLonyr3vw0w


Erfolgreich ging es ins nächste Jahr. 1956 nahm er seinen ersten Titel in englischer Sprache auf. “Domani” war schließlich ein erfolgreicher Hit im deutschsprachigen Raum.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TwTXEQSzBeo
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lctjcO-3Xdc


1956 nahm er auch eine Version des Schlagers “In einer kleinen Konditorei” auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Xuy1R94Oqlw


Das Folgejahr war vollgepackt mit vielen Hits “Torero”, “Verlieb dich in Lissabon”, “Mannequin aus Paris” und “Muchacha” gehörten dazu. Den großen Erfolg des Jahres allerdings landete er mit “Siebenmal in der Woche”, den wir schon in den Kino-Hits gezeigt haben. Ähnlich erfolgreich war in diesem Jahr auch noch “Ananas aus Caracas”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=z4dMkYUlrR8


Vico Torriani gehörte zu den Top Stars dieser Zeit. Neben “Waikiki”, “Piano” und “Loana-Oh” begeisterte er 1958 vor allem mit “Schön und kaffeebraun”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_HD0Zhw-bS8


Im Kino war er 1958 mit “Antonella” vertreten. 1959 hielt er sich zurück und veröffentlichte nur den Titel “Piano”, der allerdings wenig beachtet wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/e3zHeOQ62Xw


Mit Volldampf in die 60er Jahre

In das neue Jahrzehnt starte er mit einem Klassiker: “Ave Maria no morro”. Dieses Volkslied gehört zu den meist gesungenen Titeln Spaniens.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SCegWsaIA68

Es folgten Schlager wie “Straße meiner Lieder”, “Romantica” und “Kalkutta liegt am Ganges”. Der Schweizer Sänger konnte von sich behaupten, dass seine Schlager auch in den Vereinigten Staaten jeder kannte. Den Titel hörte Lawrence Welk, war begeistert, nahm ihn mit seinem Orchester auf und landete mit “Calcutta” einen Nummer 1-Hit in den USA.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/hO7EqVfkwpI
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UuDIQVnOdSY


Die Nachfolge-Single “Sie war nicht älter als 18 Jahr” gehört ebenfalls zu den großen Erfolgen des Schweizer Sängers.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eBZm5wP46-Y


Mit “Hotel Victoria” wird Vico Torriani einer der ersten Fernsehstars

1961 bekam Vico Torriani mit dem “Hotel Victoria” seine erste TV-Show in Deutschland. In seiner Heimat war er zu diesem Zeitpunkt mit “Grüezi, Vico”, die bereits 1959 zum ersten Male zu sehen war, längst ein Fernsehstar. Schauen wir uns doch einmal den Besuch von Peter Alexander im “Hotel Victoria” an. Eine Form der Show, die vielleicht auch heute noch unterhalten und begeistern würde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LrvsxRnwZDU


Hits konnte Vico Torriani natürlich auch noch 1961 verzeichnen. Den Anfang machte das “Cafe Oriental”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/nAvGOOqkb3E


Den nächsten großen Hit landete er mit “Bon soir, Herr Kommissar (Unterwelt-Tango)”. Weitere Singles in diesem Jahr erschienen mit “Juanita” und “Lebe wohl, kleine Frau”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KXLo6_ihynY
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=j9GZ5hQPym0


Mit dem “Hafen-Casanova”, “Ching-Ching-Ching (Happy José)” und “Renata” wartete der Schlagerstar im Jahr 1962 auf. Sein Erfolg konzentrierte sich mehr und mehr auf die TV-Karriere. “Hotel Victoria” war ein Volltreffer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NBQKZwCh1n4


1963 schaffte er es mit “Pepino” noch einmal in die Hitparaden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WKMlwggUQho


Im selben Jahr erschienen auch “Lass uns mal ein Tänzchen wagen” und “Ski-Twist”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DE6_58ZoPIM
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nN5qBEEsomY


Mit dem “Hotel Victoria” blieb Vico Torriani auch die kommenden Jahre auf Erfolgskurs.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=QP3GqenTIt8


Mit “Der Goldene Schuss” wird es farbig

Ende der 60er Jahre übernahm Vico Torriani den “Goldenen Schuß” von Lou van Burg. Es war die erste TV-Show in Farbe im ZDF.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/C-eZ_Xdi_wM


Auch in dieser Phase nahm Vico Torriani nach wie vor Schallplatten auf. Er war jedoch klug genug, zu akzeptieren, dass es mit Udo Jürgens und Roy Black eine neue Schlagergeneration gab. Einen Erfolg konnte er noch mit seiner Version von Adriano Celentanos “Azzurro” landen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/kzsDECLx2yw


“Der Goldene Schuss” wurde nach der 50. Show eingestellt. Wenig später gab ihm das ZDF eine Personality-Show. Da schauen wir auch einmal hinein (Es handelt sich bei diesem Video um eine komplette Show, aus der wir euch ein Hitmedley nicht vorenthalten wollten. Wenn ihr genug gehört habt, müsst ihr es einfach wieder anhalten).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/PWGWWK43cMA


Das großartige Comeback

In den 80er Jahren war Vico Torriani ein eher seltener Gast auf dem Bildschirm. Dafür gehörte er zu den besonders erfolgreichen Künstlern der aufkommenden Welle neuer Volksmusik, die in den 90er Jahren entstand. Mit Volksliedern wie “La Pastorella” schaffte er es, dass seine CDs sich verkauften wie zu besten Zeiten. Damit gehört er zu den wenigen Künstlern, die erfolgreiche Hits auf Schellackplatten, Vinyl-Schallplatten und CDs landen konnten. Ganz sicher werden die technisch versierten Fans des Sängers heute seine Hits von mp3 oder bei Streaming-Diensten hören.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=rIG7iq0wYA4


Die Stars der 50er Jahre feierten in der Welle des Volkstümlichen Schlagers ein sensationelles Comeback. Zusammen mit Caterina Valente sieht man Vico Torriani in einer Show aus dem Jahr 1995. Er singt “Capri Fischer”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/v4CnPqCBHeA

In rätoromanischer Sprache, die im Kanton Graubünden/Schweiz, gesprochen wird, singt der Entertainer bei einem seiner letzten Fernsehauftritte den Titel “Arrevair (Impromischiun)”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wYwNqtVxx9A

Vico Torrianis Frau Evelyne Torriani-Güntert verriet in einem Interview, dass sich ihr Ehemann am 26. Februar 1998 wie fast jeden Tag zum Mittagsschlaf hingelegt hatte und friedlich eingeschlafen ist. Damit widersprach sie allen Gerüchten, dass Vico Torriani an Krebs gestorben sei.

Danke für Ihre Musik, Vico Torriani.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LZEtfB-OI7o

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.