Reinhard Mey in den Menschen des Tages, 21.12.2020

Reinhard Mey war der erste Liedermacher, wahrscheinlich wurde der Begriff sogar für ihn erfunden. Heute feiert der Sänger und Komponist seinen 78. Geburtstag.

Herzlichen Glückwunsch, Reinhard Mey

Es gibt so viele Lieder von Reinhard Mey, dass es schwer fällt “DEN Hit” zu präsentieren. Ganz sicher zählt “Über den Wolken” zu den Favoriten seines Publikums.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lK76cnUcj8U


Er startete 1965 seine Karriere als Rainer May mit der deutschen Version von Donovans “Catch The Wind”. Bei ihm hieß der Song “Geh und fang den Wind”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/cylo0IB_EWY


Seine Karriere werden wir auf die Schnelle nicht erzählen können. Deshalb beschränken wir uns auf eine kleine Auswahl. Dazu gehört unbedingt “Ich wollte wie Orpheus singen”, das erste eigene Lied, das er bereits 1964 veröffentlichte. In diesem Video aus dem Jahr 1975 blättert Gastgeber Peter Rapp noch mit Reinhard Mey in einem seiner Fotoalben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=K77k8uvw2YY


Da im Interview gerade die Rede von Christine die Rede war, könnten wir ja mit “Ankomme Freitag den 13.”, ein weiteres unvergessenes Lied unseres Geburtstagskinds.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-wh0ExtxDAc


Kaum einer versteht es so wie Reinhard Mey, Lebenssituationen zu beschreiben und mit einer passenden Melodie zu erzählen. Ein tolles Beispiel ist “Wir”. Selbst das Klagen über eine scheinbar unüberbrückbare Leere endet bei ihm voller Hoffnung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=kmGBylGJ30Q


Großartig sind die Lieder, die er für oder auch durch seine Kinder geschrieben hat. “Keine ruhige Minute” findet ihr unten in der Geburtstagstabelle. Nun kommt “das kleine Mädchen”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-0AjL0kFFiA


Um das Thema Kinder geht auch “Der Zeugnistag”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fTmM-KdEV4I


Der erhobene Zeigefinger bedeutet bei Reinhard Mey Kopfkino. Diese Geschichten sind so wunderbar nachzuempfinden und manch einer soll nach einem Reinhard Mey-Konzert sogar den Laubsauger gegen eine historische Harke gewechselt haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/QiGJXIaZtzU


Die “Männer im Baumarkt” scheint durchaus ein Beichte zu sein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IEySdK4d10w


Sein neues Album “Das Haus an der Ampel” hat Reinhard Mey nicht wie gewohnt auf einer großen Tournee seinem Publikum vorgestellt, sondern scheibchenweise auf youtube. In seinem Studio spielte er “Die Mauern meiner Zeit”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JscyEdSUpQE


In drei Tagen ist Heiligabend. Da darf auch dieser Titel aus dem riesigen Repertoire nicht fehlen: “Es ist Weihnachtstag”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/oXpdDKCJB-M


Gibt es ein schöneres Lied zum Abschied als das, was er als Alfons Yondraschek für Inga & Wolf geschrieben hat?! “Gute Nacht, Freunde”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JN685U1kzlU


Wir hoffen sehr, dass wir das aktuelle Album im kommenden Lebensjahr auch live erleben dürfen.


Geburtstage

1907

Anny Ahlers

Hamburg

† 14. März 1933 in London; Die zu ihrer Zeit beliebte Sängerin und Schauspielerin war sowohl in der Operette als auch in den ersten Tonfilmen Zuhause. Mit „Reich mit zum Abschied noch einmal die Hände“ („Goodnight“) landete sie einen Welthit.

1911

Paul Burkhard

Zürich, Schweiz

† 6. September 1977 in Zell, Schweiz; Der Komponist von Oratorien, Musicals und Operetten bleibt in seiner Heimat „alle Jahre wieder“ durch das geistliche Spiel für Kinder und Jugendliche, die Zäller Wiehnacht, in Erinnerung.

Außerdem ist er der Komponist des Lieblingslieds von Königin Elisabeth „Oh mein Papa“. Lys Assia, die diesen Titel bekannt machte, war ein gern gesehener Gast bei der englischen Königin.

Bis in die 70er Jahre hatten zahlreiche populäre Musiker wie die Everly Brothers oder auch Roger Whittaker diesen Titel in ihrem Repertoir.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GzFBguqC_bE

 

1934

Petra Pascal

Frankfurt am Main

Als Chanson-Sängerin wurde sie von ihren Fans verehrt und als Moderatorin bei WDR 4 liebte das Publikum die Frau mit der dunklen Stimme.

1940

Frank Zappa

Baltimore, Maryland, USA

† 4. Dezember 1993 in Laurel Canyon, Kalifornien; Frank Vincent Zappa veröffentlichte mehr als 100 Alben als Komponist und Musiker. Seinen größten kommerziellen Erfolg landete er mit dem Titel „Bobby Brown“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZUq_T_Bhau8

 

1940

Ray Hildebrand

Joshua, Texas, Vereinigte Staaten

Der Sänger wurde bekannt als der männliche Part des erfolgreichen Duos Paul & Paula.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6vOo-3XWxpo

 

1942

Carla Thomas

Memphis, Tennessee, USA

Die Tochter von Rufus Thomas, die mit zweitem Vornamen Venita heißt, wird in den USA „Queen of Memphis Soul“ genannt. Mit 19 Jahren landete sie ihren ersten Hit („Gee Whiz“).

1942

Reinhard Mey

Berlin

Reinhard Friedrich Michael Mey verkörpert seit den 60er Jahren den Inbegriff des Liedermachers. Er begann seine Karriere als Rainer May mit einer deutschen Cover-Version von Donovans „Catch The Wind“. Damit war seine musikalische Richtung vorgegeben, seine musikalischen Geschichten, die er seit nun mehr als 50 Jahren erzählt, scheinen unerschöpflich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=t5h6uwe_QGU

 

1943

Albert Lee

Leominster, Herefordshire, GB

Der vielseitige Musiker Albert William Lee ist ein gefragter Gitarrist, Sänger, Komponist, Songwriter und Produzent, der mit George Harrison, Bill Wyman, den Crickets, Jerry Lee Lewis u.v.a. populären Musikern auf der Bühne gestanden hat.

1946

Carl Wilson

Hawthorne, Kalifonien, USA

† 6. Februar 1998 in Los Angeles, Kalifornien, USA; Carl Dean Wilson war Leadgitarrist und Sänger der Beach Boys, dessen Stimme zum ersten Mal bei „Good Vibrations“ auch als Leadstimme erklang. Der Sänger, der an Lungenkrebs starb, setzte sich sehr für die Krebsforschung ein. Dieses Erbe, das von zahlreichen Künstlerkollegen unterstützt wird, setzen seine beiden Söhne nach seinem Tod fort.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/mdt0SOqPJcg

 

1947

Paco de Lucía

Algeciras, Provinz Cádiz, Spanien

† 25. Februar 2014 in Cancún, Mexiko; Francisco Sánchez Gómez war der populärste Flamenco-Gitarrenspieler der Welt. Traditioneller Flamenco gehörte ebenso zu seinem Repertoire, wie Ausflüge in die Klassik, in den Jazz bis hin zum Pop.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2oyhlad64-s

 

1949

Gottfried Böttger

Hamburg

† 16. Oktober 2017 in Hamburg. Der Pianist der Gruppe Leinemann, war einer der prägenden Personen der „Hamburger Szene. Als Boogie-Woogie- und Ragtime-Pianist begeisterte er auf den Tag genau 40 Jahre lang die Zuschauer der Radio Bremen-Talk-Show „III nach 9“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DOeINceNzqw

 

1959

Philippe A. Kayser alias Don Philippe

Stuttgart

Als Don Philippe gehört er neben Max Herre und DJ Friction zu den Gründungsmitgliedern von Freundeskreis. Als Komponist, Remixer oder Produzent arbeite er mit Nina Hagen, den Fantastischen Vier u.a.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/uW3jOKzSzx8

 

1965

Anke Engelke

Montreal, Kanada

Die Komikerin, Schauspielerin, Entertainerin, Sängerin, Synchronsprecherin und Moderatorin Anke Christina Engelke, die bürgerlich Anke Christina Fischer heißt, begann ihre Karriere als junges Mädchen in der ZDF-Hitparade.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/dsWQ3RKgd3M


Unvergessen

Am 21.12.2014 starb Udo Jürgens im Alter von 80 Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=euktxxDanFY


Der schottische Sänger Karl Denver stirbt 1998 im Alter von 67 Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=EDJdzlERv3Q


Der ehemalige Bassist der Band Cockney Rebel, Paul Jeffreys, kam beim Terrorakt über Lockerbie in Schottland ums Leben, als der Pan Am Flug 103 von Terroristen durch eine Bombe zerstört wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=vcc4aRKP0TM
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.