Plus 5: Google-Gründung, 04.09.2020

Bei den meisten von uns ist diese Seite mehrfach am Tag im Einsatz. Ein Leben ohne Google ist kaum noch vorstellbar.

Larry Page und Sergey Brin gründen das Unternehmen Google

Das hätte sich vor 22 Jahren bei der Firmengründung von Google Inc. niemand träumen lassen, dass wir heute nicht mehr etwas im Netz suchen, sondern googeln. Die Suchmaschine ist nur ein Teil eines gigantischen Konzerns, dessen Wert aktuell nur von Apple übertroffen wird. Viele stellen sich die berechtigte Frage: Ist Google nun ein Segen und hilfreich für die Menschheit oder Fluch, der die utopischen Ängste und Vorstellungen von “Big Brother’s watching you” längst übertrifft?

Das Video zeigt die Suchmaschine 1998. Sehr bescheiden und besoonders sehenswert ist die Anzahl der Treffer bei einer Suche.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gRErNQj8gIk

Google beschreibt die eigene Firmengründung wie folgt:

Larry Page ist ein verrückter Kerl. Als das Internet in den 1990er Jahren seinen Siegeszug beginnt, hat er eine irre Idee. Das ganze Ding bringt überhaupt nichts, wenn man in der unsortierten Datenflut nichts finden kann, denkt sich Page. Also muss es eine Maschine geben, die den gesamten, im World Wide Web verfügbaren, Bestand katalogisiert – und zwar auf eine Art und Weise, die es bisher noch nicht gab: Jede nur erdenkliche Suchanfrage eines Nutzers muss per Algorithmus zum Ergebnis führen.

Am Anfang halten viele Skeptiker Page für einen Spinner. Tatsächlich gründet er aber am 4. September 1998 gemeinsam mit Sergey Brin in Kalifornien das Unternehmen Google, und geht drei Wochen später online. Heute ist es eine der mächtigsten Firmen der Welt.

Foto: Google

Plus 5 Hits aus dem September 1998

Der Sommerhit des Jahres 1998 wurde gesungen von Loona und ihr habt “Bailando” bestimmt noch alle in den Ohren. Die spanische Sängerin stand Anfang September auf Platz 1 in den Deutschen Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/VtkFykbcoa4


Mitte des Monats übernahmen Aerosmith die Spitzenposition mit dem Titelsong aus “Armageddon – Das jüngste Gericht”. “I Don’t Miss A Thing” ist der einzige Nummer 1-Hit der Band um Steven Tyler. Welche Rolle er in diesem Hit spielt, der von Diane Warren komponiert wurde, erfahrt ihr bei Interesse in der Song-Geschichte, die wir auf schmusa.de zu bieten haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JkK8g6FMEXE


Übrigens sollte “I Don’t Miss A Thing” ursprünglich Celine Dion singen. Doch die Kanadierin lehnte den Song ab. Das kann man verstehen, denn sie arbeitete gerade mit den Bee Gees zusammen. Der gemeinsame Song “Immortality” gehörte ebenfalls zu den Hits dieses Monats.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bZolfKgW5Is


Zwei deutsche Songs sorgten in diesem Monat für große Aufmerksamkeit. Zum einen meldete sich ein guter alter Bekannter zurück. Joachim Witt unterstützt von Peter Heppner landeten vor allem in den Radiosendern mit “Die Flut” einen Dauerbrenner.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1Uu4m3iAPL0


Vor allem die Teenies schwärmten zu dieser Zeit von “Supa Richie”, dem Hit von Richie. Dabei handelte es sich um die erste Figur, die Matze Knop sich erdacht hat. Der war schon damals supa!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/SdfmsfvCKoA


Plus 5 ist ein wenig Allgemeinbildung gepaart mit einer kleinen Zeitreise in Sachen Musik. Danke für eure freundlichen Kommentare und die motivierenden Mails, diese Rubrik noch ein wenig auszubauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.