Nazareth im Song des Tages 255

Schotten-Rock in Verbindung mit einem Country-Song. Das ist die Geschichte von

Nazareth mit “Love Hurts”

14. September 1946, der Geburtstag von Bassist Pete Agnew

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GRJaZdodEgI

 

Alle, die gerade mit Riesenschritten auf die 60 zugehen oder sie gerade zu fassen haben, werden mit der Band Nazareth ganz gewiss etwas anfangen können. Wenn man den Namen der Band ausspricht bekommt man in den meisten Fällen „This Flight Tonight“ oder „Love Hurts“ zur Antwort. Das waren die zwei größten Hits der schottischen Band, dazu gesellten sich noch zahlreiche weitere weniger große und auch kleine Hits wir „Dream On“, „Broken Down Angel“, „Sunshine“, „My White Bicycle“, „Hair Of The Dog“ usw.

Nur wenige der o.g. Generation waren damit vertraut, dass „Love Hurts“ bereits knapp 15 Jahre zuvor ein Hit von den Everly Brothers war, dass Roy Orbison ihn zu seinen Lieblingssongs zählte, den er fast auf jedem seiner Konzerte spielte und auch Jim Capaldi den Song wenige Jahre zuvor in die britischen Hitparaden katapultierte. Für die meisten war es einfach eine sensationelle Ballade wie es sie nur von wenigen Rockband zu hören gab. Wenn man den Song in eine Schublade unterbringen sollte, dann wäre der Song in der mit Led Zeppelins „Stairway To Heaven“ und Deep Purples „Child In Time“ gelandet.

Roger Glover von Deep Purple war am Durchbruch der Schotten nicht ganz unbeteiligt, denn er produzierte 1973 die Alben „Razzamanaz“ und „Loud’n’Proud“, die der Band vor allen Dingen zahlreiche Fans in Deutschland und vor allem Österreich einbrachte. Als 1974 die Single „Love Hurts“ veröffentlicht wurde, gehörten Sänger Dan McCafferty, Gitarrist Manny Charlton, Drummer Darrell Sweet und Bassist Pete Agnew zu den beliebtesten Rockbands im Lande. Bis 1990 blieb die Band in der Urbesetzung zusammen, Freunde sind sie alle bis zum heutigen Tag. Heute feiert Bassist Pete Agnew seinen 72. Geburtstag. Er ist der einzige der Originalmitglieder, der bis heute mit Nazareth auf Tournee geht.

Auf „Love Hurts“ angesprochen antwortete uns das Nazareth-Urgestein, dass es immer noch ein besonderer Song für ihn ist. Die Fans feiern diesen Song immer noch. Ein Konzert ohne „Love Hurts“ wäre unmöglich. Dabei war der Anfang etwas holperich. Erst einmal musste sich die Band von der Plattenfirma überzeugen lassen, dass diese Ballade zur Band passen würde. Nachdem die beiden vorherigen Singles in Deutschland sehr erfolgreich waren, blieb „Love Hurts“ hinter den Erwartungen allerdings zurück.

Ein halbes Jahr später stand der alte Everly Brothers Song, der vom Ehepaar Felice und Boudleaux Bryant geschrieben wurde, in der Version von Nazareth auf Platz 1 in Südafrika. Dort wurde es zu einem der Sommerhits des Jahres.

Das war dann ein Grund für die Plattenfirma der Band den Song auch in den Vereinigten Staaten zu veröffentlichen. Die Resonanz auf die Sandpapier-Röhre von Leadsänger Dan McCafferty bei einem Country-Klassiker hielt sich in Grenzen. Dennoch war es gerade in Texas, dass einige Radio-DJs „Love Hurts“ in ihr Programm aufnahmen und erstaunlich positive Reaktionen von ihren Zuhörern erhielten. Von Texas aus eroberte der Song auch die anderen Bundesstaaten und landete 1976 in den US-Charts. Im März erreichten die Schotten im Land der unbegrenzten Möglichkeiten Platz 8 der Verkaufshitparade.

Auch das zu dieser Zeit in Europa veröffentlichte Album „Hair Of The Dogs“ feierte in den Vereinigten Staaten beachtliche Erfolge. Ein Erfolg in den Vereinigten Staaten ist mit Europa kaum zu vergleichen, denn alles ist einfach ein paar Nummern größer. Dennoch zählten Nazareth in den USA den One Hit Wonders. Erstaunlicherweise tauchte ihr Song ein weiteres Jahr später in ihrer Heimat Großbritannien in den Charts auf. Dabei war der Song längst bekannt, denn er war auch auf „Hair Of The Dogs“ zu finden, das allerdings auch weniger Beachtung fand als die vorherigen Alben der Band.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/5a_7kk13Mkg

 

Wer nun noch Informationen zur Originalversion der Everly Brothers erwartet hat, den müssen wir an dieser Stelle enttäuschen. „Love Hurts“ ist einfach ein so schönes Lied, dass daraus gut und gern zwei Songs des Tages werden sollten. Zu hören gibt es das Original dennoch.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.