Michael Landon in den Menschen des Tages, 01.07.2020

Der TV-Star war bereits “ein Engel auf Erden”. Am 1. Juli 1991 verlor der Schauspieler den Kampf gegen den Krebs. Der Little Joe aus “Bonanza” und Familienvater Charles Ingalls in “Unsere kleine Farm” wurde nur 54 Jahre alt.

Erinnerungen an Michael Landon

Michael Landon war Zeit seiner Karriere ein TV-Star, den man überall auf der Welt kannte und bis heute schätzt. Nur wenige wussten, dass er auch ein ausgezeichneter Sänger war. Der Titel, den er singt, heißt “Shenandoah”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ebwn9AYga0w


Der unvergessene Schauspieler trat zu Bonanza-Zeiten in einigen US-TV-Shows auf, um dort sein Gesangstalent zu beweisen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LRcPpXwU6DI


Die Lieblingsmusik aller Bonanza-Fans bleibt allerdings die Titelmusik der Kult-Serie.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=iQjb_QiFbJE


Während seine Serien-Brüder und auch Papa Ben nach Ende der Serie weniger erfolgreich waren, ging der Erfolg für Michael Landon sofort weiter. Aus Little Joe Cartwright wurde der angesehene Familienvater Charles Ingalls in “Unsere kleine Farm”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-0pXRsHV1s4


Auch als himmlischer Bote in der Serie “Ein Engel auf Erden”, die von 1984 bis 1989 drehte, blieb Michael Landon einer der erfolgreichsten Serienstars aller Zeiten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=thjG8KXKcf4

Am 1. Juli 1991 verlor Michael Landon den Kampf gegen den Leberkrebs. In seinen Kult-Serien ist er bis heute regelmäßig im TV zu sehen, so dass er für uns Fans weiterlebt. Alle drei Serien sind regelmäßig aus SAT1 Gold zu sehen.

Geburtstage

1915 Willie Dixon Vicksburg, Mississippi, USA † 29. Januar 1992 in Burbank, Kalifornien, USA; William James Dixon war einer der bedeutendsten US-amerikanischen Bluesmusiker (Gesang, Bass, Songwriter und Produzent).
1928 Bobby Day Fort Worth, Texas, USA † 27. Juli 1990 in Culver City, Kalifornien, USA; Robert James Byrd war eine Hälfte des Duos Bob & Earl. Mit „Rockin’ Robin“ ladete er auch einen Solo-Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4OFESufsZG0

1935 James Henry Cotton Tunica, Mississippi, USA † 16. März 2017 in Austin, Texas, USA; der Blues-Sänger und -Mundharmonikaspieler gehörte zu den einflussreichsten Musikern in der Bluesmusik..
1938 Susan Maugan Consett, County Durham, England Marian Susan Maughan hatte einige Hits in den britischen Charts. Meistens sang sie Songs, die in den USA bereits Hits von anderen Interpreten waren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=f0OdE14X3fg

1939 Delaney Bramlett Pontotoc, Mississippi, USA † 27. Dezember 2008 in Los Angeles, Kalifornien, USA; der Musiker war eine Hälfte von Delaney & Bonnie, die mit ihrer Band Friends auftraten, zu denen auch ab und zu Eric Clapton gehörte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WCrZ5CN7ymc

1942 Andrae Crouch San Francisco, Kalifornien, USA † 8. Januar 2015 in Los Angeles, Kalifornien, USA; der Gospelsänger und -pianist, Komponist, Chorleiter, Arrangeur und Musikproduzent arrangierte u.a. die Filmmusik zum „König der Löwen“ und „Free Willy“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cMydOQEqhqE

1943 Jeff Wayne Forrest Hill, New York City, USA Jeffrey „Jeff“ Wayne ist ein US-amerikanischer Komponist und Musiker (Keyboard, Synthesizer), der vor allem durch sein Musical „Jeff Wayne’s Musical Version of the War of the Worlds“ bekannt geworden ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_5oSYlUoI2M

1945 Debbie Harry Miami, Florida, USA Angela Trimble wurde zunächst als Frontfrau der Band Blondie bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VoOG7LEyUJ0

1946 June Montiero Queens, New York City, USA Die Sängerin war Mitglied der Girl-Group The Toys.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=aGDZc9bdUZM

1948 John Ford Fullham, London, GB Der Musiker war Mitglied der Band The Strawbs, eine Hälfte von Hudson & Ford und als Gitarrist bei Santana, T. Rex und vielen vielen anderen gefragt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KB-X_hIqKd0

1949 John Farnham Dagenham, Essex, England Der australische Musiker zählt seit Jahrzehnten zu den populärsten Sängern seiner Heimat, Im Rest der Welt machte mit „Your’re The Voice“ auf sich aufmerksam.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=tbkOZTSvrHs

1951 Victor Willis Dallas, Texas, USA Der Sänger wurde bekannt als Lead-Sänger der Village People. Er spielt den Polizisten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nmGuy0jievs

1951 Fred Schneider Newark, New Jersey, USA Der Sänger ist Gründungsmitglied der Band The B-52’s.
1952 Dan Aykroyd Ottawa, Kanada Schauspieler Daniel Edward Aykroyd, CM ist durch seine Hauptrolle in beiden Folgen Blues Brothers auch als Sänger anerkannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=EHV0zs0kVGg&t=114s

1956 Phil Solem Duluth, Minnesotta Der Musiker ist eine Hälfte des Duos The Rembrandts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=k6KfhOpq2n8

1967 Peter Plate Neu-Delhi, Indien Begonnen hat er als eine Hälfte des Erfolgs-Duos Rosenstolz. Aktuell ist der Sänger in erster Linie als Produzent und Komponist tätig. So gehören Sarah Connor, Vicky Leandros und Lina Larissa Strahl zu seinen Schützlingen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6JY_p6mrGPU

1971 Missy Elliott Portsmouth, Virginia Melissa Arnette „Missy“ Elliott ist mit großem Erfolg Rapperin, Sängerin und Musikproduzentin.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cjIvu7e6Wq8

1977 Eva K. Anderson Leoben, Österreich Eva Kraus ist eine österreichische Singer-Songwriterin. Bekannt wurde sie unter anderem als Co-Komponistin und -Texterin von „Ich lebe“ (Christina Stürmer), Österreichs Vertreterin beim ESC und als Teilnehmerin des Ö3 Soundcheck 2008.
1977 Liv Tyler New York City Schauspielerin und Model Liv Rundgren ist die Tochter von Aerosmith Sänger Steven Tyler und gibt auch als Sängerin eine gute Figur ab.
1983 Marit Larsen Lørenskog, Norwegen Marit Elisabeth Larsen ist eine Singer-Songwriterin, die weit über Norwegens Grenzen hinaus bekannt ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=J2eCiRVYTUY

Unvergessen

Sehr viele Musiker sind an einem 1. Juli verstorben. In ihrer Musik leben sie weiter unter uns.

Die österreichische Balletttänzerin und Chansonsängerin Margot Werner starb 2012 im Alter von 74 Jahren in München.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=m0bs_rMqaNg


Eine wahre Schlager-Legende ist die Österreicherin Lolita. Edith Einzinger, geborene Zuser, wie die Sängerin bürgerlich hieß starb 2010 in Salzburg. Sie wurde wurde 79 Jahre alt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wQN27Xa1XuU


Gleich zwei große Soul-Sänger sind 2005 verstorben. Luther Vandross wurde bei uns vor allem durch “Endless Love” bekannt. Den Song sang er sowohl mit Diana Ross als auch mit Mariah Carey. Der Sänger wurde 54 Jahre alt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nScV1qu-MZQ


Am selben Tag besiegte der Krebs den Four Tops Sänger Renaldo “Obie” Benson im Alter von 69 Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KUOntQocGWk


Im Alter von 32 Jahren kam 1981 Rushton Moreve, der Bassist der Band Steppenwolf, bei einem Motorrad-Unfall ums Leben.Von Steppenwolf stammt die Hymne aller Biker “Born To Be Wild”. Rushton Moreve schrieb zusammen mit Frontmann John Kay einen anderen großen Hit der Band “Magic Carped Ride”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=QTJcV3B6iEk


Im Alter von 72 Jahren starb 1999 Guy Mitchell. Ihm gelangen in den 1950er Jahren fünf Nummer-Eins-Titel in den Hitparaden der USA und Großbritanniens.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=vVXOMnurFkQ
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.