Manfred Sexauer in den Menschen des Tages, 02.08.2020

Im Saarland kennt ihn heute noch jedes Kind. Neben Dieter Thomas Heck gilt er als die Legende des Saarländischen Rundfunks. Heute wäre der Moderator 90 Jahre alt geworden.

Erinnerungen an Manfred Sexauer

In erster Linie sah sich Manfred Sexauer als Radiomoderator. Er war der Mann des Saarlands, denn sein Heimatsender war die Europawelle Saar.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/qfgqU6go8Mw


Wie viele Moderatoren aus dem Radio startete Manfred Sexauer seine TV-Karriere auch als Fernsehansager. Bis in die 90er Jahre kündigten diese am Abend das Programm bzw. die nächste Sendung an.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/nHZTeYn5I-o?t=40


Man soll es nicht glauben, wenn man es nicht weiß. Zusammen mit Thomas Gottschalk und Frank Laufenberg bildete er das Trio GLS-United, die ersten deutschen Rapper.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6pQ5Xqv6bQk


Und ganz weit oben in der Gunst der Zuschauer war Manfred Sexauer durch seine Moderation im Musikladen. Zusammen mit Uschi Nerke führte der beliebte Moderator durch die Sendung, die in Sachen Musik für jeden etwas zu bieten hatte. Besonders beliebt war seine kleine Hitparade, in der die Zuschauer einen Hit von gestern wählten, der am Ende der Sendung gespielt wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FWh1SHuiXrc?t=361


Ihr müsst nicht (könnt es aber natürlich gerne) die ganze Sendung sehen, um den Sieger zu hören. Wer glaubt ihr hat das Rennen gemacht?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FWh1SHuiXrc?t=2573


Der erste Streich stammte aus dem Jahr 1973. Der 2., den wir euch anzubieten haben, aus dem Jahr 1976. Dieses Mal zeigen wir euch die Begrüßung, die sofort in die Vorstellung der Oldies dieser Ausgabe übergeht. Schließlich müssen wir auch einmal Uschi Nerke zu Wort kommen lassen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Fl0qFZFnyFI?t=198


Und auch dazu gibt es einen Sieger. Außerdem führt Manfred Sexauer ein Telefonat, das nicht zu Stande kommt und seine Souveränität als Moderator unter Beweis stellt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Fl0qFZFnyFI?t=2875


Viele von euch werden noch Erinnerungen an Manfred Sexauer haben. Vielleicht habt ihr ihn einmal bei einer seiner Spendensammler-Termine erlebt, in denen er unterstützt von zahlreichen Künstlern für die SOS-Kinderdörfer gesammelt hat. Vielleicht ist es aber auch nur der unvergessene Abspann vom Musikladen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gGOsqzyGsGk

Geburtstage

1920 Werner Müller Berlin † 28. Dezember 1998 in Köln; der Autor, Komponist, Dirigent, Arrangeur und Orchesterleiter war vor allem für alle Sportfans ein Begriff, denn mit seiner Musik „Sport und Musik“ wurde die Wochenschau in den Kinos hinterlegt. Auch viele Radiosender nutzen diese Melodie als Intro für eine Sportübertragung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=PHRKHFDbhMw

1930 Manfred Sexauer Baden-Baden † 20. Juli 2014 in Saarbrücken; der populäre Hörfunk- und Fernsehmoderator war u.a. Gastgeber vom „Musikladen“. Bekannt wurde er auch als einer von Dreien, die sich an der deutschen Version von „Rapper’s Delight“ versuchten.
1937 Garth Hudson Windsor, Ontario, Kanada Bekannt wurde der Multi-Instrumentalist (Orgel, Keyboard, Klavier, Akkordeon, Saxophon, Schlagzeug) als Organist der Gruppe The Band.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/q-w9OclUnns

1939 Edward Patten Atlanta, Georgia, USA † 25. Februar 2005 in Livonia, Michigan, USA; der Sänger war Mitglied der Gruppe The Pips, die Gladys Knight begleitete.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HwbmufPphP0

1941 Andrew Steele Hendon, North West London, England Der Schlagzeuger war Mitglied der Band The Herd.
1941 Doris Coley Goldsboro, North Carolina, Vereinigte Staaten 4. Februar 2000, Sacramento, Kalifornien, Vereinigte Staaten; die Sängerin wurde bekannt als Mitglied der Shirelles.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3irmBv8h4Tw

1941 Homer Banks Memphis, Tennessee, USA † 3. April 2003 ebenfalls in Memphis, Tennessee, USA; der Songwriter und Musikproduzent wurde bekannt als fester Komponist des Labels Stax Records.
1942 Chet Helm Santa Maria, Kalifornien, USA † 25. Juni 2005 in San Francisco, Kalifornien, USA; Chester Leo „Chet“ Helms war Mitglied der Band Big Brother and the Holding Company. Er entdeckte Janis Joplin und holte sie in die Band.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fkGUt4QYc08

1944 Jim Capaldi Evesham, Worcestershire † 28. Januar 2005 in London, England; der Musiker wurde bekannt als Mitglied der Band The Taste. Der Schlagzeuger nahm auch einige Solo-Alben auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SFZ7NLEpN2o

1946 Inga Rumpf Hamburg Inga Rumpf startete ihre Karriere als Sängerin der über Hamburgs Grenzen hinaus bekannten Folk-Gruppe die City Preachers. Als Frontfrau der Band Frumpy wurde sie einem breiten Publikum bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/AAYDbmFpN2Q

1947 Massiel Madrid, Spanien María de los Ángeles Santamaría Espinosa siegte 1968 beim „Grand Prix de la Chanson“ mit „La la la“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=J4g5QYJOFzQ

1948 Andy Fairweather Low Ystrad Mynach, Glamorgan, Wales Der Gitarrist und Sänger war Gründer und Frontmann der Band The Amen Corner.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9cZO3jXZuGs

1949 Fat Larry Philadelphia, Pennsylvania, USA † 5. Dezember 1987; der Sänger und Schlagzeuger Larry James war Gründer der Fat Larry’s Band, die mit „Zoom“ einen Top 10 Hit in England landen konnte.
1950 Ted Turner Birmingham, England David Allen Turner ist ein britischer Gitarrist, der als Gründungsmitglied der Rockband Wishbone Ash bekannt wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Tna0Mmu1XlI

1951 Andrew Gold Burbank, Kalifornien, USA † 3. Juni 2011 in Encino, Los Angeles, USA; mit „Lonely Boy“ und „Never Let Her Slip Away“ tauchte er in der Top 10 in den USA auf..
1951 Joe Lynn Turner Hackensack, New Jersey, USA Der Sänger wurde bekannt als Mitglied der Bands Rainbow, Deep Purple u.a.
1951 Steve Hillage Chingford, London, England Startete seine Karriere in der Band Gong. Anschließend beteiligte er sich an verschiedenen Projekten und hatte auch als Solist Erfolge zu verbuchen.
1953 Donnie Munro Uig auf der Insel Skye, Schottland Donaidh Rothach war Sänger der schottischen Band Runrig.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BXInU1lTU64

1957 Butch Vig Viroqua, Wisconsin, USA Bryan David Vigorson ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger und Mitglied der Band Garbage. Er produzierte unter anderem Rockbands wie Nirvana und The Smashing Pumpkins.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ypr18UmxOas

1961 Pete De Freitas Port of Spain, Trinidad und Tobago † 14. Juni 1989 bei einem Motorradunfall auf dem Weg von London nach Liverpool; der Schlagzeuger wurde bekannt als Mitglied der Band Echo & the Bunnymen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9hGcJA8fXvU

Unvergessen

Am 2. August 2001 starb das Gründungsmitglieder der The 5th Dimension Ron Townson im Alter von 68 Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=oPK7ZF6jfJE


Einer der erfolgreichsten Texter Deutschlands, Kurt Feltz, starb 1982 genau an dem Tag, an dem sein erster Schützling nach vielen Jahren, Andy Borg, zum ersten Mal in der ZDF-Hitparade zu sehen war. Der Musiker wurde 72 Jahre alt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RDOwfJU_YfQ


Der weltbekannte Tenor Enrico Caruso starb 1921 im Alter von 48 Jahren .

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=u1QJwHWvgP8
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.