Lilli Palmer in den Menschen des Tages, 24.05.2020

Sie gehört zu den drei deutschen Schauspielerinnen, die einen Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame besitzen. Sie ist eine Hollywood-Legende mit deutschen Wurzeln. Am 24. Mai 1914 kam sie in Posen, Polen, zur Welt und wuchs in Berlin auf.

Erinnerungen an Lilli Palmer

Die Schauspielerin, die als Jüdin bereits 1933 nach Frankreich emigrierte spielte ihre erste Filmrolle in dem britischen Film “Crime Unlimited” 1935. Sie heiratete 1943 den Hollywood-Star Rex Harrison und erhielt die amerikanische Staatsbürgerschaft. Sie wurde ein Weltstar, den es immer wieder zurück nach Deutschland zog.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ilc_6U58Rkg


Im Gespräch mit Blacky Fuchsberger könnt ihr diesen Hollywood-Star kennenlernen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/LCIafGaaZpo


Als Star als Hollywood spielte sie 1954 die Hauptrolle in der Verfilmung des Musicals “Feuerwerk” und sang den Hit “Oh mein Papa”. Es folgten viele weitere Filme in Europa.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6eeXfbBAKmw


Dieses Lied begleitete sie ihr Leben lang. Sie sang es mit Peter Alexander in dessen Show. Weitere Show-Auftritte erlebt ihr in diesem Video.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bs1GLKCdNmM


Anfang der 60er Jahre zog Lilli Palmer, die von Rex Harrison geschieden war, in die Schweiz wo sie bis zu ihrem Tod 1986 ein Haus in Goldingen bewohnte. Zwischen 1972-1978 spielte die Schauspielerin in der Serie “Eine Frau bleibt eine Frau” zusammen mit Klaus Schwarzkopff immer neue Frauen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=P1pabzpex-o


Durch diese Serie wurde der Hollywood-Star auch endlich in Deutschland zum Publikumsliebling. Lilli Palmer erkrankte an Krebs und starb am 27. Januar 1986 in Los Angeles, wo sie auch ihre letzte Ruhe gefunden hat. Im letzten Video ist sie Gast in der “Anneliese Rothenberg-Show”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZvXml3h1TZk


P.S.: Anneliese Rothenberger ist heute vor 10 Jahren einen Monat vor ihrem 86. Geburtstag gestorben.

Geburtstage

1941 Bob Dylan Duluth, Minnesota, USA Ohne Frage zählt Robert Allen Zimmerman zu den populärsten und einflussreichsten Musikern der letzten 60 Jahre. „Für seine poetischen Neuschöpfungen in der großen amerikanischen Songtradition“ wurde ihm 2016 als erstem Musiker der Nobelpreis für Literatur zuerkannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=U4zlA6NoSVE

1942 Derek Quinn Manchester, England Der Musiker spielte Gitarre und Harmonika bei der Band Freddie & The Dreamers.
1944 Patti LaBelle Philadelphia, Pennsylvania Patricia Louise Holt startete in der Gruppe La Belle, um anschlißend als Solistin weiter zu singen. Beides mit überragendem Erfolg.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KsH63qJlIMM

1945 Priscilla Presley Brooklyn, New York Im Alter von 14 Jahren begegnet Priscilla Ann Wagner ihrem späteren Ehemann Elvis Presley während seines Aufenthalts bei der US Army in Deutschland. Nach der Trennung von Elvis wird sie ein erfolgreicher TV-Star.
Angeblich ist sie der Hauptgrund, dass Elvis Presley den Song “Always On My Mind” aufgenommen hat. Aufgenommen wurde er in der Trennungsphase der Beiden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=u9sRJ-eOHnc

1946 Steve Upton Wrexham, Wales Der Schlagzeuger gehört zu den Gründungsmitgliedern der Band Wishbone Ash.
1947 Albert Bouchard Watertown, New York, USA Spielte lange Zeit in der Band Blue Oyster Cult, um anschließend mit Bands der 60er Jahre zu spielen. Dazu gehörten Herman’s Hermits, The Mamas & The Papas und The Spencer Davis Group.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ClQcUyhoxTg

1948 Uli Salm Uelzen Der Musiker wurde als Bassist der Band Leinemann bekannt. 1976 taufte er sich Rudolf Rock und ließ mit seinen Schockern die 50er Jahre auferstehen. Rudolf Rock & die Schocker haben seither 17 Alben und mehr als 40 Singles veröffentlicht. Die Besetzung wechselt regelmäßig. Einzig seine Ehefrau Susi steht dem Vollblutmusiker gesanglich seit vielen Jahren zur Seite.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eTmyCUufRtg

1949 Paul Varley Preston, Lancashire, England † 2. Juli 2008 in London (?, da dort zuletzt gewohnt), England; der Schlagzeuger wurde bekannt aus seiner Zeit bei der Gruppe The Arrows.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lJxI2AG6vIA

1950 Horst-Herbert Krause Andel an der Mosel Der Musiker, Komponist und Produzent, war für das 1. Album von Herbert Grönemeyer verantwortlich. Er komponiere zahlreiche deutsche Schlager.
1952 Eric Spitzer-Marlyn Wien, Österreich Er war Sieger der Show-Chance 1970. Darauf arbeitete er mit Giorgio Moroder und Harold Faltermeyer zusammen. Bekannt wurde er durch Videoproduktionen für ABBA, Police, Mike Oldfield u.a.
1955 Rosanne Cash Memphis, Tennessee, USA Die Country-Sängerin und Songschreiberin ist vor allem in ihrem Heimatland erfolgreich, wo sie in den 1980er Jahren elf Nummer-1-Singles in der Country-Hitparade hatte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/hgo9xuIE8YM

1956 Larry Blackmon New York City Der Musiker und Sänger wurde bekannt als Frontmann seines Projekts Cameo.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MZjAantupsA

1988 Billy Gilman Westerly, Rhode Island Als 11-jähriger Country-Sänger landete er einen Riesenhit mit “One Voice”, dann kam der Stimmbruch. 2016 feierte er ein Comeback in der US-Ausgabe von The Voice.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6e6LBuqZznY

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=B99yot1zK-Y

Unvergessen

Am 24. Mai 1974 starb mit Duke Ellington einer der populärsten amerikanischen Musiker. Die Jazz-Legende und unvergessene Big Band-Chef wurde 75 Jahre alt. Man verehrt ihn bis zum heutigen Tag.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7UKGc8J463k
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.