“Lili Marleen” in den Song-Geschichten 320

Am 18. August 1941 spielte der Soldatensender Radio Belgrad das Lied “Lili Marleen” zum ersten Male pünktlich zum Sendeschluss um 21.57 Uhr. Das wiederholte sich jeden Abend bis zum Kriegsende. Die Geschichte des populärsten Schlagers der Welt.

Es ist der wohl populärste deutsche Schlager aller Zeiten…

Lale Andersen – Lili Mareen

Marlene Dietrich – Lili Marleen

23. März 1905, Lale Andersen kommt als Liese-Lotte Helene Berta Bunnenberg in Lehe (heute Bremerhaven) zur Welt.
18. August 1941, Radio Belgrad beginnt mit dem täglichen Einsatz von “Lili Marleen” zum Sendeschluss.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nDfre5mYonA

Der Soldatensender Belgrad hatte seinen Betrieb im April 1941 aufgenommen. Angeblich verfügte der kleine Sender lediglich über gut 50 Schallplatten, mit denen er sein Publikum unterhalten konnte. In den Anfängen sind die vorhandenen Titel also immer mehrfach gespielt worden. Der Leiter des Senders setzte alle Hebel in Gange, um neues Material für seinen Sender zu bekommen. Der Wiener Reichssender bot an, dass ein Abgesandter in den Kisten mit den nicht verwendbaren Platten stöbern dürfe, um das Repertore zu erweitern. Nicht verwendet bedeutete zu Kriegszeiten, dass Titel, die politisch nicht zur Linie der Regierung passten, aussortiert wurden. Außerdem landeten in diesen Kisten, die Titel, die einfach zu schlecht waren, um gespielt zu werden.

Zu welcher Kategorie “Lili Marleen” zählte ist nicht übermittelt. In jedem Falle gehörte diese Platte von der norddeutschen Sängerin Lale Andersen wenig später zum Inventar des Soldatensenders Belgrad. Die Mitarbeiter von Radio Belgrad waren vom Lied des jungen Wachpostens sehr angetan, schließlich bestand ihre Hörerschaft überwiegend aus Soldaten. Sie setzten das Lied mehrfach am Tag ein. Als der Sendeleiter dahinter kam, dass dieses Lied gespielt wurde, setzte er es sofort wieder ab. Er wusste schon, das es zur Kategorie der politisch nicht gewünschten Lieder zählte. Sofort protestierten die Hörer in ungeahnten Briefmengen gegen das Verschwinden ihres Liedes aus dem Programm vom Soldatensender Belgrad.

Im Handumdrehen wurde Lale Andersen und “Lili Marleen” wieder ins Programm genommen. Es bekam sogar einen ganz besonderen Sendeplatz. Am 18. August 1941 spielte der Sender das Lied zu ersten Male pünktlich zum Sendeschluss um 21.57 Uhr. Das wiederholte sich  jeden Abend bis zum Kriegsende. “Lili Marleen” wurde zur Hymne aller Soldaten, ob Freund oder Feind. Jeden Abend herrschte ab 21.57 Uhr für drei Minuten lang Frieden.

Dass dieser Titel auch international wahrgenommen wurde, auf den alle Soldaten an der Front warteten, um endlich 3 Minuten Ruhe zu verspüren, ist im Grunde logisch. Frieden verbindet und die Soldaten haben dieses Lied nach Hause getragen. Es gibt Versionen in allen Sprachen.

In den Vereinigten Staaten hat sich die Schauspielerin und Sängerin Marlene Dietrich “Lili Marleen” angenommen. Ein Lied, das verbindet und nicht spaltet passte ihr gut in den Sinn, schließlich hatte sie ihre Heimat Deutschland verlassen, weil sie die Taten des Hitler-Regimes verachtete.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KEgWykaPPds

Lale Andersen war Zeit ihres Lebens mit “Lili Marleen” verbunden. Es gab wohl keinen Auftritt, bei dem sie ohne diesen größten Schlager aller Zeiten von der Bühne kam.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=O9MtiI15zx4

Bis heute ist dieses Lied unzählige Male gecovert worden. Das ist sicher auch gut so, denn wir erleben hier in Europa nicht nur Frieden für drei Minuten, sondern seit 75 Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZSMuTm649Hk

Wir wünschen uns, dass dieses Lied auch immer wieder neu aufgenommen wird und die Generationen mahnt. Das größte Werk, das Menschen geschafft haben, ist in Frieden miteinander zu leben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=37o54H5hPHs

Im Magazin Der Spiegel hieß es 1981: „Wann immer nach 1945 auf der Welt ein Krieg ausbrach, in Indochina, Korea, Israel, Vietnam, stieg die Tantiemen-Kurve des Liedes steil nach oben; Lili marschiert mit“. Heute erklingt das Lied, gesendet durch den Soldatensender Radio Andernach, täglich gegen 22:56 Uhr.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=EoWF3_k4sB0

Noch heute wird das Lied jedes Jahr am Ende der Bergkirchweih in Erlangen gespielt. Traditionell wird das letzte Fass Bier vor tausenden Anwesenden zu den Klängen von Lili Marleen begraben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ObOeBlOUFME

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.