Lex Barker in den Menschen des Tages, 08.05.2021

Heute vor 102 Jahren kam mit Lex Barker einer der beliebtesten Schauspieler der 60er Jahre in Rye, New York, USA, zur Welt. Wir lieben ihn auch heute noch in seinen Rollen als Old Shatterhand, Tarzan oder Kara Ben Nemsi.

Erinnerungen an Lex Barker

Lex Barker,  der mit vollem Namen Alexander Crichlow Barker Jr. kam am 8. Mai 1919 in Rye, New York, USA zur Welt. Ab 1962 war er der Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi in zahlreichen Karl May Filmen. Der erste dieser Filme war “Der Schatz im Silbersee” mit der legendäre “Old Shatterhand Melodie” als Titelsong. Geschrieben wurde der Song von dem vor zwei Jahren verstorbenen Martin Böttcher.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=U5DE3bjfqZA


Die “Old Shatterhand-Melodie” kennt jeder, der sich für die einstigen Karl May-Filme interessiert. Der beliebte Schauspieler hat auch gesungen. Es war zwar nur eine Single, die er für den deutschen Markt aufgenommen hatte, aber in den heutigen Erinnerungen an Lex Barker gehört “Ich bin morgen auf dem Weg zu dir” einfach dazu.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/pDypRoUtXqs
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=J2bYvhfsIdc


Wenn es nur eine Single gibt, dann muss man die Single auch noch schnell umdrehen, um “Mädchen in Samt und Seite” zu hören.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=o8cT9_E2P3Y


Ähnlich beliebt wie die Filme mit Pierre Brice waren auch die Filme als Kara Ben Nemsi wie “Durchs wilde Kurdistan”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/j7iJ23Wust4


Lange vor den Karl May-Filmen war Lex Barker ein gefeierter Filmstar, denn er war der Nachfolger des legendären Johnny Weissmüller als Tarzan. Zwischen 1949 und 1953 spielte er in fünf Filmen den Dschungelhelden. Diese Filme erfreuten sich in den 60er Jahren besonderer Beliebtheit als Wiederholung im TV.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JSHPw0E3HgU


Zur Musik von seinem Sohn Christopher Barker (“One Moment In Time”) hat ein Fan tolle Bilder von Lex Barker zu einem sehenswerten Video zusammengeschnitten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=H_z4UjYMMpo


Lex Barker, Pierre Brice und Marie Versini waren die beliebtesten Filmstars der 60er Jahre. Als die Drei zu einem Sketch in die Rudi Carrell-Show kamen, saß ganz Deutschland vor den Fernsehgeräten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/BI_UqbLIjLo


Drei Tage nach seinem 54. Geburtstag erlag der Schauspieler an der Kreuzung Lexington Avenue/61. Straße in Manhattan (New York) einem Herzinfarkt.
Vielen Dank für viele schöne Stunden, Lex Barker. Sie bleiben unvergessen.

Geburtstage

1903 Fernandel Marseille, Frankreich † 26. Februar 1971 in Paris, Frankreich; weil wir den französischen Schauspieler Fernand Joseph Désiré Contandin in erster Linie als kauzigen italienischen Priester Don Camillo kennen, werden viele ganz überrascht sein, dass er in seiner Heimat auch ein populärer Chansonier war. Er war ein Mann, der seine Texte mit den Augen für die ganze Welt verständlich werden ließ.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ujxLb4JsfZ8

1940 Toni Tennille Montgomery, Alabama, USA Singer-Songwriter Cathryn Antoinette Tennille ist die weibliche Hälfte des erfolgreichen Duos Captain & Tennille.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ry4ngf766N0

1940 Ricky Nelson Teaneck, New Jersey, USA † 31. Dezember 1985 in De Kalb, Texas,USA bei einem Flugzeugabsturz; Eric Hilliard Nelson war Schauspieler, Musiker und Singer-Songwriter.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/rFugRFKqjFg

1941 John Fred Baton Rouge, Louisiana, USA † 14. April 2005 in New Orleans, USA; John Fred Gourrier war Gründer von John Fred & His Playboy Band.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TaWaQBxc0aI

1943 Jon Mark Falmouth, GB † 10. Februar 2021. John Michael Burchell, der bis zu seinem Tod in Rotorua (Neuseeland) lebte, war ein britischer Musiker (Songwriter, Sänger, Gitarrist und Keyboarder), der vor allem durch seine Bandmitgliedschaft bei John Mayall und Mark-Almond bekannt geworden war.
1943 Paul Samwell-Smith Richmond, Surrey, England Der Bassist gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Band The Yardbirds.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/HU5zqidlxMQ

1944 Gary Glitter Banbury, Oxfordshire, Großbritannien Paul Francis Gadd zählt zu den erfolgreichsten Stars des Glam-Rocks. Für Aufmerksamkeit in den Medien sorgte seine Verurteilung wegen Kindesmissbrauchs.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2r8Ac7JtEaU

1944 Bill Legend Barking, Essex, GB William Arthur Fifield war Drummer bei T. Rex.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fGx7nrjn0ic

1945 Keith Jarrett Allentown, Pennsylvania, USA Der Pianist, der im Jazz beheimatet ist, ist auch als klassischer Pianist gefragt.
1951 Chris Frantz Campbell, Kentucky, USA Charlton Christopher Frantz wurde bekannt als Schlagzeuger der Band The Talking Heads.
1951 Philip Bailey Denver, USA Der Funk-, Soul- und R&B-Künstler ist seit 1972 Sänger und einer der führenden Köpfe der Gruppe Earth, Wind and Fire.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JkRKT6T0QLg

1953 Billy Burnette Memphis, Tennessee, USA William Beau Burnette III ist Gitarrist, Sänger und Songwriter. Er ist auch als Schauspieler tätig. Von 1988 bis 1996 war er Mitglied von Fleetwood Mac.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Or1VPIanDlw

1953 Alex Van Halen Nijmegen, Niederlande Der Schlagzeuger wurde bekannt als Mitglied der Band Van Halen.
1964 Ralf Gustke Heidelberg Der Schlagzeuger gehört zu den gefragtesten Studiomusikern Deutschlands.
1964 Dave Rowntree Essex, Rowntree, England Der Schlagzeuger wurde bekannt als Mitglied der Gruppe Blur.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SSbBvKaM6sk

1971 Candice Night Hauppauge, Long Island, New York, USA Candice Lauren Isralow ist Sängerin von Blackmore’s Night.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/frv93sVjn1U

1972 Darren Hayes Brisbane, Australien Darren Stanley Hayes wurde als Sänger des Duos Savage Garden bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WQnAxOQxQIU

1975 Enrique Iglesias Madrid, Spanien Julio Iglesias Sohn Enrique Miguel Iglesias Preysler steht in Sachen Erfolg auf einer Stufe mit seinem immer noch populären Vater.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NUsoVlDFqZg

1977 Joe Bonamassa New Hartford, New York, USA Der Bluesrock-Gitarrist und Sänger ist auch als Komponist und Texter tätig.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Su50hm-VeQo

1977 Michelle McManus Glasgow, Schottland Die Sängerin wurde durch den Sieg in der britischen Casting-Show “Pop-Idol” berühmt.
1981 Björn Hans-Erik Dixgård Falun, Schweden Der Musiker und Sänger ist als Frontmann der schwedischen Rockband Mando Diao bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=qkyRHRIvoGo


Unvergessen

Am 8. Mai 2008 starb Eddy Arnold eine Woche vor seinem 90. Geburtstag. Er war der populärste Country-Sänger der 40er und 50er Jahre. In seiner Heimat wird er bis heute verehrt. Er wurde zeitweise von Colonel Parker gemanagt. Nachdem Eddy Arnold ihn vor die Tür setzte, kümmerte er sich um einen gewissen Elvis Presley.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/yXBJqxwG0oE


Im Alter von 36 Jahren starb 1974 der Organist Graham Bond. Der Bluesmusiker, der mit seiner Graham Bond Organisation zu den populärsten Club-Musikern auf der Insel zählte, gilt als der Organist der die Hammond Orgel in die Rockmusik einführte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bUwrjbeXK-0


LaVerne Andrews war die älteste der drei Andrews Sisters, die von den 30er Jahren an zu den populärsten amerikanischen Musikern zählten. Sie starb 1967 im Alter von 55 Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/BjQVb60vhfA
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.