Legenden: Martin Böttcher, 17.06.1927

Am 17. Juni 1927 kam der Komponist Martin Böttcher in Berlin zur Welt. Er starb im April 2019. Der Musiker, der auch unter den Pseudonymen Michael Thomas und Renardo gearbeitet hat, war ein Filmkomponist, Dirigent und Arrangeur. Mit der Musik zu den Karl May-Filmen in den 60er Jahren hat er sich ein musikalisches Denkmal gesetzt.

Danke, Martin Böttcher

Die meisten werden in diesem Augenblick sofort an die “Winnetou-Melodie” denken.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Im1JAnrCkCI


Nicht nur Winnetou, sondern auch Old Shatterhand bekam eine ganz persönliche Musik von Komponisten vieler Karl May-Filme der 60er Jahre.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Nuf1x-73XtQ


Ein Jahr vor seinem Tod konnte er seine Filmmusik als Konzerterlebnis des 21st Century Orchestra unter der Leitung von Ludwig Wicki mit der Fimvorführung von “Ein Schatz im Silbersee” noch selbst erleben. Er erinnerte sich in einem Trailer über das Zustandekommen der unvergessenen Filmhits.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/UfWqUl3tGGQ


Das sind nur zwei seiner vielen Kompositionen für mehr als 50 Kinofilme und über 300 Fernsehproduktionen. Seine Filmmusiken bleiben unvergessen. Er war immer wieder in der Lage mit seinen Melodien eine Atmosphäre zu schaffen, die dem jeweiligen Film gerecht wurde. Auch wenn man den Film “Klassenkeile” nicht vor Augen hat, kann man sich beim Hören der Musik viel vorstellen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NnNAirASd54


In diesem Porträt könnt ihr mehr über diesen erfolgreichen Komponisten erfahren und an Filmklassiker wie die Karl May-Filme, Edgar Wallace-Filme oder die Pater Brown Filme mit Heinz Rühmann. Unvergessen sind auch seine Melodien für “Pfarrer Brown” mit Ottfried Fischer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=1mtoDxy-DyE


Erinnern möchten wir auch an den ersten Filmerfolg von Martin Böttcher. Für den Film “Die Halbstarken” gründete er Mister Martin’s Band, in der Musiker wie der Klarinettist Fatty George, der Vibraphonist Bill Grah, der Posaunist Ernst Mosch und, noch als „Hans Last“, der Bassist James Last mitwirkten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/cAZonNCrkfs


Auch der Hörfunk nutzte die Melodien-Vielfalt des Komponisten. An diese Melodie werden sich viele aus dem Norden ganz sicher noch erinnern. Sie war die Erkennungsmusik zu “Zwischen Hamburg und Haitii”. Das wird ihm selbst ganz gewiss gefallen haben, denn er startete seine Karriere nach dem Krieg im Tanz- und Unterhaltungsorchester des damaligen Nordwestdeutschen Rundfunks.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=F9-kbEg1C_Q

Seine ganz besondere Melodie wird immer die “Winnetou-Melodie” bleiben, die es mit den Superboys in den 90er Jahren auch auf Platz 1 der ZDF-Hitparade geschafft hat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4R93ktfOq9M

Foto: Bear Family

Geburtstage

1882 Igor Strawinsky Oranienbaum, Russland † 6 April 1971 in New York City, USA; der russisch-französisch-US-amerikanische Komponist und Dirigent Igor Fjodorowitsch Strawinski gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Neuen Musik.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ooi7eomsTuc

1902 Sammy Fain New York, USA † 6. Dezember 1989 in Los Angeles, Kalifornien, USA; Sam E. Fain geboren als Samuel Feinberg, war ein Musical- und Filmkomponist. Er arbeitete mit E. Y. Harburg, Sammy Cahn und Paul Francis Webster zusammen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fU8tQpCZEzg

1927 Martin Böttcher Berlin † 20. April 2019 in Westerrönfeld. Martin Hermann Böttcher, der auch unter den Pseudonymen Michael Thomas und Renardo gearbeitet hat, war ein Filmkomponist, Dirigent und Arrangeur, der sich mit der Musik zu den Karl May-Filmen ein musikalisches Denkmal gesetzt hat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BTJD5a5ZOdE

1938 Grethe Ingmann Koppenhagen, Dänemark † 18. August 1990 in Frederikssund, Dänemark; Grethe Clemmensen siegte gemeinsam mit ihrem Bruder Jørgen 1963 beim Grand Prix de la Chanson mit dem Titel „Dansevise“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AYyhJvRE3mQ

1942 Norman Kuhlke Liverpool, England Der Schlagzeuger war Mitglied der Band The Swinging Blue Jeans

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1Ke8mzgex4U

1943 Barry Manilow Brooklyn, New York, USA Barry Alan Pincus gehört in den USA zu den typischen Vertretern der Entertainer, die zu den Stammgästen in Las Vegas gehören.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/XDR247fmhnc

1944 Chris Spedding Stavely, England Christopher John Spedding wurde die Nachfolge von Mick Taylor bei den Rolling Stones angeboten. Er entschied sich für das Leben außerhalb des Scheinwerferlichts, denn seit vielen Jahren ist er einer der gefragtesten Studiomusiker in England.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7Juz4W9yEYA

1947 Gregg Rolie Seattle, Washington, USA Der Keyboarder gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Bands Santana und Journey.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/MxGEVIvSFeY

1947 Paul Young Manchester, England † 15. Juli 2000 in Wythenshawe, Manchester,UK. Der Sänger war sowohl bei Sad Café als auch bei Mike & The Mechanics beschäftigt. Es handelt sich nicht um seinen Namensvetter der in den 80er Jahren mit Hits wie “Wherever I Lay My Hat” bekannt wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=8LNOhZI72AY

1950 Thomas Freitag Alsfeld, Hessen Der populäre Kabarettist war mit „Die Welt ist schön“ auch einmal in den deutschen Single-Charts vertreten.
1957 Philip Chevron Dublin, Irland † 8. Oktober 2013 in Dublin, Irland; der Singer -Songwriter und Gitarrist Philip Ryan wurde bekannt als Gitarrist bei den Pogues.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=pupVjQBwASo

1968 Charly Lownoise Den Haag, Niederlande Ramon Rollfs oder Roelofs ist ein erfolgreicher Happy-Hardcore-DJ und -Produzent und Labelinhaber aus den Niederlanden. Er ist Mitglied des Duos Charly Lownoise & Mental Theo.
1975 Willi Herren Köln † 20. April 2021 in Köln. Der Schauspieler Wilhelm „Willi“ Herren, der durch seine Rolle in „der Lindenstraße“ bekannt wurde, war  auch ein gefragter Stimmungs-sänger.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=lG0ZsndOKp0

1977 Robin Grubert Hamburg Der Sänger und Songwriter blieb als solcher ohne großen Erfolg, ist dafür als Produzent umso erfolgreicher. Sasha, Frieda Gold, Adel Tawil u.a. vertrauen auf ihn.
1983 Lee Ryan Chatham, Kent, England Der Sänger startete seine Karriere in der Boygroup Blue.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=R8HPAhJY8qo

1987 Kendrick Lamar Compton, Kalifornien, USA Kendrick Lamar Duckwort ist ein Rapper und Songwriter, der auch unter den Pseudonymen K.Dot, Cornrow Kenny und Kung Fu Kenny arbeitet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YAA0pYzrHLQ


Unvergessen

Karl Mueller von der Gruppe Soul Asylum starb am 17. Juni 2005. Der Bassist wurde 41 Jahre alt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NRtvqT_wMeY
Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.