“Kiss Me Kate” feiert Weltpremiere, 29.12.1948

“Kiss Me Kate” – ein Musical geht um die Welt

Am 29. Dezember 1948 feierte das auf William Shakespeares “Der Widerspenstigen Zähmung” basierende Musical “Kiss Me Kate” am New Yorker Century Theatre seine Uraufführung. Es wird in der Folge Cole Porters erfolgreichstes Musical, das immer wieder neu inszeniert wurde. Bis heute taucht es in zahlreichen Theatern immer wieder auf dem Spielplan auf. Die Melodien, die Cole Porter geschaffen hat, sind spritzig, zeitlos und gehen ins Ohr.


Natürlich wurde ein so erfolgreiches Musical, das 1949 mit dem ersten Tony Award ausgezeichnet wurde, auch verfilmt.

Als “Küss mich Kätchen” feiert der Film weltweite Erfolge

https://www.cinema.de/sites/default/files/styles/cin_portrait_250/public/sync/cms3.cinema.de/imgdb/import/dreams2/1000/867/1/1000867185.jpg?itok=OezWcRTh

Der Film feierte 1953 in den Vereinigten Staaten Premiere und war noch im selben Jahr auch in den deutschen Kinos zu sehen. Der Film trägt den Titel “Küß mich, Kätchen!”. In den Hauptrollen waren Kathryn Grayson as Lilli Vanessi / “Katherine (Kate)”, Howard Keel as Fred Graham / “Petruchio” und Ann Miller as Lois Lane / “Bianca” zu sehen. Die Musik des Films wurde für eine Oscar nominiert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/0npUdbwy5KA


Der Name des männlichen Hauptdarstellers wir dem einen oder anderen bestimmt bekannt vorgekommen sein. Howard Keel feierte in den 80er Jahren ein viel beachtetes Comeback in der TV-Serie “Dallas”. Dort war er als Clayton Farlow zu sehen und wurde der spätere Ehemann von Ellie Ewing.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0unnUHphLt8


In einer seiner Show “Melodien für Millionen” präsentierte Dieter Thomas Heck ein Medley mit den bekanntesten Hits dieses Musicals. Dabei ließ er es sich nicht nehmen, auch selbst mitzusingen: “Schlag nach bei Shakespeare”. Cornelia Froboess war die Hauptakteurin in diesem Medley.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_3NMw15zJPU


1999 wurde “Kiss Me Kate” am Broadway neu inszeniert. Wie schon 51 Jahre zuvor wurde das erneut einen Tony-Award ausgezeichnet. Die Inszenierung erhielt den begehrtesten Musical-Preis als “Best Revival of a Musical”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IUFsurgNU9M


Immer wieder wird ein so populäres Musical neu in Szene gesetzt. Bei den “BBC Proms”, die am 1. Weihnachtstag 2014 im britischen TV zu sehen war, begeisterte die Inszenierung mit großem Orchester die Zuschauer. Die DVD der Show ging um die Welt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/4bNf-gEO2ps


Der Erfolg hält ganz sicher auch die kommenden 72 Jahre an.

“Plus 5” große Hits des Jahres 1948

Einer der großen Stars der Nachkriegszeit in den Vereinigten Staaten war Nat King Cole. Im Frühjahr hörte man aus allen Radios “Nature Boy”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Iq0XJCJ1Srw


Vor allem die Kinder liebten den “Woody Woodpecker Song”, mit dem das Orchester von Kay Kyser begeisterte. Den Gesang lieferten Gloria Wood & Harry Babbitt. Den aufgedrehten Cartoon-Specht Woody Woodpecker, der in Deutschland zunächst als Hacky der Specht in Cartoon-Heften auftauchte, werden viele noch aus seinen Einsätzen im Fernsehen in Erinnerung haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1S1Cp-1zIeE


Absolut angesagt war 1948 Pee Wee Hunt und sein Orchester. Der Dixieland Jazz-Posaunist, Sänger und Bandleader hatte mit gleich mehrere Hits in den Hitparade. Einer davon heißt “Twelfth Street Rag”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2Uv_FypO4Ic


Der nächste Song “Bella Bella Marie” aus dem Film “Music Man” dürfte besonders Schlagerfans bekannt vorkommen. Roy Black sang diesen Song in den 80er Jahren. Im Film interpretierten diesen Hit die Andrew Sisters.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/94CdSYHPU8c


Den Hit “Baby Face”, mit dem Art Mooney & sein Orchester in den Charts vertreten waren, gehörte zehn Jahre später zum Repertoire von Rock’n’Roll-Legende Little Richard.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/5miqTxTLdDY


In allen Songs ist eine gewisse Fröhlichkeit zu hören, die dafür sorgten, dass die dunklen Wolken des 2. Weltkriegs sich langsam verziehen sollten.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.