Jack Nicholson in den Menschen des Tages, 22.04.2021

Jack Nicholson zählt zu den populärsten Schauspielern aller Zeiten. Schade, dass man schon einige Zeit nichts mehr von ihm gehört oder gesehen hat. Heute feiert er seinen 84. Geburtstag. Da hat er natürlich ein Recht auf Ruhestand.

Happy Birthday, Jack Nicholson

Er gehört zu den Schauspielern, bei denen man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Am Besten bei einem seiner frühen Filme. Als Wilbur Force in dem Film “Kleiner Laden voller Schrecken” begeisterte er die Kinobesucher. Der Film gehört zu den erfolgreichsten Low Budget-Filmen aller Zeiten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RAli9a8bbys


1969 gehört er zum Cast von “Easy Rider” und drückt dem Film seinen persönlichen Stempel auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=r763LgcxCyM


Durch den Roman Polanski-Film “Chinatown” steigt Jack Nicholson in die erste Reihe der US-Schauspieler auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/p39LFdGI-YA


Unsterblich macht sich der Schauspieler in “Einer flog über das Kuckucksnest”. Für seine Rolle des R.P. McMurphy wird er mit einem Oscar ausgezeichnet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_8EKVLmNoS8


Einer der besten Filme aller Zeiten, so wurde “Shining” bereits in den Trailern bezeichnet. Es stimmte, die Verfilmung von Stephen Kings Roman “Shining” – umgesetzt von Kult-Regisseur Stanley Kubrick – wurde selbst Kult. Großen Anteil daran hatte Hauptdarsteller Jack Nicholson.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Oqp0G00612A


Die Vielseitigkeit des Schauspielers ist beeindruckend. Er überzeugt auch in Filmen wie “Zeit der Zärtlichkeit” als alternder Playboy, in der Komödie “Die Ehre der Prizzis” als verliebter Profikiller oder als alkoholkranker Ex-Sportler in “Wolfsmilch”. Die Rolle als Joker in “Batman” hat niemand so spielen können wie er.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LjfvsX6xfrQ


Nur wenige können so lachen wie Jack Nicholson. Menschen mit einem Lachen zu erfreuen ist eine hohe Kunst. Genau deshalb lieben diesen Schauspieler so viele Kino-Fans.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=yYTKD6NhrXc


Wir mögen es, wenn Menschen lachen und wenn Menschen singen. Auch da werden wir von Jack Nicholson bestens bedient. Seine Version von “La Vie En Rose” in “Was das Herz begehrt”. Was wollen wir mehr?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=–FglQ61Nvc


Nach “Das Beste kommt zum Schluss” hat Jack Nicholson nur noch einen Film gedreht. Vielleicht war es schon sein krönender Abschluss?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=toLnj5x0J1M


Danke, Jack Nicholson. Der Weg ins Kino in Deine Filme hat sich immer gelohnt.

Geburtstage:

1927

Laurel Aitken

Kuba

† 17. Juli 2005 in Leicester, England; der Sänger und Songschreiber Lorenzo Aitken gilt neben Desmond Dekker als einer der Begründer der jamaikanischen Ska-Musik.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_Oh11aaD8o0

1935

W. S. „Fluke“ Holland

Saltillo, Tennessee, USA

† 23. September 2020 in Jackson, Tennessee,USA. Der Schlagzeuger startete seine Karriere in der Band von Carl Perkins, bevor er von 1960 bis 1997 zu den Tennessee Three zählte, der Begleitband von Johnny Cash.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=t8guijorXpc

1936

Glen Travis Campbell

Delight, USA

† 8. August 2017 in Nashville, Tennessee, USA; seine ersten großen Hits, darunter „Gentle On My Mind“, hatte Glen Travis Campbell in den 60er Jahren. In den 70ern wurde er auch in Deutschland sehr erfolgreich mit Titeln wie „Rhinestone Cowboy“ und „Southern Nights“. Bis zu seinem Tod  blieb er eine Legende in seiner Heimat. Sein letzter Hit, in dem er seine Alzheimer-Erkrankung zum Thema machte, wurde mit einem Oscar ausgezeichnet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=8kAU3B9Pi_U

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=U8TsAh-zYFI

1937

Jack Nitzsche

Chicago, Illinois

† 25. August 2000 in Los Angeles, USA; der Pianist, Arrangeur und Komponist Bernard Alfred “Jack” Nitzsche wurde zunächst als rechte Hand von Produzent Phil Spector bekannt. Er produzierte anschließend selbst und komponierte in erster Linie Filmmusik. Sein größter Erfolg war ein Oscar für den Song des Jahres 1983: Joe Cocker & Jennifer Warnes mit „Up Where We Belong“, den er als Co-Writer des Songs aus dem Film „Ein Offizier und Gentleman“ erhielt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=bjrOcrisGyI

1939

Mel Carter

Cincinnati, Ohio, USA Der US-amerikanischer Pop- und Soulsänger sowie Schauspieler landete seinen größten Hit mit „Hold Me Thrill Me Love Me“.

1944

Alan Lee Gordon

Natick, Massachusetts

† 22. November 2008 in Scottsdale, Arizona, USA; der amerikanische Songwriter wurde durch die großen Hits der Turtles bekannt. Er schrieb auch für große Stimmen wie Barbra Streisand oder Petula Clark.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9ZEURntrQOg

1950

Peter Frampton

Beckenham (London Borough of Bromley), Großbritannien Peter Kenneth Frampton ist ein britischer Rockmusiker, der zu den Gründern der Bands The Herd und Humble Pie zählte. Er war anschließend auch solo ausgesprochen erfolgreich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=msoYc53rgTg

1951

Paul Carrack

Sheffield, England

Der britische Singer-Songwriter feierte seine größten Erfolge als Sänger von Mike & The Mechanics.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SgnjwUMPCgA

1956

Cynthia Johnson

Saint Paul, Minnesota, USA

Die Sängerin, Songwriterin, Produzentin und Schauspielerin wurde durch den weltweiten Disco-Hit “Funkytown” bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RVwiixXViT0

1966

Kimberley Dahme

USA Der vielseitige Musiker spielt in der Band Boston Rhythmus-Gitarre und Bass.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YOPnzvSrZd4

1968

Jörg Weißelberg

Löbau

Die Liste der Musiker und Bands mit denen der Gitarrist, Songwriter und Musikproduzent zusammenarbeitet, ist unendlich lang. Besonders erwähnenswert ist die Arbeit mit der Gruppe Silbermond und Jeanette Biedermann, mit der er seit 2012 verheiratet ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_LBTT7itgi4

1971

Volker Strübing

Sondershausen

Der Schriftsteller und Trickfilmer ist auch als Liedermacher tätig.
1973 Max Herre Stuttgart Maximilian Herre ist Rapper, Singer-Songwriter, Musikproduzent sowie A&R bei dem Label Nesola, einer gemeinsamen Unternehmung u.a. mit seiner Frau Joy Denalane.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7VCbxcyKTT0

1978

Marc Pircher

Salzburg, Österreich Der Musiker und Sänger von Schlager und Volkstümlicher Musik, der mit „Sieben Sünden“ einen großen Erfolg im Duett mit DJ Ötzi landen konnte, beweist auch mit seinem aktuellen Hit „Comme ci, Comme ca“, dass er jede Party in Schwung bringt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=rZmBIblt1FU

1980

Niels Kristian Hansen

Hamburg Der Gitarrist und Sänger mit dem Geburtsnamen Grötsch gehört zu den Gründungsmitgliedern von Revolverheld.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=zs7DtefEQ4E


Unvergessen

Am 22. April 2016 starb der Chorleiter Günter Kallmann, der auch als Sänger, Trompeter und Komponist tätig war, im Alter von 88 Jahren in seiner Heimatstadt Berlin. Er machte die “Elisabethserenade” zum Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Jzw8OmVeh7o


2013 starb die Schauspielerin, Moderatorin und Sängerin Vivi Bach. Bereits vor der Ehe mit Dietmar Schönherr konnte sie sich an der Seite von Gerhard Wendland in den Deutschen Charts platzieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/GTX3NTR6WJU


Im Alter von 72 Jahren starb 2013 der US-amerikanische Folk-Sänger Richie Havens. Seine Alben waren regelmäßig in den Charts zu finden. Mit seiner Version des Beatles-Hits “Here Comes The Sun” wurde er auch über die Grenzen der USA bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/VBbXKsKXyNU

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.