Bill Haley im Song des Tages 45

Die Geschichte eines der größten Hits der Popmusik:

Bill Haley & The Comets – Rock Around The Clock

31. Januar 1957, “Rock Around The Clock” wird in Großbritannien mit Gold ausgezeichnet.
6. Juni 1955, “Rock Around The Clock” klettert auf Platz 1 der US-Charts.
26. Oktober 1958, Bill Haley zu Gast in Berlin

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZgdufzXvjqw

 

Bill Haley schaffte mit dem von ihm kreierten Northern Band Style die erste Spielart des Rock ’n’ Roll. Sein “Rock Around The Clock” gehört zu den größten Hits aller Zeiten. Der Rock’n’Roll-Song wurde im Jahr 1954 aus der Taufe gehoben und markiert damit die Geburtsstunde der modernen Popmusik. Bis der Rock’n’Roll allerdings laufen konnte, sollte noch einige Zeit vergehen.

Als die Autoren, bei denen Zeit ihres Lebens immer im Unklaren war, wer nun wirklich alles an der Komposition beteiligt war, den Song schrieben konnte niemand von ihnen ahnen, welche Erfolge „Rock Around The Clock“ in den kommenden Jahren feiern sollte. In jedem Falle kommen die Worte zunächst von Max C. Freedman, der auch im Original zur Eintragung vorgelegten handgeschriebenen Dokument als einziger Songschreiber aufgeführt war.

Dass es in erster Linie ein einziges Wort war – ROCK – das eine ganze Musikepoche, die immer noch Bestand hat, einläuten sollte und unermessliches Gewicht in der Musikgeschichte haben sollte, konnte bei der Entstehung des Songs definitiv niemand ahnen. Andererseits gab es wohl auch ein Songwriter-Agreeman aus dem Oktober 1952, das der offizielle Autor Max C. Freedman mit Jimmy DeKnight, ein Pseudonym für Jimmy Myers, und Jack Howard geschlossen hatte. Beide behaupteten Zeit ihres Lebens, „Rock Around The Clock“ geschrieben zu haben. Allein den Text hatte Max C. Freedman geliefert.

Jimmy Myers alias Jimmy DeKnight hatte die geniale Idee, den etwas anderen Song von dem etwas andere Country-Star Bill Haley und seiner Band aufnehmen zu lassen. Doch der Manager von Bill Haley, Dave Miller, war der Ansicht, dass dieser Titel nicht zu seinem Künstler passte. Doch der Künstler selbst war da ganz anderer Meinung. In diesem Augenblick kam auch Jack Howard wieder ins Spiel und nahm Bill Haley bei seiner schnell gegründeten Plattenfirma Arcade Records unter Vertrag, um diesen hitverdächtigen Song aufzunehmen.

Nun wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Der Vertrag war schnell unterschrieben, das Vertragsverhältnis zu Manager Dave Miller gehörte der Vergangenheit an und das neu formierte Team Jack Howard und Jimmy Myers erfüllten ihrem Sänger Bill Haley die ersten Wünsche. Diese lagen in der Auswahl der Musiker: Bill Haley kam gemeinsam mit Sonny Dae, Hal Hogan und Art Buno ins Studio, um am 20. März 1954 „Rock Around The Clock“ einzuspielen. Es wurde ein 12-taktiger Blues. Der mäßige Erfolg des Songs führte dazu, dass „Retter“ Jack Howard gleich wieder die Finger von der großen Hoffnung ließ.

Einzig Jimmy Myers und Bill Haley selbst waren nach der Aufnahme des Songs begeisterter denn je und steckten den Kopf nicht in den Sand. Wenig später gelang es Myers, den jungen Musiker beim Majorlabel Decca unterzubringen. Die nahmen „Rock Around The Clock“ mit neuen Musikern auf und wenig später stand der Titel auf Platz 23 der US-Charts. 75.000 verkaufte Tonträger sprachen eine deutliche Sprache, der Song kam bei jungen Leuten an. Nur bei den Radio-Stationen sah kein DJ irgendeine Chance für den späteren Welthit.

Nun endlich kam der verdiente Zufall ins Spiel. Der Regisseur des Jugend-Revolte-Films „Die Saat der Gewalt“ (Original „Blackboard Jungle“) Richard Brooks hörte den Song während einer Drehpause bei seinem Hauptdarsteller Glenn Ford. Auch wenn er persönlich mehr Gefallen an der Rückseite „Thirteen Women“ hatte, wusste er, dass „Rock Around The Clock“ das fehlende Puzzle-Teil an seinem Filmprojekt war.

Richard Brooks sollte Recht behalten. Er hatte einen großen Erfolg mit seinem Film und bescherte dem Titelsong, der sowohl im Vorspann als auch zum Ende des Films zu hören war, eine einzigartige Karriere. So schrieb auch der Regisseur ein Stück an diesem historischen Song.

Am 6. Juni 1955 kletterten Bill Haley & His Comets zum ersten Mal an die Spitze der US-Charts.

Bereits am 31. Januar 1957 erhielten Bill Haley und die Autoren für “Rock Around The Clock” eine Goldene Schallplatte für eine Millionen verkaufter Schallplatten des Songs in Großbritannien. Man muss davon ausgehen, dass der überwiegende Teil der erkauften Platten Schelllackplatten waren, denn den modernen Plattenspieler besaßen zu dieser Zeit nur wenige.

 

26. Oktober 1958

Im Rahmen einer Europa-Tournee gastierten Bill Haley & His Comets in Berlin. Das erste Konzert auf deutschem Boden endete in einem Krawall. Stühle und Fenster werden zerbrochen und es gibt ausgiebige Prügeleien. Die Polizei räumt die Halle gewaltsam. Die Rock’n’Roll-Gegner hatten ein gefundenes Fressen.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gsp5bLCPMNU

 

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.