Errol Brown (Hot Chocolate) in den Menschen des Tages, 06.05.2022

Heute vor sieben Jahren starb Errol Brown, der als Sänger der Gruppe Hot Chocolate zu den populärsten britischen Musikern der 70er Jahre zählte. Es war vor allem sein populärer Fan – Prinzessin Diana – die dafür sorgte, dass die Briten ihn und seine Band ins Herz schlossen.

Erinnerungen an Errol Brown

Das wahrscheinlich aufregendste Erlebnis seiner Karriere wird gewiss der Auftritt auf der Hochzeit von Prinz Charles und Lady Diana gewesen sein. Es war eine besondere Ehre für Errol Brown und seine Mitstreiter von Hot Chocolate. Ob sie wohl an diesem Abend die Idee zu ihrem Hit “It Started With A Kiss” hatten, der 1982 veröffentlicht wurde?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NosS1rpJ7tU


Gut zehn Jahre zuvor erhielten die Gründungsmitglieder von Hot Chocolate einen Schallplattenvertrag. Sänger Errol Brown (1943–2015), Harvey Hinsley (Gitarre), Larry Ferguson (1943/44–2015, Keyboard), Tony Wilson (E-Bass), Tony Connor (Schlagzeug) und Patrick Olive (Conga) bildeten allein von der Optik etwas Besonderes. Es gab zu dieser Zeit nur wenige Bands, die aus schwarzen und weißen Musikern bestanden. Ihre Debüt-Single “Love Is Life” landete sofort in den Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/QHW8nFL9NcI


Erfolgsproduzent Mickie Most, der auch Besitzer von RAK Records wollte die Band unbedingt für sein Label haben. Er setzte aufs richtige Pferd, denn mit “Emma” gelang der Band auch über die Grenzen Englands hinaus der endgültige Durchbruch.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Hnfp-_vVGFc

1975 wechselte der Bassist der Band. Patrick Olive sorgte mit seinem Beat dafür, dass die Songs der Band tanzbar wurden. “You Sexy Thing” füllte jede Tanzfläche.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JIN36NweL6I


1977 gelang der Band mit “So You Win Again” endlich der erste Nummer 1-Hit auf der Insel.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/hU9WYqw0gLI


Den größten Hit in Deutschland landete die Band mit “No Doubt About It”. In den Diskotheken liebte man den Sound der britischen Band mit ihrem kahlköpfigen Sänger.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/WeiufBduVE8


Obwohl Errol Brown Hot Chocolate verließ, um eine Solo-Karriere zu starten, wurden in den späten 80er Jahren Remixe der Band veröffentlicht, auf deren Cover allein ihr ehemaliger Sänger zu sehen war. “Every 1’s A Winner” wurde ein riesiger Diskotheken-Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_nT22TD6H_Y


Allein an den Hitparaden-Erfolgen gemessen, müsste man die Solo-Karriere als Flopp bezeichnen. Mit “This Time Could Be Forever” schrieb ihm Dieter Bohlen den größten Solo-Hit, der es allerdings nur auf Platz 28 der Deutschen Charts schaffte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/O92hYN-sylU


Mit den Hot Chocolate Hits blieb er allerdings bis zu seinem Lebensende ein weltweit gern gesehener Gast in TV-Shows. Dort sang er meist ein Medley seiner Hits. Er erntete nun endlich den finanziellen Erfolg. Auch seine ehemaligen Kollegen blieben zusammen und traten auf unzähligen Oldies-Festivals auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2DjiDuLhHpA


Königin Elisabeth II. zeichnete Errol Brown 2003 mit dem Order of the British Empire für seine Verdienste um die populäre Musik aus. Der auf Jamaica geboren Sänger zog sich im Alter auf die Bahamas zurück. Dort starb er heute vor sechs Jahren an Leberkrebs. Seine Musik lebt weiter. No doubt about it.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.