Erinnerungen an Bernd Spier

Am 30. Dezember vergangenen Jahres ist der Schlagerstar irgendwo in Ostfriesland gestorben ohne dass die Welt etwas davon erfahren hat.

Unvergessen: Bernd Spier

Wir haben gestern gestaunt, mit welcher Begeisterung unser kleiner Bericht zu Dieter Thomas Heck bei euch angekommen ist und sofort entschieden, wenn es die Zeit erlaubt, weiteren Stars eine kleine Homage zu verfassen.

Über die Feiertage 2017 hat sich der ehemalige Schlagersänger bei seiner Schwester in Ostfriesland aufgehalten und ist an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben. Niemand hatte etwas darüber erfahren. Erst Anfang nach der Beisetzung wurde der Tod des Teenagerschwarms der 60er Jahre bekannt. Es wird in seinem Sinne gewesen sein, denn großem Trubel um seine Person ist er immer recht erfolgreich aus dem Weg gegangen.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Rv0U9xGGCq8

 

Bernd Spier lag die Musik im Blut. Sein Vater war der Konzertmeister beim Tanzorchester des Hessischen Rundfunks. Er wuchs in Frankfurt auf . Wie viele andere Jugendliche Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre spielte er in einer Band – zunächst als Schlagzeuger, später als Gitarrist und Sänger – spielte die 5-köpfige Combo überall, wo man sie haben wollte, mal in amerikanischen Clubs, dann in allen Jugendtreffs der Stadt und in Tanzlokalen. Entsprechend vielseitig war die Band: Mal spielten sie Elvis, mal die Schlager der 50er Jahre.

Mit dem vorhandenen Talent und den Beziehungen durch den Herrn Papa wurde er als Live-Musiker für den „Frankfurter Wecker“ entdeckt. Dort hörte ihn der damalige Chef der in Frankfurt ansässigen Plattenfirma Bernhard Mikulski und bot ihm einen Schallplattenvertrag an. Gleich die zweite Single des 20-jährigen Newcomers wurde zum Millionen Hit. Es war eine Coverversion, damals nannte man es einfach die deutsche Version. Aus „You Can Never Stop Me Loving You” von Johnny Tillotson wurde bei Bernd Spier „Das kannst du mir nicht verbieten“. Am 7.12.1963 stieg er mit dieser Single in die deutschen Charts ein. Am 25. Januar stand die Single auf Platz 1 in Deutschland.

.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=i2chwce1bLM

 

Nach einem so großen Erfolg geht es bei jungen Künstlern in der Karriere oft wieder steil bergab. Mit seiner Nachfolge-Single “Schöne Mädchen muss man lieben” schaffte Bernd Spier erneut den Sprung in die Top 10 der deutschen Verkaufshitparade. In der “Bravo” war er sofort einer der Schlagerlieblinge und so orientierte sich bei der nächsten Schallplatte an dem, was auch die Beatles zu dieser Zeit spielten. Modern aufbereiteten Rock’n’Roll von Chuck Berry. Die Beatles spielten “Rock And Roll Music”, der neue Stern am Schlagerhimmel “Memphiss Tennessee”. Es wurde seine zweite Nummer 1.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=k1yEy-g4KF4

 

Es war irgendwie verrückt, sowohl das Original von Johnny Tillotson als auch das von Chuck Berry fanden zu dieser Zeit wenig Beachtung. Zumindest wurden auch die Jungen Leute in Deutschland auf beide amerikanischen Interpreten aufmerksam. Ein besonderes Händchen für die richtigen Hits, die auch in den Vereinigten Staaten keine Top Hits waren, bewies Produzent Hans Bertram. “I Only Came To Dance With You” hatte P.J. Proby geschrieben. Sowohl die Version der Walker Brothers als auch die von Jerry Fuller floppten. Auf Deutsch wurde daraus “Das war mein schönster Tanz”, mit dem Bernd Spier zwar nur auf Platz 2 kletterte, dafür aber 22 Wochen lang in den Charts vertreten war.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=s40gomEJsHw

 

So pfiffig die Verantwortlichen zu Beginn der Karriere des zwischenzeitlich etablierten Sängers waren, so sehr ließen die Bemühungen nach den ersten großen Erfolgen auch wieder nach. Statt weiter auf die Suche nach besonderen internationalen Hits zu gehen, waren es plötzlich traditionelle Schlager, die gut zu hören waren, aber das Besondere der ersten Songs vermissen ließen. Denn es waren die Texte der ersten Hits, die Bernd Spier zum Schlagerstar für die Jugend werden ließen.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_LFash237Ps

“Wenn erst der Abend kommt” war ein Elvis Presley-Cover. Bei diesem Song hatte Peter Alexander die Nase vorn und landete den deutschen Hit. “Und dann” war wieder so ein internationaler Song, der die Top 10 auch nur knapp verpasste. Das Original “And Then” von Russ Sainty ist schlicht unbekannt.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SRGDLkusWqo

 

“Dankeschön” aus der Feder von Bert Kaempfert passte wohl einfach nicht zum modernen Schlagersänger, dessen Fans zwischenzeitlich Anfang 20 waren. Sie orientierten sich zu dieser Zeit in Richtung Simon & Garfunkel, The Mamas & Papas oder Bee Gees, die moderne Hits für Erwachsene schrieben.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=3BSx15Ueqn0

 

Weitere vom englischen ins deutsche transportierte Titel wie „Einmal geht der Vorhang zu“ (“Can’t Get Used To Losing You” von Andy Williams) oder  „Flowertime in San Francisco“ (Scott McKenzie “San Francisco”) waren große internationale Hits. Ende der 60er Jahre war es auch durchaus üblich, dass englischsprachige Songs ganz oben in den Charts standen. Der deutsche Schlager war in der Gunst der jungen Leute weniger hoch angesiedelt.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5FzaVy6TwTs
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=87XsxOyOsX8

 

Dennoch war Bernd Spier auch weiterhin in den Verkaufscharts vertreten, was vielen Top Stars der frühen 60er Jahre einfach nicht mehr geglückt ist. Mit “Der neue Tag beginnt” war Sänger zum letzten Mal in der Top 20 der Charts zu finden. In den vielen Rundfunk-Schlagerparaden war er zu dieser Zeit immer noch hoch angesiedelt. Bernd Spier war ein  etablierter Schlagerkünstler, dem dieses Leben aber wohl nach und nach immer weniger begeisterte.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=q1EUMNRAxFU

 

Mit „Pretty Belinda“, das in der Originalversion von Chris Andrews ganz oben in den Charts zu finden war und zum Abschluss seiner Karriere die beiden Hits der Gruppe Dawn „Candida“ und „Klopf drei mal“ (“Knock Three Times) waren Hits, die Verkaufszahlen aufweisen konnten, von denen heute (fast) alle Künstler nur träumen.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=XWU9RVafRig

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/mefYZGI5ajs

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=hU_KMYfZuP0

 

Und dann war plötzlich Schluss. Bernd Spier, dessen Markenzeichen sein rotblondes Haar war, zog sich zurück. Wenn man ihn bat, in einer Oldies-Show aufzutreten, kehrte er zurück in Rampenlicht. Aber neue Aufnahmen, Promotion usw. machte er nur noch in Ausnahmefällen. Er schaffte es, sich im „normalen Leben“ eine sichere Existenz aufzubauen.

Auch, wenn der Abschied aus dem Showgeschäft längst der Vergangenheit angehört, so wurden seine Hits immer noch regelmäßig im Radio gespielt und waren auf vielen Schlager-Samplern zu finden. Und ganz ehrlich, wer konnte seinen Hit „Das kannst du mir nicht verbieten“ nicht zumindest einmal im Leben sehr gut nachvollziehen.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DGvAeriGF5I

 

Seine Schwester hat sich am Grab mit einem „Tschüss“ von ihrem Bruder verabschiedet. Dem ist nicht hinzuzufügen, außer einem „Danke“ für die vielen tollen Song, das er wahrscheinlich zu selten gehört hat.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.