Erika Berger in den Menschen des Tages, 15.05.2022

Erika Berger kam am 13. August 1939 in München zur Welt. Mit 48 Jahren stand sie als erstes Mal als Moderatorin vor einer Fernsehkamera. Mit “Eine Chance für die Liebe” nutzte sie die Chance und wurde zur Deutschlands erfolgreichster Talkerin in Sachen Sex. Heute vor sechs Jahren hat sie ihre letzte Reise angetreten.

Erinnerungen an Erika Berger

Erika Berger war für jeden Spaß zu haben. Als die Redaktion von “Inas Nachts” bei ihr anfragte, sagte sie natürlich sofort zu. Es war einer ihrer letzten Auftritte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_dJ8wV4XTZs?t=1712


Zusammen mit ihrem zweiten Ehemann Richard Mahkorn zog sie 1974 vom Süden Münchens nach Hamburg, wo er als Chefredakteur der Zeitschriften “Quick” und “Neue Revue” gefragt war. In Hamburg arbeitete sie als Autorin für die “Neue Revue” und die “Bild”-Zeitung. 1987 wurde sie sich mit RTL einig, eine TV-Show als “Sextherapie” zu moderieren. Mit 48 Jahren wurde sie über Nacht zum TV-Star.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/z5wMTbjyvkg


Dieses Video mit Lilo Wanders erinnert an diese besondere Frau, die so offen über Sex und Zärtlichkeit reden konnte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/e8KoOWX8tqM


Häufig lässt sich die Popularität eines Menschen am besten daran festmachen, wie häufig er von Komikern, Comedians oder Imitatoren parodiert wird. Da stand Erika Berg gewiss ganz oben in der Zeit ihrer “RTL-Sex-Sprechstunden”. Auch ein Hape Kerkeling kam an ihr nicht vorbei.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/vN_wVGGuOTY


Im Gespräch mit Frank Elstner gab sie sich so wie sie von ihrem Publikum geliebt wurde. Er schafft es in seinen Interviews immer wieder eine ganz besondere, private Ebene zu schaffen. Wie so oft erfahren wir Dank Frank Elstner sehr viel über die Karriere der Moderatorin.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/g7GUL8tMPNU


Als ein Musikproduzent sie fragte, ob er einen Mix mit ihr aufnehmen könne, gab sie natürlich grünes Licht. Warum sollte man nicht auch über Sex lachen. “Sex Is Fun” heißt der Song, den sie mit dem Projekt Erotic Society aufnahm.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/T11exTMG3jo


Erika Berger bleibt unvergessen. Ruhe in Frieden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen und Marken um den Anforderungen der VG-Wort gerecht zu werden. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.