Eric Carmen in den Menschen des Tages, 11.08.2020

Hätten wir ein Foto des heutigen Geburtstagskind als Titel gewählt, hätten wohl die meisten von euch (wir sind ja nicht anders) diesen Artikel gar nicht wahrgenommen.

Happy Birthday, Eric Carmen

Mit “Hungry Eyes” lieferte der Singer-Songwriter einen der großen Hits des Films “Dirty Dancing” ab.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2ssCL292DQA

Nun könnt ihr euch auf einen der am meisten unterschätzten Komponisten und Sänger freuen, dessen große Hits vielen von euch bekannt sein werden. 1975 landete er seinen ersten Hit in den Vereinigten Staaten mit “All By Myself”. Der Song, der auf dem zweiten Satz (Adagio sostenuto) von Rachmaninows berühmten Klavierkonzert Nr. 2 in c-moll basiert, wurde in Deutschland ein gern gespielter Radiohit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=iN9CjAfo5n0

In den Vereinigten Staaten landete seine zweite Single “Never Gonna Fall In Love Again” erneute in den Top 20. In Europa war dieser schöne Song leider kaum zu hören.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=POkE9eI23cU

Begonnen hat Eric Carmen seine Karriere in der Band The Raspberries, die mit “Go All The Way” einen der großen Hits der 70er Jahre in den USA landen konnten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jfgnc6Ey0q0

Da die Band zu den Lieblingsbands von Bruce Springsteen zählt, waren Eric Carmen und seine Kollegen oft gemeinsam mit “dem Boss” auf Amerika-Tournee.

Der Nachfolgesong von “Hungry Eyes” war “Make Me Loose Control”, ein Song ganz im Stil des großen Hits. In seiner Heimat wurde der Song ebenfalls ein Hit. Doch statt einen weiteren Hit in Deutschland zu landen, musste er mit einem weiteren Flopp leben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fQlKa1IeZF8

Viele seiner Songs wurden von anderen Musikern gecovert. Celine Dion machte aus seinem ersten Solo-Hit “All By Myself” einen Welthit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CuIzDrjBbO8

Geburtstage

1928 Stan Kesler Abbeville, Mississippi, USA Stanley „Stan“ A. Kesler war als Studiomusiker im Sun Studio tätig. Natürlich war er auch bei Aufnahmen von Elvis Presley u.v.a. dabei. Als Produzent landete er seinen größten Hit mit „Wooly Bully“, den er mit Sam The Sham & The Pharaoes aufnahm.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=uE_MpQhgtQ8

1941 John Simon Norwalk,Connecticut Der Produzent, Pianist und Keyboarder begann zunächst als Studiomusiker. Er produzierte später u.a. Simon & Garfunkel, The Band, Seals & Crofts. u.a.
1942 Guy Villari The Bronx, New York, USA † 21. September 2017 in Middletown, New York, USA; der Sänger Gaetano Villari wurde bekannt als Mitglied der Band The Regents, die die Originalaufnahme von „Barbara Ann“ aufgenommen hatten.
1942 Mike Hugg Gosport, Hampshire, England Michael John Hugg gehörte zu Ur-Besetzung der Band Manfred Mann. Dort spielte der Pianist, der als perfekt am Vibraphon gilt, das Schlagzeug.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-qoyWU_EDDU

1943 Denis Payton Walthamstow, North London, England † 17. Dezember 2006 in Bournemouth, Vereinigtes Königreich; der Saxophonist wurde bekannt als Mitglied der Dave Clark Five.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_yhxZSvinn4

1943 Jim Kale Winnipeg, Kanada Michael James Kale ist Bassist bei der Band The Guess Who.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=e8z1EzDouNs

1943 Kenneth Gamble Philadelphia, Pennsylvania Zusammen mit Leon A. Huff bildete der Musiker ein sehr erfolgreiches Songwriter-Team, das u.a. für „If You Don’t Know Me By Now“, „Me And Mrs. Jones“ und die meisten Hits der O’Jays verantwortlich zeigte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nbaSh8i5eyE

1948 Bill Hurd East Ham, East London, England Der Pianist und Keyboarder gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Band The Rubettes. Bis heute tourt er mit der Band.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=45GWIjv99Mk

1949 Eric Carmen Cleveland, Ohio, Vereinigte Staaten Der Singer-Songwriter begann seine Karriere als Frontmann der Raspberries. Seinen größten Hit landete er mit Hungy Eyes von „Dirty Dancing“-Soundtrack.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2ssCL292DQA

1950 Erik Brann Pekin, Illinois, Vereinigte Staaten † 25. Juli in 2003 Los Angeles, Kalifornien, Vereinigte Staaten; der Gitarrist gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Band Iron Butterfly.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Xv1k4Dug7_8

1952 Curt Cress Schlierbach (Brachttal) Der Komponist und Schlagzeuger wurde bekannt als Mitglied der Band Spliff. Er spielte in zahlreichen anderen Bands und war als Produzent für Uwe Ochsenknecht, Nena, Nina Hagen und das Royal Philharmonic Orchestra tätig. Als Studioschlagzeuger gehört er zu den gefragtesten im Lande.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=aZk9VhFPsbw

1954 Joe Jackson Burton-upon-Trent, Staffordshire, Großbritannien Der vielseitige Musiker ist seit Ende der 70er Jahre eine feste Größe in der britischen Musiklandschaft.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=PJwt2dxx9yg

1954 Bryan Bassett Pittsburgh, Pennsylvania, Vereinigte Staaten Der Gitarrist, der mit einigen namhaften Bands zusammen gespielt hat, aber wahrscheinlich am besten als Mitglied von Wild Cherry in den 1970er Jahren bekannt ist, der einen Hit mit “Play That Funky Music” hatte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SFiv9M577a4

1957 Richie Ramone Passaic, New Jersey, USA Der Schlagzeuger Richard Reinhardt (Beau) ersetzte 1983 Marky Ramone bei den Ramones.
1967 Enrique Bunbury Saragossa, Spanien Enrique Ortiz de Landázuri Izarduy wurde bekannt als Sänger der spanischen Band Héroes del Silencio.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6wMMcCkRAsk

1970 Andy Bell Cardiff Der walisischer Musiker, er vorübergehend Bassist bei Oasis war, schreibt Songs, singt und spielt Gitarre, Bass und Keyboard.
1977 Gemma Hayes Ballyporeen, County Tipperary Die Singer-Songwriterin ist in ihrer Heimat Irland eine feste Größe. Sie schreibt auch TV- und Film-Musik sowie Werbejingles.
1978 Chris “Mac Daddy” Kelly Atlanta, Georgia, USA † 1. Mai 2013 in Atlanta, Georgia, USA; Zusammen mit Chris „Daddy Mac“ Smith bildete erdas Duo Kriss Kross, das mit „Jump“ weltweit bekannt wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=010KyIQjkTk

1981 Sandi Thom Bauff, England Singer-Songwriterin Alexandria „Sandi“ Thom landete mit „I Wish I Was a Punk Rocker (With Flowers in My Hair)“ einen Nummer 1-Hit in ihrer Heimat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=tLyw7jytykE

1995 Madeline Juno Offenburg? Die Singer-Songwriterin Madeline Obrigewitsch schrieb den Song „Error“ für den Soundtrack von „Fack ju Göhte“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UykMbW_MAWM


Unvergessen

Am 11. August 1996 stirbt Mel Taylor im Alter von 62 Jahren. Der ehemalige Schlagzeuger der Ventures verlor den Kampf gengen den Lungenkrebs.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/T8__EwAT8VM

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.