“Du bist nicht allein” – die Roy Black-Story, 09.10.1996

Zum 5. Todestag zeigte Premiere den von dem Bezahlsender und RTL produzierten Film “Du bist nicht allein – die Roy Black-Story”. In der Hauptrolle ist Oscar-Preisträger Christoph Waltz als Gerd Höllerich zu sehen.

Christopher Waltz als Roy Black

Erzählt wird die Lebensgeschichte des Gerhard Höllerich, der eigentlich ein Rockstar werden wollte, dann aber eine Karriere als Schlagerstar machte, die in Deutschland einzigartig ist: Roy Black wird der Schwarm aller Frauen und feiert unzählige Hits – doch der Abgrund ist nahe. Zerissen zwischen seinem eigenen Anspruch und den Verpflichtungen des gnadenlosen Musikbusiness, flüchtet er sich in den Alkohol und gerät zunächst in Vergessenheit… Am 25. Januar 1953 wird der Kaufmannssohn Gerhard Höllerich in Augsburg geboren. Aufgewachsen mit dem Rock’n’Roll, steht sein Herzenswunsch fest: Er will ein großer Rockstar werden. Gerhard gründet eine Band: “Roy Black And His Canons”, mit der er in Augsburg erste Erfolge feiert. Ein Plattenproduzent überredet den begabten Sänger, eine richtige Schlagerschnulze aufzunehmen: “Du bist nicht allein”. Eher aus Gutmütigkeit denn aus Überzeugung stimmt Gerhard Höllerich zu – und wird als “Roy Black” über Nacht zum vielumjubelten Schlagerstar und zum umschwärmten Liebling von Millionen Frauen und Mädchen.

Doch diesen kometenhaften Aufstieg mit zahllosen goldenen Schallplatten, Hits wie “Schön ist es, auf der Welt zu sein” oder “Ganz in Weiß”, Fernsehauftritten und ausverkauften Konzerttourneen verkraftet der junge Mann nicht. Er gerät in ein Netz aus Geschäftsinteressen, Abhängigkeiten und eigenem Anspruchsdenken, aus dem es für ihn keinen Ausweg mehr gibt. Dazu kommt der innere Zwiespalt, eigentlich gar kein Schlagersänger sein zu wollen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4wxQ_M3_tqk

Er flüchtet sich in den Alkohol. Sein Niedergang scheint unaufhaltsam, plötzlich will niemand mehr seine Lieder hören. Auf dem Tiefpunkt seiner Karriere tingelt er alkoholkrank und ausgebrannt durch die deutsche Provinz und läßt sich in Bierzelten ausbuhen.

Ein Comeback scheint unmöglich – und geschieht dennoch. Die Rolle als Hotelbesitzer Lenny Berger in der RTL-Serie “Ein Schloß am Wörthersee” wird zu einem Triumph für Roy Black – seinem letzten. Roy Black starb am 9. Oktober 1991 einsam in einer Fischerhütte an Herzversagen. Mit seinem Tod endete eine Karriere, die einer Achterbahnfahrt gleicht: Höhenflüge, tiefer Fall und erneuter Erfolg wechselten sich ab. RTL verfilmte in einer Co-Produktion mit “Premiere” das Leben des Mannes, der als Gerhard Höllerich geboren und als Roy Black unsterblich wurde.

“Christoph Waltz gelingt es wunderbar, Roy Black als einen Menschen darzustellen, der sich – nur zu verständlich – am Erfolg berauscht und dennoch nie recht zu wissen scheint, was ihm geschieht (…). Der Film rekonstruiert den Alptraum des Gerd Höllerich (…) mit großer Diskretion, entschieden unsentimental und mit Achtung vor einem Star”, so Sybille Simon-Zülch in epd.

“Herausragend Hauptdarsteller Christoph Waltz, der eine völlig zerrissene, unglückliche Person zeigt”, urteilte DIE WELT.

Christoph Waltz erhielt für seine darstellerische Leistung in “Du bist nicht allein – Die Roy-Black Story” einen Sonderpreis der Jury bei den Baden-Badener “Tagen des Fernsehspiels”.

Darsteller

  • Christoph Waltz Roy Black
    Christoph Waltz stand mit 19 Jahren zum ersten Mal vor der Kamera. Zahlreiche weitere Engagements im Film und auf der Bühne folgten. Im TV überzeugte er in seiner Darstellung des Maximilian Kolbe in “Leben für Leben” und machte in der Kino-Komödie “Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit” auf sich aufmerksam. Für die Darstellung des Roy Black in “Du bist nicht allein – Die Roy Black Story” wurde er 1997 mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. 2002 und 2004 erhielt er den Grimme-Preis für “Der Tanz mit dem Teufel – Die Entführung des Richard Oetker” und “Dienstreise – was für eine Nacht”. 2003 wurde er als bester männlicher Nebendarsteller mit dem Deutschen Fernsehpreis für “Jagd auf den Flammenmann” ausgezeichnet.
  • Mariella Ahrens Nadine
  • Hannes Richter Walter
  • Rita Russek Frau Höllerich
  • Rudolf Kowalski Kaminski
  • Guntbert Warns Burda
  • Jenny Schily Silke
  • Wolfgang Bathke Bertram

Text: RTL

“Plus 5” unvergessene Schlager von Roy Black

Beginnen wir einmal nicht bei “Du bist nicht allein” oder “Ganz in weiß”, sondern gehen gleich in das Jahr 1968. Da konnte er mit “Bleib bei mir” seinen ersten Hit des Jahres landen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FCgYOpdd_js


Zum Hit “Ich denk an dich” aus dem Jahr 1969 haben wir sogar noch eine Song-Geschichte verfasst. Schließlich schrieb Roy Black mit diesem Titel ZDF-Hitparaden-Geschichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/LPK0C0HcJ8c


Einen seiner größten Hits landete er mit der kleinen Anita aus Norwegen. Nach “Schön ist es auf der Welt zu sein” haben die beiden 1973 noch eine zweite gemeinsame Single veröffentlicht. “Verliebt und froh und heiter” schaffte es allerdings nicht in die Verkaufs-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/LJ66h-QywFw


1978 war Roy Black erneut in der ZDF-Hitparade. Mit “Lucky” konnte er allerdings nicht an die riesigen Erfolge von “Ich denk an dich” anknüpfen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/SBkSyvsKPik


Kurz vor seinem Tod veröffentlichte Roy Black “Ich träume mich zu dir”. Vielleicht hat die eine oder andere sich heute von der Zeit geträumt als sie Roy Black in einem Konzert gesehen hat…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/plHiIRM7Nrk


Wir hoffen ihr hattet einfach schöne Erinnerungen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.