Don McLean in den Song-Geschichten 8

Don McLean – American Pie

3. Januar 1972, Don McLean erhält für die Single “American Pie” eine Goldene Schallplatte
15. Januar 1971, “American Pie” steht auf Platz 1 der US-Single-Charts.
3. Februar 1959, “The Day The Music Died”, singt Don McLean in “American Pie”. Gemeint ist der Tag an dem das Flugzeug mit Buddy Holly, The Big Bopper und Ritchie Valance abstürzt.
8. April 2015, das Original-Manuskript zu “American Pie” wird für 1,2 Millionen Dollar versteigert.
2. Oktober 1945, Don McLean kommt in New Rochelle, New York, USA, zur Welt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=l8ZbPc-NQxY

Don McLean war in seiner Heimat Amerika kein Unbekannter mehr als er damit begann, Titel für sein zweites Album zu komponieren. Schließlich hatte ihm sein erstes Album einen Nummer Eins-Hit gebracht. Nicht für ihn selbst, nein Perry Como hatte seinen Titel “And I Love You So” vom Album “Tapestry” gecovert und mit ihm ein riesiges Comeback feiern können.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=qog65XHM-ok

Wie beim ersten Album wollte sich der Singer-Songwriter Don McLean wieder Zeit lassen mit der Fertigstellung. Doch Gerüchte, dass seine Plattenfirma eventuell nicht mehr in der Lage sein könnte, den geschlossenen Vertrag zu erfüllen, zwangen ihn eilig voranzuschreiten. Gerade hatten die Beatles mit “Hey Jude” einen Singlehit, der weit über die üblichen drei Minuten hinaus ging. Auch Bob Dylan verfasste einen ungewohnt langen Titel und dann war da auch noch “MacArthur Park” aus der Feder von Jimmy Webb, interpretiert von Richard Harris. So einen langen Titel wollte Don McLean auch schreiben.

Die Vorgabe, dass nur drei Minuten lange Titel im Radio gespielt werden, war außer Kraft gesetzt und eine Idee für seinen Song hatte er auch im Kopf. Es sollte eine amerikanische Hymne werden. Der Titel war schnell geschrieben, der Refrain war genau das, was der Songwriter wollte. Keine klare Aussage, sondern die Möglichkeit, dem Zuhörer eine individuelle Interpretation zu gestatten.

“But February made me shiver
With every paper I’d deliver
Bad news on the doorstep
I couldn’t take one more step
I can’t remember if I cried
When I read about his widowed bride
Something touched me deep inside
The day the music died”

Der Tag, an dem die Musik starb war der 3. Februar 1959, der Tag an dem Buddy Holly, The Big Bopper und Ritchie Valens bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kamen.

In keinem der vielen Interviews ließ sich Don McLean darauf festlegen, auf welchen dieser drei besonderen Musiker sich seine Aussage bezog. Vielleicht aber meinte er auch alle drei oder wollte bei aller Begeisterung für Buddy Holly die anderen beiden Musiker nicht als eine Art Nebenprodukt in Vergessenheit geraten lassen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RciM7P9K3FA

In jedem Falle läuft “American Pie” nicht Gefahr, in Vergessenheit zu geraten. Denn nicht nur, dass dieser Titel der Plattenfirma einen Welthit bescherte und sie vor dem Untergang rettete, es wurde der große Hit mit dem Don McLean für immer in Verbindung gebracht werden wird. Nach mehrwöchigem Aufenthalt auf Platz Eins in den amerikanischen Charts, erhielt der Singer-Songwriter am 3. Januar 1972 für die Single seine erste Goldene Schallplatte für 500.000 verkaufte Singles in den USA. Das Album mit dem gleichnamigen Titel ging in seiner Heimat mehr als 2-Millionen mal über die Ladentheken. Die Amerikaner hatten ihr Lied, das mehr als nur eine amerikanische Hymne war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=oeCziXv9el0

Und doch wurde es am 20. Januar 2009 zu einer amerikanischen Hymne: Garth Brooks sang das Lied anlässlich der Amtseinführung von Präsident Barack Obama und das amerikanische Volk stimmte ein.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.