Domenico Modugno mit “Volare” in den Song-Geschichten 37

Heute vor 92 Jahren kam der 4-fache San Remo-Gewinner Domenico Modugno in Polignano a Mare, Italien, zur Welt.

Domenico Modugno – Nel blu dipinto di blu (“Volare”)

9. Januar 1928, Domenico Modugno wird in Polignano a Mare, Italien, geboren.
1. Februar 1958, “Volare” ist der Sieger beim Song-Festival in San Remo
6. August 1994, der 4-fache San Remo-Sieger stibt im Alter von 66 Jahren auf Lampedusa, Italien.
15. Dezember 1958, das Billboard Magazin veröffentlicht die Hits des Jahres. Der meistverkaufte Song des Jahres stammt aus Italien und heißt in den USA schlicht “Volare”.

Beim Grand Prix 1958 siegte der französische Beitrag „Dors, mon amour“ von André Claveau vor der ersten Siegerin Lys Assia, die zwei Jahre später mit „Giorgio“ Platz 2 errang. Auf Platz 3 landete „Nel blu dipinto di blu“, der italienische Beitrag von Domenico Modugno.

Die wenigsten von euch werden diese drei Titel etwas sagen. Doch wenn ich euch verrate, dass der italienische Beitrag wörtlich übersetzt „Blau in gemaltes blau“ bedeutet, könnte es etwas mit dem Himmel zu tun haben, in den man hineinfliegt. Fliegen auf italienisch heißt übrigens „Volare“. Nun ist der Groschen gefallen, bin ich mir sicher. Wenn nicht, auch nicht schlimm. Lassen wir Domenico Modugno doch einfach singen, auf italienisch heißt es „cantare“:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=t4IjJav7xbg

Die Idee für den Song kam dem Komponisten und Sänger beim Blick aus seinem Fenster in einen strahlend blauen Himmel “Nel blu dipinto di blu“. Es gibt noch weitere Varianten seines Co-Produzenten, die aber nicht annähernd so schön und passend sind wie die von Domenico Modugno.

Um für Italien zum „Grand Prix de la Chanson“ wie der „Eurovision Song Contest“ zu Anfang hieß musste man sich beim berühmten San Remo Festival durchsetzen. 1958 fand dieses Festival vom 30. Januar bis zum 1. Februar statt. Zu den Spielregeln dieses Festivals gehörte, dass es von jedem Beitrag zwei Versionen gab, meistens vorgetragen von einem internationalen Künstler. In diesem Falle sang neben Domenico Modugno, der den Titel auch komponiert hatte, noch ein gewisser Johnny Dorelli mit dem Orchester Della Canzone. Am 1. Februar war es dann soweit, der Siegertitel hieß: “Nel blu dipinto di blu”.

In Italien wurde der Titel so erfolgreich, dass er mehrfach neu aufgelegt werden musste. Eine Pressung erfolgte auf blauem („blu“) Vinyl. Diese Scheibe ist bei Sammlern weltweit sehr gefragt. Ob die Melodie nun von Italien aus oder durch den Start beim Grand Prix in die Welt hinaus schoss und man bald überall „Volare“ sang und hörte, ist sehr wahrscheinlich. Somit kann man bei Domenico Modugno durchaus von einem 3. Sieger sprechen.

In jedem Falle wurde es ein Welthit, den Interpreten wie Dean Martin oder Al Martino in ihr Repertoire aufnahmen, und wurde im Jahr darauf bei den „Grammy“-Verleihungen zum Hit des Jahres gekürt.

Bereits am 15. Dezember 1958 gab das Billboard Magazin bekannt, dass Domenico Modugno mit seinem Song “Volare” den meistverkauften Song des Jahres in den Vereinigten Staaten landen konnte. Es ist wahrscheinlich neben den Klassikern von Verdi und Rossini eines der erfolgreichsten italienischen Lieder aller Zeiten. Es bleibt sowohl in der Originalversion als auch in vielen anderen Versionen zeitlos erfolgreich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5JEQIQmQa-c
Dean Martin war perfekt für italienische Songs. Natürlich hatte der “Volare” auch in seinem Repertoire.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9WG_iS7M8JQ
Bekannte deutsche Versionen des Welthits gab es von Ralph Bendix und Peter Alexander. Bei ihnen hieß die Canzone “Bambina”.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=G21rhXAs2iw
Auch David Bowie nahm eine Version des Songs auf.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=qmbx4_TQbkA
Einen Chart-Erfolg in den 90er Jahren landeten die Gipsy Kings.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gIQXs-KNBcM
Der Klassiker wurde auch von Luciano Pavarotti gewürdigt.

Domenico Modugno wurde noch drei weitere Male Sieger beim San Remo-Festival. Mit dem Siegertitel aus dem Jahr 1959 “Piove (Ciao Ciao Bambina)” fuhr er übrigens erneut zu Grand Prix de la Chanson, um ebenfalls als “3. Sieger” aus dem Rennen hervorzugehen. Es wurde sein zweiter Welthit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=n0enVNAU5sY

Beim Grand Prix ist er allerdings nie wieder angetreten, obwohl er Italiens legendäres Festival insgesammt vier Male gewonnen hat.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.