Die Olsenbande begeistern Skandinavien, 11.10.1968

Heute: Start des Kino-Hits “Die Olsenbande”

Am 11. Oktober 1968 war die Olsenbande zum ersten Mal im dänischen Kino zu sehen. Innerhalb von 30 Jahren wurden 14 Teile der ewigen Pechvögel Egon Olsen, Benny Frandsen und Kjelt Jensen gedreht. In Skandinavien und vor allem auch in der DDR war die Olsenbande einach nur Kult.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=lqcRkZcQiz0


In der BRD waren die Filme weniger erfolgreich. Als nach der Wende die Filme in fast allen Dritten Programmen gezeigt wurden, war dieses Phänomen schnell zu erklären. Die Synchronisation der Ost-Ausgabe war einfach gelungen.

Musikalisch gehen wir heute also in das Jahr 1968. Dazu blicken wir auf die Bravo-Musicbox.

“Plus 5” Hits aus dem Oktober 1968

Gleich in der ersten Oktoberwoche springen die Beatles von Platz 11 auf Platz 1 mit ihrer aktuellen Single “Hey Jude”. Zu diesem Hit findet ihr auch eine Song-Geschichte auf schmusa.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/A_MjCqQoLLA


Es dauerte ein wenig bis Tom Jones sich auch bei den Jugendlichen in Deutschland etablierte. Mit “Delilah” gelang ihm einer der Hits des Jahres 1968. Die Nachfolge-Single “Help Yourself” konnte sich ebenfalls weit oben in den Bravo-Charts einnisten. Sein Bildchen war lange Zeit unter den ersten Vier der “Musicbox” vertreten. Ein Grund dafür war sicher auch, dass die “Tom Jones-Show” zu dieser Zeit im deutschen Fernsehen zu sehen war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/69G4A9Jl5N4


Absolute Lieblinge bei den Bravo-Lesern waren auch die Bee Gees. Mit ihrer Single “I’ve Gotta Get A Message To You” waren die Brüder Barry, Robin und Maurice Gibb sowie ihre damaligen Bandmitglieder Vince Melouny und Schlagzeuger Colin Petersen mit der vierten Single in diesem Jahr unter den Top 4 zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/KYkrW7YpRpg


Aufsteiger des Monats Oktober 1968 waren die Beach Boys mit “Do It Again”. Der Song war in ihrer Heimat den USA weniger erfolgreich. Aufgrund ihres Aufenthalts in Europa und einem Auftritt im “Beat-Club” waren die fünf Herren aus Kalifornien ganz oben in den Charts zu finden. Auch zu diesem Hit findet ihre weitere Informationen in einer Song-Geschichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2QyGpLryhbM


Ebenfalls aus den Vereinigten Staaten stammte der Ohio Express. Die Band gehörte zu den Vertretern der Bubble Gum-Music, die in den USA große Erfolge feierte. “Yummy Yummy Yummy” stand im September sogar auf Platz 1 der Bravo Musicbox und war auch im Oktober noch erfolgreich.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/8fEFObAXR88
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.